Die FDP existiert nur noch als aufblasbare Attrappe. Heribert Prantl

Es ist ein schwarzer Tag für die SPD

Heute ist ein schwerer Tag für die deutsche Sozialdemokratie. Wir haben unser Wahlziel verfehlt. Wir haben die Bundestagswahl verloren. Wir werden aber mit dieser Prozentzahl für unsere Werte weiterkämpfen, so Martin Schulz

Wir haben es nicht geschafft, unsere traditionelle Wählerbasis zu erhalten. Besonders bedrückend für uns alle ist die Stärke der AfD. Mit ihr wird künftig eine rechtsextreme Partei in den Bundestag ziehen. Kein Demokrat kann darüber hinweggehen.

Es ist uns nicht gelungen, dass Deutschland stark genug ist, um Niemanden zu vergessen. Daher bleibt es die zentrale Aufgabe der SPD, den Kampf um Toleranz und Gerechtigkeit weiterführen. Wir sind das Bollwerk für die Demokratie.

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Andrea Nahles, Thomas Kreuzer, Rainer Wendt.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Spd, Martin-schulz

Debatte

Agenda 2010: Eigentlich zu gut, um wahr zu sein

Medium_1349366fa3

War Gerhard Schröder der Macron Deutschlands?

Macron versucht es aktuell, Schröder hat es bereits getan: Einmal das große Rad der Politik drehen. Doch nicht Macher verhelfen einer Reform zum Erfolg, sondern die Zivilgesellschaft und ihre Ideen. weiterlesen

Medium_53a9f30f70
von Florian A. Hartjen
05.12.2018

Debatte

Die SPD ist unglaubwürdig

Medium_fb2fbb2354

Hartz IV-Geschwafel

Jetzt wollen SPD und Grüne, die Hartz IV verbrochen haben, Hartz IV abschaffen, schreibt Oskar Lafontaine. weiterlesen

Medium_169fd8a9b4
von Oskar Lafontaine
04.12.2018

Kolumne

Medium_b166e0eb31
von Hans-Martin Esser
29.11.2018
meistgelesen / meistkommentiert