Mediadaten

Ansprechpartner

Marketing / Kooperationen
Michaela Ellen Lenz
Verlagsleiterin

WEIMER MEDIA GROUP GmbH
Maximilianstraße 13, 80539 München
Mobil: +49(0)171 55 97 641
michaela.lenz@weimermedia.de

Disposition
WEIMER MED”(T-Online)”:https://www.t-online.de/IA GROUP GmbH
Seestraße 16, 83684 Tegernsee
Tel.: +49 (0)8022 70 44 443
anzeigen@boerse-am-sonntag.de

Kunden von BusinessAD wenden sich bitte an:

Business Advertising GmbH
Tersteegenstraße 30
40474 Düsseldorf

Web: http://www.businessad.de/channel/wirtschaft-finanzen/european
E-Mail: werbung@businessad.de
Tel: 0211/179347-50
Fax: 0211/179347-57

Medialeistung Online:

Seitenaufrufe: 510.856 (Februar 2018)
Besuche: 318.816

Leserschaft:
  • Onlineaffin
  • Meinungsmacher
  • Alter von 20-59 Jahre
  • HH-Netto-Einkommen > 3.000 Euro pro Monat
Kooperationspartner:

Über unsere Kooperationspartner erreichen wir mit unseren Inhalten bis zu 450.000 Leser täglich.
 Unsere Partner sind:

MEIST KOMMENTIERT

Die AfD ist der Aufstand der Straße gegen die Zumutung des kategorischen Imperativs

Die mangelnde Problemlösungsfähigkeit, die den regierenden Parteien in Umfragen unterstellt wird, scheint mir das eigentliche Problem. Keiner behauptet, die AfD könne die Probleme lösen oder habe die Konzepte dafür; sie ist reine Protestpartei, inhaltlich nichts sagend.

Die DDR kommt wieder!

Zwei Drittel der Berliner befürworten einen Mietendeckel, wenn die Mieten zu stark ansteigen. Das Bundesverfassungsgericht sagt, dass „preisrechtliche Vorschriften, die durch sozialpolitische Ziele legitimiert werden, verfassungsrechtlich nicht ausgeschlossen sind“. Die Mietpreisexplosion in Be

Die AfD verändert die politische Geographie

Am 1. September wird in Brandenburg und Sachsen gewählt. Die ermatteten Volksparteien bekommen ihre Quittung für eine Politik politischer Lethargie. Die AfD pflügt seit Wochen die politische Landschaft um, aber warum hat sie so eine Macht in Ostdeutschland?

Das völkische Denken der AfD ist antibürgerlich

Frank-Walter Steinmeier hat große Zweifel an der bürgerlichen Selbstdarstellung der AfD geäußert. Damit reagierteder Bundespräsident auf Äußerungen des Parteivorsitzenden Alexander Gauland, der seine Partei nach den Wahlen in Brandenburg und Sachsen als "Vertreter des Bürgertums" bezeichnet

Der Klassenkampf hat gerade erst begonnen

Es ist hohe Zeit zu begreifen, dass der linke Zeitgeist brandgefährlich ist. Jene, die das, was sie für das Gute halten, wie eine Monstranz vor sich her tragen und unermüdlich die Welt verbessern wollen, lassen alle Hemmungen fallen, wenn sie feststellen müssen, dass es Andersdenkende gibt.

Öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten machen linke Berichtserstattung

Zur Studie des Reuters Institute, wonach die öffentlich-rechtlichen Sender lediglich eine Minderheit der Bevölkerung erreichen, die sich darüber hinaus links der Mitte verortet, erklärt der AfD-Fraktionsvorsitzende Alexander Gauland.

Mobile Sliding Menu