von Martin Eiermann - 7. 05. 2016

Die Vision von Bernie Sanders ist keine Abkehr von politischen Institutionen, sondern die Neujustierung der Politik zugunsten der Mittel- und Untersch...

von Martin Eiermann - 15. 02. 2016

Krieg in Syrien, Krieg im Irak. Der aussichtsreiche Kandidat auf das Amt des amerikanischen Präsidenten Ted Cruz spricht davon Syrien mit einem Bombe...

von Martin Eiermann - 22. 01. 2016

Die Genforschung steht vor einem Durchbruch: Die Technik mit dem kryptischen Namen CRISPR erlaubt es, aus dem Erbgut einzelne Gene herauszuschneiden u...

von Martin Eiermann - 28. 07. 2015

Der Flüchtlingsstrom im Mittelmeerraum zeigt die Grenzen der Globalisierung auf. Sie funktioniert nur, weil nicht alle an ihr teilhaben können....

von Martin Eiermann - 11. 06. 2015

Deutsche blicken gerne mit spöttischem Blick auf die USA. Das verrät mehr über den deutschen Michel, als ihm lieb ist....

von Martin Eiermann - 15. 04. 2015

Wir lieben geschlossene Weltbilder. Was aber, wenn unsere Sicht der Welt entweder faktisch falsch oder zunehmend anachronistisch ist?...

von Martin Eiermann - 19. 01. 2015

Wie einst Atlas müssen heute du und ich die Last der Welt schultern. Verantwortungslos!...

von Martin Eiermann - 2. 11. 2014

Das japanische Ungeheuer „Godzilla“ antizipierte einst die Ängste und die Logik eines ganzen Jahrhunderts. Wer könnte in seine Fußstapfen trete...

von Martin Eiermann - 16. 08. 2013

Zweieinhalb Jahre nach Sarrazin will in Deutschland fast niemand mehr über Zuwanderung sprechen. Das ist verständlich: Debatten über Immigration si...

von Martin Eiermann - 4. 08. 2013

Zwanzig Jahre lang haben wir an eine bessere Zukunft im Netz geglaubt. Doch seit diesem Sommer ist es vorbei mit der Unschuld. ...

von Martin Eiermann - 25. 06. 2013

Was die Proteste in Brasilien und Griechenland uns über das 21. Jahrhundert lehren. ...

von Martin Eiermann - 12. 06. 2013

Geheimdienste und Privatwirtschaft sitzen allzu oft im gleichen Boot: Die einen werfen die Netze aus, die anderen füllen sie fleißig mit personenbez...

von Martin Eiermann - 7. 06. 2013

Die meisten spontanen und lokalen Demonstrationen sind weder spontan noch lokal. ...

von Martin Eiermann - 11. 05. 2013

Henryk Broder versucht sich an einer Kritik von US-Präsident Obama und verzettelt sich hoffnungslos. ...

von Martin Eiermann - 16. 04. 2013

Selten ist das Ungleichgewicht zwischen verfügbaren und verlässlichen Informationen so groß wie in den Stunden direkt nach einer großen Tragödie....

von Martin Eiermann - 8. 04. 2013

Mit Margaret Thatcher ist die letzte Staats- und Parteichefin aus einer Zeit gestorben, die schon seit 2008 in der Auflösung begriffen ist. ...

von Martin Eiermann - 28. 03. 2013

Türkische Medien müssen beim NSU-Prozess draußen bleiben. Schuld daran ist die Pedanterie der bayerischen Justiz. ...

von Martin Eiermann - 7. 03. 2013

Die Revolution ist lange vor Chávez gestorben. Am Ende ging es dem Venezolaner nicht mehr um den Kampf gegen den Neoliberalismus, sondern um die Kons...

von Martin Eiermann - 28. 02. 2013

Was eine Kleine Anfrage der Linkspartei mit einem gescheiterten Autotest verbindet....

von Martin Eiermann - 7. 02. 2013

Die Aberkennung des Doktortitels ist keine Ohrfeige für deutsche Studenten – sondern höchstens für Ministerin Schavan persönlich....

