Der ewige Antisemit

von Mark T. Fliegauf18.04.2012Außenpolitik, Innenpolitik

Ohne geht’s nicht. Henryk Broder und der Antisemitismus.

Günther Grass liegt derzeit im “Hamburger Krankenhaus St. Georg”:http://www.zeit.de/kultur/literatur/2012-04/grass-herzprobleme-hamburg-klinik2. Somit könnten wir dann auch den allerletzten Schlusspunkt unter “die Diskussion um „Was gesagt werden muss“”:http://www.theeuropean.de/jennifer-pyka/10654-streit-um-guenter-grass setzen. Denn gesagt ist hierzu nun wahrlich alles. Nicht zuletzt von Grass selbst, der sich und der Welt die literarische Schmach eingestehen musste, dass er in seinem Werk “nicht zum Ausdruck bringen konnte”:http://www.tagesschau.de/inland/grassgedicht116.html, was er eigentlich sagen wollte. Nur für einen wackeren Streiter ist das Kapitel Grass noch nicht vorbei: Henryk Broder. Henryk wer? Nun ja, Broder heißt der Mann. Und er muss Grass nochmals einen netten “Antisemitismusgruß”:http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article106194129/Und-im-Uebrigen-F-you-ZDF.html mit auf den Weg ans Krankenbett geben. Zumal jede Nennung des Nobelpreisträgers auch noch dem letzten Fliegenpilz medialen Sonnenschein gewährt. In welchem sich auch Broder sonnen will. Obwohl die eigentliche Zwiebel “schon längst gehäutet ist”:http://www.theeuropean.de/stefan-gaertner/10699-grass-und-der-antisemitismus. Für alle – außer eben Broder.

Broders antisemitische Schwammerl

Denn der Antisemitismus ist überall. Grass? Ganz klar – Antisemit! Das ZDF? Antisemiten! “Claudia Roth”:http://www.welt.de/print/die_welt/vermischtes/article12290309/Wenn-der-Wahnsinn-epidemisch-wird-heisst-er-Vernunft.html? Antisemitin! Die Deutschen, von denen nur “vier Prozent”:http://www.ftd.de/politik/international/:kritik-an-israel-grass-hat-grundsaetzlich-recht/70021663.html Grass der Judenfeindlichkeit verdächtigen? Antisemiten! Und selbst Barack Obama, der (wie Grass) vor einem “Erstschlag Israels”:http://www.nytimes.com/2012/03/03/world/middleeast/obama-says-military-option-on-iran-not-a-bluff.html?pagewanted=all gegen den Iran warnt, ist: Antisemit! Das ist nichts Neues, springen in Broders Großhirn doch immer neue Antisemiten wie die Schwammerl aus dem Boden – ganz gleich ob Moslems, Linke oder “Juden”:http://www.sueddeutsche.de/kultur/die-sache-broder-gegen-melzer-zionistischer-antizionismus-1.431719. Allesamt herangewachsen in den weitverzweigten Höhlengängen der Broderschen Cortex und umgeben von Stalagmiten, auf denen in elaborierten Malereien stets dieselben Zeichen prangen: “ICH! ICH! ICH! ICH! ICH!”:http://www.theeuropean.de/mark-t-fliegauf/7575-mitleid-mit-broder

Antisemiten oder Brüste – oder beides?

Denn Broder braucht seine Antisemiten wie die Luft zum Atmen. Wie sonst ließe sich eine literarische Tätigkeit rechtfertigen, die ganz ohne Literatur auskommt? Oder eine Fernseh-Tätigkeit, in der Broder mindestens genauso “trickst”:http://www.welt.de/vermischtes/prominente/article13606947/Indira-fuehlt-sich-von-Broder-komplett-verarscht.html wie das ZDF? Wie sonst könnte sich der Schubart-Preisträger der Stadt Aalen anmaßen, es mit einem Nobelpreisträger aufzunehmen? Nein, ohne Antisemiten hätte Broder nichts. Wäre Broder nichts. Außer ein selbstherrlicher Greis, der seine Tage damit verbringt Indira Weis “auf die Brüste zu starren”:http://www.focus.de/panorama/boulevard/nach-peinlichem-tv-auftritt-indira-ich-bin-doch-nicht-so-daemlich_aid_665543.html. Vielleicht aus Langeweile. Vielleicht aus Neid, weil zwei Körbchengrößen Weis intellektuell einem Broder entsprechen. Oder aber, weil ihn ein schrecklicher Verdacht umtreibt: Sind Titten etwa auch Antisemiten? Wenn ja, wird Broder es beweisen…

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Frau Weidel: Was hat es zu bedeuten, dass ich per Google nur Schweigen der AfD zu dieser Frage vorfinde?

Nach dem Attentat in Halle hat Boris Palmer (Die Grünen) an Alice Weidel (AfD) einen Offenen Brief geschrieben und fragt: "Wäre es nicht notwendig, dass Sie zu dieser Tatsache eine politische Bewertung abgeben? Wie stehen Sie dazu, dass Rassismus und Antisemitismus in Deutschland wieder zu Morden

Der Islam und das linke Weltbild sollen mit allen Mitteln geschützt werden

Montag am frühen Abend im hessischen Limburg: Ein großer LKW steht vor der roten Ampel. Plötzlich reißt ein Mann (ca. 30 Jahre, Vollbart) die Fahrertür auf, starrt den LKW-Führer mit weit geöffneten Augen an. Dann zerrt er ihn mit Gewalt aus seinem Fahrzeug, setzt sich selbst rein und fährt

Beim Kampf gegen Rechts sind dem ZDF alle Mittel recht

Schmierenkomödie beim ZDF. Im Kampf gegen Rechts hatte der Sender Monika Lazar als gewöhnliche Kundin in Szene gesetzt. Sie sollte den Beweis dafür liefern, dass Kunden des Leipziger Bio-Supermarkts hinter der Entscheidung von Biomare-Geschäftsführer und Grünen-Mitglied Malte Reupert stünden,

„Das Volk gegen seine Vertreter“ lautet Johnsons Devise

Der Mann hat keine Skrupel. Er agiert in einem bemerkenswert polemischen Wahlkampfmodus. Da wird das Florett der Rhetorik beiseitegelegt und zum rostigen Beil gegriffen. Boris Ziel sind Neuwahlen, weil er hofft, dass ihm die Wähler Recht geben und sich gegen ihre Vertreter im Unterhaus wenden werde

Tempolimit konterkariert die kopflose Politik der Ökotruppe

Neues von der grünen Verbotspartei: Gestern noch sollten Grills und Haustiere abgeschafft werden, heute möchte man an unsere Freiheit auf den Autobahnen ran. Es giert der Truppe um Cem Özdemir danach, das Tempo auf maximal 130 Stundenkilometer zu drosseln - dem Klima zuliebe. Das sei das Gebot de

Fünf Gründe warum die Linkspartei an Geltungskraft verliert

Einst regierte die LINKE den Osten unisono und war als Kümmererpartei allgegenwärtig. Der deutsche Osten der Puls und die Partei seine Herzkammer. Doch die Windrichtung hat sich geändert, die Herzen auch: Die LINKE ist im Abschwung und verliert an Atem, ihr droht der Infarkt, wenn nicht gleich de

Mobile Sliding Menu