Auch Sie ganz persönlich können Konjunkturmotor sein. Gerhard Schröder

CSU verliert absolute Mehrheit

Die CSU hat die absolute Mehrheit verloren. Die Partei von Ministerpräsident Markus Söder bleibt trotz großer Verluste stärkste Kraft, auch die SPD musste schwere Einbußen hinnehmen. Die Grünen kommen mit einem historisch starken Ergebnis auf Platz zwei, die Freien Wähler auf Rang drei. Die AfD schafft den Sprung in den Landtag, für DIE LINKE reicht es nicht. Auch die FDP knackt die 5 Prozent.

Auch laut der zweiten Hochrechnung der ARD müssen CSU und SPD herbe Verluste hinnehmen. Freuen dürfen sich hingegen die Grünen und die Freien Wähler, ganz knapp in den Landtag geschafft hat es auch die FDP.

CSU: 36,1 Prozent / SPD: 9,6 Prozent / Freie Wähler: 11,6 Prozent / Grüne: 18,1 Prozent / FDP: 5 Prozent / Linke: 3,5 Prozent / AfD: 10,7 Prozent.

Grünen-Politikerin Claudia Roth wertete das Wahlergebnis als Votum für ein “humanes Bayern” und einen Politikwechsel. CSU-Generalsekretär Markus Blume hingegen zeigte sich enttäuscht über das schlechte Ergebnis seiner Partei, will aber noch keine Aussagen zu einer möglichen Koalition machen.

“Wir nehmen das Ergebnis mit Demut an”

Die CSU hat aber einen klaren Regierungsauftrag, sagte Ministerpräsident Markus Söder. “Unser klares Ziel ist es, diese Verantwortung zu schultern”. Und “Bayern kann eine stabile Regierung bilden”, so der CSU-Politiker.

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Vera Lengsfeld, Andrea Nahles, Alexander Dobrindt.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Spd, Landtagswahl, Csu

Gespräch

Medium_67e82869bb

Kolumne

Medium_ef2be7c711
von Wolfram Weimer
12.02.2019

Kolumne

Medium_ef2be7c711
von Wolfram Weimer
08.01.2019
meistgelesen / meistkommentiert