von Martin Eiermann - 26. 01. 2013

Ein Astrid Lindgren-Buch macht noch lange keine Zensur. Eine Replik auf die selbsternannten Verteidiger der Meinungsfreiheit. ...

von Martin Eiermann - 22. 01. 2013

Vor vier Jahren war der Rassismus eines der bestimmenden Themen zu Obamas Amtseinführung. Über den Klassismus will dieses Mal niemand reden. ...

von Martin Eiermann - 17. 01. 2013

Ein Plädoyer für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk – und für die neue Rundfunkgebühr. ...

von Martin Eiermann - 27. 12. 2012

Einmal pro Jahr bietet sich die Gelegenheit, mit der versammelten Familie zu sprechen. Kirchliche Dogmen lenken da nur ab. ...

von Martin Eiermann - 13. 12. 2012

Mit einer Bezahlschranke will Welt Online auf die Krise des Journalismus reagieren. Viel Erfolg! Doch ausreichen wird es nicht. ...

von Martin Eiermann - 29. 11. 2012

Zensur ist immer häufiger angewiesen auf die Kooperation international agierender IT-Unternehmen. Zeit für eine Debatte über die Ethik des Wirtscha...

von Martin Eiermann - 22. 11. 2012

Nach der Frankfurter Rundschau steht auch die Financial Times Deutschland vor dem Aus. Bisherige Geschäftsmodelle sind gescheitert. Zeit für radikal...

von Martin Eiermann - 17. 11. 2012

Solange Extremisten vom Krieg profitieren, muss der Frieden eine Illusion bleiben. ...

von Martin Eiermann - 15. 11. 2012

Nicht der Seitensprung von General Petraeus ist ein Skandal - sondern die Tatsache, dass sich das FBI offensichtlich ungestört durch das Privatleben ...

von Martin Eiermann - 7. 11. 2012

Am Morgen nach der Schlacht werden die Kosten des Wahlkampfes offensichtlich – und die Hoffnung auf das, was von vier weiteren Jahren unter Obama zu...

von Martin Eiermann - 25. 10. 2012

Ein Skandal erschüttert die britische Presse. Dieses Mal mitten im Zentrum des Journalismus. Es geht um Pädophilie – und um das Eingeständnis des...

von Martin Eiermann - 18. 10. 2012

Unter dem Deckmantel der Euro-Krise werden sozialstaatliche Kürzungen durchgedrückt. Doch das eine hat erstaunlich wenig mit dem anderen zu tun. ...

von Martin Eiermann - 4. 10. 2012

Es herrscht Katerstimmung: Das erste TV-Duell zwischen Romney und Obama ist der metaphorische Eimer kalten Wassers auf die heiße und oftmals blinde L...

von Martin Eiermann - 27. 09. 2012

Was, wenn die Halbwertszeit von Vorhersagen zur Zukunft Europas kaum länger ist als der tägliche Nachrichtenzyklus?...

von Martin Eiermann - 20. 09. 2012

Ich habe es satt, dass meine Meinungsfreiheit als Deckmantel für euren Schwachsinn herhalten muss....

von Martin Eiermann - 13. 09. 2012

Zum Urheber des Mohammed-Films auf Youtube fehlen stichhaltige Informationen – viele Medien scheint das nicht zu stören....

von Martin Eiermann - 6. 09. 2012

Der amerikanische Wahlkampf und die deutsche Beschneidungsdebatte zeigen, wie erschreckend weit sich die mediale Debatte von belastbaren Fakten entfer...

von Martin Eiermann - 30. 08. 2012

Deutsche Medien zerpflücken Mitt Romney als rückgrat- und eigenschaftslosen Politiker. 47 Prozent der Amerikaner sind anscheinend dumm genug, ihm tr...

von Martin Eiermann - 23. 08. 2012

Der Teaser ist der Blinddarm der publizistischen Schaffens- und Verwertungskette. Man merkt ihn sich selten – es sei denn, er macht Ärger. ...

von Martin Eiermann - 16. 08. 2012

Israel plant für den Krieg mit dem Iran. Wer darüber schreibt, kann sich nicht auf Moral und Realpolitik verlassen. ...

