von Abdel Mottaleb El Husseini - 16. 09. 2011

Die deutsche Israelpolitik behindert den Friedensprozess. Solange die Regierung in Tel Aviv von der internationalen Gemeinschaft nicht zur Politik ein...

von Abdel Mottaleb El Husseini - 13. 07. 2011

Das saudische Regime versucht, gegen den Strom der Veränderung anzuschwimmen. Interner Dissens wird unterdrückt, Soldaten werden in die Nachbarländ...

von Abdel Mottaleb El Husseini - 8. 07. 2011

Die saudischen Wahhabiten stehen für eine Politik der Unterdrückung - ob im eigenen Land oder in benachbarten Ländern. Während Teheran und Riad in...

von Abdel Mottaleb El Husseini - 17. 05. 2011

Nach dem Ende des Regimes Mubarak gewinnt Ägypten enorm an Bedeutung - auch für den Nahost-Friedensprozess. Dass ist kein historischer Zufall, sonde...

MEISTGELESEN

Rechtsterror: Sofortmaßnahmen für eine sichere Gesellschaft
von Katrin Göring-Eckardt

Jeder Mensch – egal, woher sie kommt, egal, wie er aussieht – muss in unserem Land sicher leben können, so Katrin Göring-Eckardt im Statement.

weiterlesen >
Demokrat ist derjenige, den die Linken zum Demokraten erklären
von Jörg Hubert Meuthen

Der CSU-Bundestagsvizepräsident Dr. Hans-Peter Friedrich ist zwar gewiss kein Freund unserer Alternative für Deutschland, aber er hat in den letzten Jahren immer wieder bewiesen, dass er sein aufrechtes Rückgrat als Demokrat nicht verbiegen lässt.

weiterlesen >
Die schärfsten Kritiker der (Stasi-)Elche waren früher selber welche
von Oskar Lafontaine

Zur Verstrickung der CDU in den „SED-Unrechtsstaat“ gab es weitere Hinweise. Welche, das lesen Sie hier von Oskar Lafontaine.

weiterlesen >
Wer ist dieser Michael Bloomberg?
von Rainer Zitelmann

Große TV-Debatte bei den Demokraten: Der Sozialist Bernie Sanders greift Michael Bloomberg scharf an: „Mike Bloomberg has more wealth than the bottom 125 million Americans. That’s wrong and immoral.“ Auch die linke Kandidatin Elizabeth Warren schießt gegen Bloomberg: Er sei ein… Ja, raten

weiterlesen >
Das Ende der großen Krisen
von Tim Huyeng

Die Weltmedien leben von Krisenerzählungen und auch die Soziologie versteht es, die Gesellschaft in die Krise zu reden. Das Angebot ist also groß, eine wichtige Nachfrage bleibt aber unbeantwortet.

weiterlesen >
Albert Camus: Mit Sisyphos gegen die Absurdität
von Stefan Groß-Lobkowicz

„Etsi deus non daretur“ – zu Leben als ob es Gott nicht gäbe. Für Dietrich Bonhoeffer war es die Lebensmaxime eines bekennenden Christen. Für Albert Camus, den Denker des Absurden, ist es die Herausforderung des Lebens, das in einer sinnlosen Welt nur die Revolte proben kann, dem aber alle

weiterlesen >

Mobile Sliding Menu