Folgt der Sandale!

Michael Conrad3.03.2010Gesellschaft & Kultur, Medien, Wirtschaft

Nicht jeder Vermarkter wirbt erfolgreich, nicht jeder setzt die richtigen Medien ein. Trotz Krise gibt es aber immer noch Führungskräfte, die mit Anerkennung werben und umworben werden. Der Schlüssel zur erfolgreichen Vermarktung bleibt somit die Kreativität, findet Werbelegende Michael Conrad.

Grundsätzlich von Krise zu reden ist Quatsch. Es gibt schlechte Werbung und es gibt gute Werbung. Und das, seit es Werbung gibt. Klischiertes, Destruktives, Unmenschliches repräsentiert die Masse und ist nicht konkurrenzfähig. Frische Ideen, exzellent ausgeführt, die neue Standards setzen innerhalb der Kategorie des Produkts oder innerhalb aller Kommunikation, sind rar wie Hornbach. So fliegt das meiste an den Menschen vorbei und mit ihm das investierte Geld. Wenn es eine Krise gibt, dann ist sie selbst gemacht.

Zwei paar Sandalen bestellt

Werben macht bekannt oder verführt. Werbung gehört zum Vermarkten. Ohne Werben läuft nichts. Ich habe letzten Samstag zwei Paar Sandalen bestellt. Bei einem Sandalenmacher in Freiburg. Seine Website hat mich auf ihn aufmerksam gemacht. Er erzählte mir von seiner Klientel vor 2004. Sie kam von Freiburg und Umgebung. Dann machte ihm ein Freund seine Website. Logistisch sehr gekonnt bearbeitet. Googeln Sie “Sandalen”, Sie finden ihn unter den ersten acht Adressen. Hier wirbt er für seine Produkte. Erfolgreich. Heute bekommt er Aufträge aus aller Welt.

Apple, Nike und Sixt

Natürlich, nicht jeder Vermarkter wirbt erfolgreich. Nicht jeder Vermarkter setzt die richtigen Medien ein. Werben reicht vom Bekanntmachen bis zur Verführung. Werbestücke werden bewundert oder verachtet. Apple, Nike, Sixt, Audi, Dove, Axe, Johnny Walker, Oasis, “The Best Job In The World”, die Schweizer Felsenputzer, Obamas Wahlkampagne, The Zimbabwean Newspaper, T-Mobile, Sony, Honda, Burger King, Red Cross Portugal, Hornbach – wie schon erwähnt – und so weiter. Beispiele mit einem hohen “Wiedersehen-macht-Freude-Faktor”, inspirierend gedacht und brillant gemacht. Das sieht nicht nach Krise aus. Sondern mehr nach hervorragender kreativer Führung.

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Terror von Links wird nicht bekämpft

Nach den linksterroristischen Ausschreitungen an Silvester war Leipzig-Connewitz in aller Munde und vor allem in den Schlagzeilen. Dabei ging nicht nur unter, dass es bundesweit Ausschreitungen mit Angriffen auf Polizei und Rettungskräfte gegeben hat, sondern dass auch die Thomaskirche in Leipzig d

Warum bleibt die FDP so schwach?

Zu Beginn des Jahres 2020 wird in der Innenpolitik heftig über das Werben von CSU-Chef Markus Söder für einen Umbau der Bundesregierung debattiert. Über die verhaltene Reaktion der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer. Und über die Forderung des neuen SPD-Vorsitzenden Norbert Walter-Borj

Die USA praktizieren den Terror

US-Präsident Trump will keinen Frieden im Nahen Osten, sondern Krieg. Aber selbst in deutschen Medien wird die gezielte Tötung des iranischen Generals Soleimani mit dem Kampf gegen den Terror gerechtfertigt. Eine besonders dreiste Lüge.

„Kosten- und Programm-Exzesse der öffentlich-rechtlichen Sender spalten die Gesellschaft“

Die konservative Basisbewegung innerhalb der CDU/CSU setzt sich dafür ein, die Finanzierung und Programmgestaltung der öffentlich-rechtlichen Sender wieder auf deren Kernaufgaben zurückzuführen.

Die Bundesregierung muss Donald Trump die Gefolgschaft verweigern

Dritter Tag im neuen Jahrzehnt und ein Krieg mit gigantischen Folgen droht. Die US-Morde an dem Kommandeur der iranischen Quds-Brigaden Qassem Soleimani und dem Vizekommandeur der irakischen Volksmobilmachungskräfte (PMF) Abu Mahdi al-Muhandis sollen offenbar einen US-Krieg gegen den Iran vom Zaun

Frau Merkel, treten Sie endlich zurück

Vera Lengsfeld hat einen offenen Brief an die Kanzlerin geschrieben. Und bemerkt: "Alle Fehler ihrer Kanzlerschaft aufzuzählen würde den Rahmen dieser Ansprache sprengen. Deshalb seien nur die verheerendsten genannt." Welche es sind, lesen Sie hier.

Mobile Sliding Menu