von Martin Eiermann - 5. 08. 2012

Die „Süddeutsche“ kündigt an, künftig auf konkurrierende Nachrichtenseiten zu verlinken. Was lange währt, wird endlich gut....

von Martin Eiermann - 26. 07. 2012

Eine Falschmeldung aus Ägypten sorgt für Aufregung – und zeigt, wie leicht uns die Tyrannei des Augenblicks den passenden Rahmen vergessen lässt....

von Martin Eiermann - 20. 07. 2012

In der Medienlandschaft wird Vielfalt nur noch vorgegaukelt. Was bleibt, ist Planwirtschaft: zentrale Produktion von Inhalten, Mangelwirtschaft, monop...

von Martin Eiermann - 12. 07. 2012

Wenn es um die Verteidigung des Papstes geht, geht die CSU über Leichen. Das derzeitige Opfer: Die freie Presse. ...

von Martin Eiermann - 5. 07. 2012

Der Treibstoff für hitzige Debatten: ein starkes Bauchgefühl ohne lästige Realitätschecks, frei nach dem Motto: Suche Thema, biete Meinung. ...

von Martin Eiermann - 14. 06. 2012

Anstatt über die Zukunft Europas zu sprechen, flüchten wir uns zurück in die vorgetäuschte Idylle der Nationalstaaten. ...

von Martin Eiermann - 7. 06. 2012

Wer Waffen in den Nahen Osten exportieren will, der muss auch mit den Konsequenzen leben lernen. ...

von Martin Eiermann - 3. 06. 2012

Deutschen Debatten zur Zukunft der Medien fehlt der innovative Impuls. Anstatt alte Weisheiten über Bord zu werfen, ergötzen wir uns an den eigenen ...

von Martin Eiermann - 27. 05. 2012

Unter dem Deckmantel der Neutralität werden rechtspopulistische Konventionen salonfähig. ...

von Martin Eiermann - 20. 05. 2012

67 Tage hat Christian Wulff bis zum Rücktritt gebraucht, Röttgen blieben drei Tage bis zum Rauswurf. Wenn es hart auf hart kommt, haben wir uns vor ...

von Martin Eiermann - 13. 05. 2012

Wer austeilen will, muss auch bereit sein, Verantwortung für die eigenen Worte zu übernehmen. Ein Blick nach NRW. ...

von Martin Eiermann - 6. 05. 2012

Das beste an Artikeln sind oftmals die Kommentare darunter. ...

von Martin Eiermann - 20. 04. 2012

Der Antisemitismus-Vorwurf an Grass ist absurd. Was bleibt uns eigentlich noch, wenn wir es wirklich mit Judenhass zu tun haben? ...

von Martin Eiermann - 15. 04. 2012

Während der technologische Fortschritt den Journalismus verändert, haben sich deutsche Verlage an der Seitenlinie verkrochen. Innovation findet ande...

von Martin Eiermann - 1. 04. 2012

Selbst der ernsthafteste Kritiker verödet ohne die jährliche Dosis Humor. ...

von Martin Eiermann - 25. 03. 2012

Am 22. Mai greift Thilo Sarrazin den Euro an. Uns bleiben zwei Monate, um den Journalismus auf einen neuen Shitstorm vorzubereiten. ...

von Martin Eiermann - 18. 03. 2012

Der Spiegel kündigt an, Online und Print künftig stärker trennen zu wollen – um den Verkauf der hauseigenen PDF-Ausgabe zu befeuern. lmao. ...

von Martin Eiermann - 15. 03. 2012

Innerhalb weniger Stunden haben es bahrainische Aktivisten geschafft, mit dem Hashtag #killingkhawaja die internationalen "Trending Topics" bei Twitte...

von Martin Eiermann - 10. 03. 2012

Ein gigantischer Sonnensturm hat die Erde mit voller Breitseite erwischt. Wer weiß, ob wir beim nächsten Mal ähnlich glücklich am Chaos vorbeischr...

von Martin Eiermann - 26. 02. 2012

Während wir über ACTA und die „Kostenloskultur“ streiten, bezahlen anderswo die Menschen den tragischen Preis für guten Journalismus. ...

