Letztendlich ist die Wahrheit Gottes Sache. Margot Käßmann

Matthias Matussek

Matthias Matussek

Nach seinem Diplom an der Deutschen Journalistenschule begann Matthias Matussek 1977 seine journalistische Karriere als Kulturredakteur beim Berliner Abend. Später arbeitete er für den „Stern“ und ging 1987 zum „Spiegel". Er war Sonderkorrespondent in Ostberlin und leitete die Büros in New York, Rio de Janeiro und London. In New York war er ebenfalls für amerikanische Medien tätig. 2014 wechselte er zu der „Welt“. Sein aktuelles Buch Die Apokalypse nach Richard ist 2012 erschienen

Zuletzt aktualisiert am 12.09.2016

Debatte

Sehnsucht nach Identität

Die Debatte, die um Thilo Sarrazins Buch ausgebrochen ist, ist nicht nur eine über Integration, sondern auch darüber, was wir für wichtig halten. Sie ist überfällig.

Gespräch

„Leute haben zu meiner Meinung eine Meinung.“
Matthias Matussek

Gespräch

meistgelesen / meistkommentiert