Die Kunden hätten sich gegenüber ihren Banken einen kritischeren Umgang angewöhnen müssen. Georg von Boeselager

Matthias T. J. Grimme

Matthias T. J.  Grimme

Der Autor und Verleger wurde 1953 in Hamburg geboren. Er arbeitete zunächst als Krankenpfleger, Sozialarbeiter und 15 Jahre in der Psychiatrie. Er ist Mitbesitzer des Charon-Verlages, der die BDSM-Zeitschrift „Schlagzeilen“ herausgibt und schrieb die beiden grundlegenden Werke „Das SM-Handbuch“ und „Das Bondage-Handbuch“. Er ist außerdem Veranstalter von „Les Fleurs du Mal“-, „abART“- und Respekt!“-Partys.

Zuletzt aktualisiert am 06.08.2012

Debatte

Nicht zur Nachahmung empfohlen

„Shades of Grey“ wird in der SM-Szene zwar gelesen, aber es gibt bessere Bücher zum Thema. Neulinge sollten das Buch allerdings auf keinen Fall als Anleitung zum Nachspielen verwenden.

Debatte

Disziplin, Dominanz und Unterwerfung

Wenn jemand sein Interesse für BDSM erkennt, möchte er schnell einen passenden Gegenspieler dazu kennenlernen. Das ist nicht immer leichter, aber so schwer auch wieder nicht. Matthias T. J. Grimme, Autor des SM-Handbuchs, erklärt, warum man bei Erstkontakten nicht gleich seine Einschränkung auf grüngestreifte Gummiseile offenbaren sollte.

meistgelesen / meistkommentiert