Mehr Geld nach Griechenland, Italien, Frankreich | The European

Die SPD will französische Verhältnisse in Deutschland

Michael Klonovsky7.02.2018Europa, Politik

Die SPD will noch mehr Geld nach Griechenland, Italien, Frankreich … überweisen. Die SPD will das Geld der deutschen Arbeiter ans afghanische Proletariat verteilen. Die SPD will gleiche Lebensverhältnisse in ganz Europa, also griechische und französische Verhältnisse in Deutschland. Die SPD will die deutschen Töchter der Völkerverständigung opfern. Bezahlen soll all das der deutsche Arbeiter.

b122ccba17.jpeg

„Sehr geehrter Herr Klonovsky,

wenn ich als wohlsituierter studierter Industriebeamter abends auf meinem Sofa sitze und den im feinstaubproduzierenden Komfortkamin züngelnden Flammen nachsehe, plagen mich unreine Gedanken. Vor meinem inneren Auge erscheint Klaus Staecks Plakat – eine Ikone der Sozialdemokratie. Sichtbetonbungalow in Hanglage. Was man damals so für modern und schön hielt. Darüber die Schrift ‚Deutsche Arbeiter! Die SPD will euch eure Villen im Tessin wegnehmen.‘ Das Bild verblasst.

Als nächstes erscheint das Bild eines sich in drei Richtungen gabelndes Wegs. Im Hintergrund das schöne blaue Mittelmeer. Auf dem rechten Weg fährt eine Landmaschine auf die spanische Flagge zu. Auf dem Mittleren Weg eine Premiumfahrzeug auf die italienische. Auf dem linken ein Schützenpanzer auf die griechische. ‚Deutsche Arbeiter! Die SPD will den Clubmed noch mehr bei euch anschreiben lassen.‘ Das Bild verblasst.

Ein Paschtune läuft durch die Fußgängerzone einer deutschen Innenstadt. Filialen der gängigen Ketten sind im Hintergrund erkennbar. Ihm folgen in gebührendem Abstand seine bodentief verhüllten, weiblichen Besitztümer. Sie tragen volle Plastiktüten. ‚Deutsche Arbeiter! Die SPD will eure Abgaben auch an das Proletariat vom Hindukusch verteilen.‘ Das Bild verblasst.
Wann wird die Verwahrlosung auf der materiellen Ebene ankommen?

Eine Banlieue in Frankreich. St. Denis, was auch immer. Araber und Afrikaner bewerfen französische Polizeitruppen mit Pflastersteinen. Reifen brennen. Rauch und Tränengasschwaden treiben über das Schlachtfeld. ‚Deutsche Arbeiter! Die SPD will gleiche Lebensverhältnisse in ganz Europa.‘ Das Bild verblasst.

Ein junges, schönes Mädchen. Seltsam blass. Die Gliedmaßen unbequem verrenkt und halb entblößt liegt sie am Ufer. Ein Schnitt seitlich am Hals. ‚Deutsche Arbeiter! Die SPD will eure Töchter für die Völkerverständigung.‘ Das Bild verblasst.

Ich würde es mir einiges kosten lassen, solche Plakate an S-Bahnhöfen und in den Industriegebieten vor den Werkhallen jener Betriebe zu sehen, die heute noch dafür sorgen, dass die Verwahrlosung dieses Landes noch nicht auf der materiellen Ebene angekommen ist.“

Quelle: “Acta diurna”:https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Krieg sorgt pro deutschem Haushalt für 242 Euro Mehrkosten im Monat

Der Ukraine-Krieg führt zu steigenden Energie- und Lebensmittelpreisen und heizt die ohnehin hohe Inflation weiter an. Die Preissteigerungen belasten insbesondere Menschen mit geringem Einkommen. Bei Fleisch und Süßigkeiten wird jetzt gespart. Eine Marktanalyse von PWC liefert verblüffende Einbl

„Brutal toxisch“ – Anleger grausen sich vor Steuer für Kriegsgewinnler

Sollen Mineralölkonzerne, die Milliardengewinne durch die Folgen des Krieges einfahren, mit einer Sondersteuer belegt werden? Sollen auch gutverdienende Rüstungsfirmen höhere Steuern zahlen? In Deutschland sind Linke und Grüne dafür. In anderen Ländern haben auch konservative Regierungen die

1000 gefallene Soldaten pro Kilometer Land-Eroberung

Die russische Offensive im Donbas kommt nur langsam voran. Die Verluste sind gewaltig. Rund um Charkiw gelingt den Ukrainern die Rückeroberung von einzelnen Dörfern. Russische Truppen werden jenseits der Artilleriereichweite zurückgedrängt.

Dieser Mann muss den Krieg verhindern

Die Nato bekommt einen neuen Oberbefehlshaber: Christopher Cavoli hat die gefährlichste Aufgabe der Welt: Der US-General muss die Ostflanke der Nato sichern und die Waffen und Munition für die Ukraine organisieren. Dabei darf er die Nato nicht in einen Krieg führen. Der in Deutschland geborene Of

Wie die Deutschen ticken: Unerwünschte Koalitionen straft der Wähler ab

Wenn am Sonntag um 18:00 Uhr die Wahllokale in Nordrhein-Westfalen schließen und die ersten Prognosen und später Hochrechnungen veröffentlicht werden, weiß man, was die einzelnen Parteien im Vergleich zur letzten Wahl gewonnen bzw. verloren haben. Aber erkennt man daraus den wirklichen Wählerwu

An der Ukraine entscheidet sich das westliche Bündnis.

Deutschland befindet sich an einem Scheideweg. Aber das teilt es mit anderen Partnern. Der russische Krieg gegen die Ukraine hat das jahrzehntelange Denken nicht nur über Russland, sondern auch über die Rolle Deutschlands bei der Gewährleistung von Frieden und Sicherheit in Europa auf den Kopf g

Mobile Sliding Menu