von Martin Eiermann - 17. 02. 2012

Mit seltender Einigkeit versuchen die Medien, die „Amtswürde“ des Bundespräsidenten zu retten. Doch Wulff ist nicht über die Würde gestolpert,...

von Martin Eiermann - 12. 02. 2012

Hilflos lesen wir von den neuesten Hiobsbotschaften aus Syrien. Wenn die Panzer erst einmal rollen, werden große Worte plötzlich ganz klein. ...

von Martin Eiermann - 5. 02. 2012

Wer sich an den Schlagzeilen hierzulande orientiert, könnte Deutschland glatt für den 51. Bundesstaat der USA halten. ...

von Martin Eiermann - 29. 01. 2012

Die Anatomie einer Klatschgeschichte: Auch dreißig Jahre nach dem ersten Skandal lassen sich aus der Absurdität noch neue Schlagzeilen basteln. ...

von Martin Eiermann - 15. 01. 2012

Die New York Times will wissen, wie kritisch sie Aussagen von Politikern hinterfragen soll - und zeigt dabei, dass Informationen schon lange nicht meh...

von Martin Eiermann - 8. 01. 2012

Christian Wulff steht vor einer medialen Phalanx. Es zeigt sich: Wenn's hart auf hart kommt, haben harte Kerle immer noch bessere Karten als der nette...

von Martin Eiermann - 3. 01. 2012

Mein Unwort des Jahres: Blackout! Unwissenheit ist kein Freibrief für schlechtes Handeln, und schon gar kein Grund, sich aus der eigenen Verantwortun...

von Martin Eiermann - 28. 12. 2011

Das diesjährige Weihnachtsgeschäft war ein Hit für Amazon – dem Kindle sei Dank. Und auch für den Journalismus ist der Erfolg der eReader eine f...

von Martin Eiermann - 11. 12. 2011

Wir erfahren und erklären die Welt in Geschichten. Davor kann sich auch der Journalismus nicht verschließen. Ein Loblied auf den Narrativ. ...

von Martin Eiermann - 29. 11. 2011

Täglich gibt es neue Hiobsbotschaften zur Euro-Krise. Der Durchblick ist uns dabei schon lange verloren gegangen. Und auch die Medien scheitern am Ve...

von Martin Eiermann - 22. 11. 2011

In Kairo kommt es zu neuen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Armee. Wir dürfen uns schon auf die Stimmen freuen, die nach dem Euro auch...

von Martin Eiermann - 15. 11. 2011

Wer noch Zweifel an der intimen Beziehung zwischen Journalismus und Zivilgesellschaft hat, wird umdenken müssen. Der technologische Fortschritt zemen...

von Martin Eiermann - 7. 11. 2011

Josef Joffe veröffentlicht einen Artikel im Handelsblatt, der Passagen aus einem Beitrag der New York Times zu übernehmen scheint. Ein offener Brief...

von Martin Eiermann - 25. 10. 2011

Das Auto-Ressort ist die Kinozeitschrift des Qualitätsjournalismus: frei von Tiefe, frei von Mehrwert und nur unter Aufgabe jeglicher Ansprüche zu g...

von Martin Eiermann - 18. 10. 2011

Die Medien als Bastion linker Politik? Schwachsinn. Politik passiert aktuell woanders – und wir hinken der Debatte drei Schritte hinterher. ...

von Martin Eiermann - 11. 10. 2011

Die Lebensleistung eines Menschen wird weniger von den Taten bestimmt als von den Worten über die Taten. Doch wenn Fakten dem Journalisten heilig sei...

von Martin Eiermann - 5. 10. 2011

Es nörgelt sich immer einfach über die Medien. Doch zumindest bei der Euro-Debatte hat der Journalismus den Kompetenzkampf eindeutig gegen die Polit...

von Martin Eiermann - 27. 09. 2011

Am Donnerstag wird im Bundestag über den Euro-Rettungsschirm abgestimmt - und wenn man dem Tenor der Berichterstattung Glauben schenkt, ist damit das...

