Ich nehme die Wahl an

von Martin Sonneborn17.02.2012Innenpolitik

Die European-Leser haben auf Facebook entschieden: Martin Sonneborn soll Christian Wulff beerben. Und der nimmt die Wahl an. In einem kurzen Statement stellt er seine ganz besonderen Vorzüge für das Amt heraus.

Liebe European-Leser, Ich bedanke mich für Ihr Vertrauen und nehme die Wahl an. In weiten Teilen des sogenannten Internets werde ich bereits seit einiger Zeit als Wulff 2.0 gehandelt: Wie mein Vorgänger komme ich aus Osnabrück, bin ein politisch blasser Typ mit absolutem Willen zur Macht, habe die falschen Freunde und lasse mir gerne Getränke ausgeben. Ähnlich wie Christian Wulff habe ich mich stets hervorgetan, wenn es darum ging, das “Amt des Bundespräsidenten(Link)”:http://www.theeuropean.de/alexander-goerlach/10017-christian-wulff-ist-nicht-mehr-bundespraesident zu beschädigen. Zu Johannes Raus Zeiten hat mich ein entsprechendes Titanic-Editorial mal mehrere Tausend Euro gekostet. Ich gelobe, den eingeschlagenen Weg mit aller mir zur Verfügung stehenden Kraft weiter zu gehen und dieses unwürdige und sinnlose Amt noch weiter herunterzuwirtschaften.  Antreten kann ich in zwei bis drei Wochen, “Schloss Bellevue würde ich übernehmen, Bettina und Wulffs fiese Freunde jedoch nicht(Link)”:http://www.theeuropean.de/stefan-gaertner/10027-kein-bundespraesident-gauck. Georg Schramm wird Pressesprecher und Maschmeyer kriegt Hausverbot. Alles weitere erfahren Sie dann aus den entsprechenden Medien. Oder ich brülle es K. Diekmann auf die Mailbox. Viele Grüße Martin Sonneborn _”Wollen Sie auch Martin Sonneborn als neuen Bundespräsidenten? Hier finden Sie unsere Facebook-Umfrage(Link)”:https://www.facebook.com/questions/10150571047306794/?qa_ref=ssp_

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Frau Weidel: Was hat es zu bedeuten, dass ich per Google nur Schweigen der AfD zu dieser Frage vorfinde?

Nach dem Attentat in Halle hat Boris Palmer (Die Grünen) an Alice Weidel (AfD) einen Offenen Brief geschrieben und fragt: "Wäre es nicht notwendig, dass Sie zu dieser Tatsache eine politische Bewertung abgeben? Wie stehen Sie dazu, dass Rassismus und Antisemitismus in Deutschland wieder zu Morden

Der Islam und das linke Weltbild sollen mit allen Mitteln geschützt werden

Montag am frühen Abend im hessischen Limburg: Ein großer LKW steht vor der roten Ampel. Plötzlich reißt ein Mann (ca. 30 Jahre, Vollbart) die Fahrertür auf, starrt den LKW-Führer mit weit geöffneten Augen an. Dann zerrt er ihn mit Gewalt aus seinem Fahrzeug, setzt sich selbst rein und fährt

Fünf Gründe warum die Linkspartei an Geltungskraft verliert

Einst regierte die LINKE den Osten unisono und war als Kümmererpartei allgegenwärtig. Der deutsche Osten der Puls und die Partei seine Herzkammer. Doch die Windrichtung hat sich geändert, die Herzen auch: Die LINKE ist im Abschwung und verliert an Atem, ihr droht der Infarkt, wenn nicht gleich de

Erdogan will die Tore bis Wien öffnen

Trumps wilder Rückzug aus Syrien macht Erdogan den Weg frei für seinen historischen Masterplan: Ein Eroberungsfeldzug zur Wiederherstellung des Osmanischen Reiches. Nicht nur die Kurden sind in Gefahr. Auch Europa droht gewaltiges Ungemach.

„Das Volk gegen seine Vertreter“ lautet Johnsons Devise

Der Mann hat keine Skrupel. Er agiert in einem bemerkenswert polemischen Wahlkampfmodus. Da wird das Florett der Rhetorik beiseitegelegt und zum rostigen Beil gegriffen. Boris Ziel sind Neuwahlen, weil er hofft, dass ihm die Wähler Recht geben und sich gegen ihre Vertreter im Unterhaus wenden werde

"Sag' mir, wo du stehst!"

Kann man den Klimawandel als ernstes Problem betrachten und trotzdem genervt sein von der allgegenwärtigen Klimapropaganda?

Mobile Sliding Menu