Das Haus Europa darf kein Krankenhaus sein. Karl Dedecius

Martina Fietz

Martina Fietz

Sie ist Parlamentarische Korrespondentin von Focus Online. Schon in Bonn hat sie das politische Geschehen beobachtet und bewertet – für „Die Welt“. Mit dem Umzug von Parlament und Regierung nach Berlin kam sie 1999 an die Spree, war zunächst Büroleiterin von „Bunte“, dann Chefkorrespondentin der „Welt am Sonntag“. Von 2004 bis 2010 war sie Parlamentarische Korrespondentin von „Cicero“.

Zuletzt aktualisiert am 15.01.2013

Debatte

Der nicht verlieren kann

Frank-Walter Steinmeier mag in der Troika die unwichtigste Rolle spielen. Für die Wahl 2013 hat er sich aber am besten positioniert.

Debatte

Merkel und die ängstlichen Männer

Wenige Monate nach dem Start der Koalition muss Kanzlerin Angela Merkel gegen die Ängste der Parteichefs eine klare Linie erzwingen. FDP-Chef Westerwelle befürchtet Gesichts-, CSU-Chef Seehofer Bedeutungsverlust. Ein Debakel bahnt sich an.

Debatte

Scheitert Guttenberg nun doch an Kunduz?

Guttenberg hat eine erste Fehleinschätzung des Angriffs von Kunduz eingeräumt. Auf eine genaue Erklärung des Vorgangs wartet die Öffentlichkeit noch. Der charmante Aufsteiger hält dem Rücktrittsruf aus der Opposition allerdings stand.

Debatte

Die Vertuschungsaffäre

In seinem offensichtlichen Bemühen, den Vorgang nicht als Fehler der Truppe darzustellen, hat Jung selbst zu viele Fehler gemacht.

Debatte

Die Partei ist wieder sie selbst

In Dresden demonstriert die SPD nach dem katastrophalen Wahlergebnis Harmonie, die "Hinterzimmer-Nominierung" von Sigmar Gabriel und Andrea Nahles scheint verziehen. Jetzt gilt es, den Alltagstest in der Opposition zu bestehen.

Debatte

Weder Kahlschlag noch Zeitenwende

Das schwarz-gelbe Koalitionsprogramm hat samt dem neuen Kabinett für keine großen Überraschungen gesorgt. Mal wieder wurde die Chance verpasst, neue gesellschaftliche Impulse zu setzen.

Debatte

Jetzt schlägt's Guido

FDP-Chef Guido Westerwelle hat sich gewandelt: vom politischen Provokateur der Kohl-Ära über den Spaß-Politiker der Jahrtausendwende zum seriösen Mehrheitsbeschaffer für das bürgerliche Lager. Mit dem Vorurteil, der FDP ginge es allein um die Macht, räumte er auf. Jetzt richten sich an Guido Westerwelle und seine Mannschaft große Erwartungen.

Debatte

Parteiarbeit liegt ihm nicht

Die SPD sucht einen neuen Vorsitzenden, man kann ihr nur wünschen, dass es am Ende nicht Klaus Wowereit wird. Berlins Regierender Bürgermeister versteht sich auf die Kunst des Schmeichelns, er ist aber niemand, der in der Partei die unterschiedlichen Flügel integrieren kann.

Debatte

Die Kanzlerin wird zur Getriebenen

Kanzlerin Angela Merkel präsentierte sich am Sonntag als strahlende Siegerin. Doch lange wird das Glück nicht währen: Sie muss das CDU-Profil schärfen. Denn die Liberalen werden die Bundeskanzlerin vor sich hertreiben. Die SPD wird derweil nach links rücken, und die Grünen müssen sich nach rechts öffnen. Die Politik in Deutschland wird sich somit polarisieren.

meistgelesen / meistkommentiert