von Martin Eiermann - 20. 09. 2011

Die Berliner Medien kämpfen sich am Phänomen Piratenpartei ab. Können diese Chaoten denn wirklich Politik?...

von Martin Eiermann - 13. 09. 2011

Das Panorama-Ressort des Spiegel ist nichts für Leute mit hohem Blutdruck. Die Klatschnachrichten sind der unschöne Gipfel eines politischen Systems...

von Martin Eiermann - 6. 09. 2011

Der Sommer hat uns alle zu Pessimisten gemacht: Hinter jeder Ecke wartet das Chaos, die deutsche Innenpolitik ist zum Trauerspiel verkommen. Wie soll ...

von Martin Eiermann - 30. 08. 2011

Kritiker, Populist, Strafprediger - Präsident Wulff hat in der vergangenen Woche viele nette Spitznamen verpasst bekommen. Nur den Skandal, den suche...

von Martin Eiermann - 23. 08. 2011

Es ist en vogue, gegen den Kapitalismus zu wettern. Die Medien tun dies gerade ausführlich und konsequent. Und nächste Woche? Die Karawane zieht wei...

von Martin Eiermann - 13. 08. 2011

London hat eine heiße Woche hinter sich. Die Häuser brennen, die Jugend freut sich - oder etwa nicht? Wer die Realität der Menschen nicht kennt, so...

von Martin Eiermann - 9. 08. 2011

Euro? Abschaffen! Migranten? Zwangsintegrieren! Gutmenschen? Ruhigstellen! Das Netz wimmelt von platten Parolen und kruden Weltbildern. Doch zum Glüc...

von Martin Eiermann - 2. 08. 2011

Wer bisher noch nicht reif für den Urlaub war, ist es nach einer Woche SPON Panorama. Das Sommerloch schlägt unbarmherzig zu. ...

von Martin Eiermann - 26. 07. 2011

Der Terrorist aus Norwegen wird medial seziert: Als Einzeltäter, als Gestörter. Norwegen wird als Ausnahmefall in die Geschichte eingehen. Genau in ...

von Martin Eiermann - 19. 07. 2011

Die ungarische EU-Ratspräsidentschaft geht zu Ende - und sofort wird ein Drittel der Angestellten der öffentlich-rechtlichen Medien entlassen. Unter...

von Martin Eiermann - 12. 07. 2011

Pünktlich zur Afrikareise der Kanzlerin erlebt eine ganz bestimmte Art des Betroffenheitsjournalismus eine kleine Renaissance: Bilder von hungernden ...

von Martin Eiermann - 5. 07. 2011

Superhelden und Bösewichte - die Personalisierung jeder Geschichte ist eine Unart des Boulevards. Umso überraschender ist die Abstrahierung im Fall ...

von Martin Eiermann - 28. 06. 2011

Jeder ist zum Griechenland- und Währungsexperten mutiert. Wir debattieren Umschuldung, Währungsreform und Schuldenschnitt; unsere Informationsquelle...

von Martin Eiermann - 21. 06. 2011

SPIEGEL Online stellt neue Kräfte ein. Mehr Recherche will man machen, mehr Hintergründe, mehr eigene Geschichten. Toll! Doch auch der größte Opti...

von Martin Eiermann - 14. 06. 2011

Einer der bekanntesten Blogs zum Arab Spring hat sich als Fälschung herausgestellt - und alle Nachrichtenagenturen sind darauf hereingefallen. Dem Jo...

von Martin Eiermann - 7. 06. 2011

Wer aktuell eine Zeitung aufschlägt oder eine Nachrichtenseite aufruft, sieht sich mit einer dahinsiechenden Nation konfrontiert. EHEC ist immer und ...

von Martin Eiermann - 2. 06. 2011

Wenn wir an unsere Väter denken, kommen oftmals konkrete Erinnerungen hoch, an Gebote, Verbote und Lebenslektionen. Dabei kann es am bedeutendsten se...

von Martin Eiermann - 31. 05. 2011

Es ist schön, dass wir unsere europäischen Nachbarn besser kennenlernen wollen. Schade nur, wenn es beim Kaffeeklatsch bleibt. ...

von Martin Eiermann - 24. 05. 2011

Erst Ägypten, jetzt Spanien. Das Frühjahr 2011 hält die Medien mit neuen Protesten auf Trab. Doch vergleichbar sind die Ereignisse nur bedingt, ein...

von Martin Eiermann - 17. 05. 2011

In einem Rechtsstaat gilt die Unschuldsvermutung - auch im Fall von Dominique Strauss-Kahn und trotz der bekannten Beweislast. Viele Medien scheinen d...

von Martin Eiermann - 10. 05. 2011

SPIEGEL Online liefert das journalistische Dauerfeuer zu tagesaktuellen Themen. Über 100 Beiträge, Videos und Kommentare gibt es bereits nach einer ...

von Martin Eiermann - 3. 05. 2011

Spiegel Online ist zum Schatten seiner selbst geworden. Die konsequente Hinwendung zum Boulevard verkauft die eigenen Leser für dumm und lässt die M...

von Martin Eiermann - 25. 02. 2011

Die Doktorwürde ist Guttenberg los, die Debatte geht weiter. Schlecht ist das nicht unbedingt. Wer die Skandale einfach weglächelt, hilft am Ende nu...

von Martin Eiermann - 9. 12. 2010

Julian Assange wird zu Recht kritisiert, Wikileaks nicht. Die Veröffentlichung von Dokumenten steht in einer langen Tradition investigativer Enthüll...

von Martin Eiermann - 21. 06. 2010

Nach anfänglichem Schlingerkurs hat sich Obama mit seinem Krisenmanagement zur Ölkrise gefangen. Doch das Echo der vergangenen Monate wird die Regie...

von Martin Eiermann - 22. 10. 2009

Zur Amtseinführung Obamas kamen Millionen nach Washington - doch was ist von dieser Euphorie nach zehn Monaten im Weißen Haus geblieben? Vor allem f...

MEISTGELESEN

Privat organisierte Schlepperhilfe muss unterbunden werden
von Werte Union

Die konservative Basisbewegung der Union will entsprechenden Antrag auf CDU-Parteitag einbringen

weiterlesen >
Ein "Weiter so" darf es nicht geben
von Dietmar Bartsch

Die Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen waren für meine Partei ein Desaster. Ein politisches "Weiter so" darf es deshalb nicht geben. Wir können nicht zur Tagesordnung übergehen.

weiterlesen >
Der Klimaschutz ist eine Menschheitsherausforderung
von Angela Merkel

"Es kommt jetzt darauf an, wie wir die Aufgabe des Klimaschutzes einordnen. Ich ordne sie so ein - und das tut auch die Bundesregierung -, dass ich den Klimaschutz als eine Menschheitsherausforderung begreife. Es geht darum, ob wir als Industriestaaten angesichts des Abdrucks an Ressourcenverbrauch,

weiterlesen >
Der Übergang einer unvollendeten Brücke
von Roman Martinek

Bereits am Freitag, 20. September, findet eine beeindruckende Aktion der „Fridays for Future“ statt – einer internationalen Bewegung von Schülern und Studenten, die der grünen Bewegung neues Leben einhaucht. Von Roman Martinek und Petr Zikmund.

weiterlesen >
Deutsche Experten flüchten ins Ausland
von Ansgar Lange

„Freelancer sind oft Innovationstreiber“, sagt der FDP-Bundestagsabgeordnete Thomas Sattelberger im Gespräch mit The European. Umso unzufriedener ist der Liberale mit der derzeitigen Gesetzeslage, die Freiberuflern sowie Auftraggebern das Leben schwer macht.

weiterlesen >
Fridays For Future sind wichtiger denn je
von Kevin Kühnert

Zwei Tage noch, bis das Klimakabinett sich darauf einigen muss, wie Klimaschutz in Deutschland in den nächsten Jahren funktionieren soll. Zwei Tage noch, bis Klimastreiks in hunderten Städten die Politik daran erinnern werden, dass die Zeit dafür knapp wird. Über diese wichtige Woche und die Pl

weiterlesen >

Mobile Sliding Menu