Pumas mit drei Streifen

Mark T. Fliegauf21.03.2012Außenpolitik, Gesellschaft & Kultur, Innenpolitik

Ab 40 sind UGG-Boots und Bikini passé, liebe Damen. Das hat nichts mit Sexismus zu tun, sondern mit Stil.

Liebe Damen über 39, ich will Ihnen wahrlich nichts Böses. Aber wir müssen reden. Das Thema? Heikel. Es ist der altersadäquate Dresscode. Denn ich sehe Sie in vermehrter Zahl mit UGG-Boots durch die Straßen dieser Republik wandeln. Ein absolutes No-Go! Und selbiges gilt für den Bikini.

Bikini-Sexismus?

Lassen Sie daher bitte den Zweiteiler genau dort, wohin auch Ihre UGG-Boots schnellstmöglich verschwinden sollten: in die unwiederbringlichen Tiefen Ihres Kleiderschranks. Dabei möchte ich Ihnen gar nicht den eben erst erlangten „Cougar“-Status absprechen. Nichts läge mir ferner. Ich verstehe auch, dass sie auf “Jennifer Aniston”:http://www.people.com/people/article/0,,20445619,00.html (43) oder “Courteney Cox”:http://www.dailymail.co.uk/tvshowbiz/article-1362113/Courteney-Cox-bikini-Is-Cougar-showing-bustier-body-tiny-piece.html (47) verweisen. Doch verstehen Sie auch mich. Aniston, Cox und Demi Moore mögen über 40 sein. Doch all jene Körperteile, die sie am Strand so regelmäßig zur Schau stellen, sind es definitiv nicht. Und so bitte ich Sie: Ersparen Sie mir den Anblick der Herzogenauracher Raubkatzenvariante: den Puma mit drei (Hüft)Streifen! Das hat nichts mit Sexismus zu tun. Ich denke nicht, dass ich ein Patriarchats-Apostel bin. Schon gar keiner, der sein “mediales Geschlechterverständnis”:http://www.theeuropean.de/alexander-goerlach/10283-diskussion-um-die-frauenquote in die verbalen Formeln der Aufklärung packt (ein Gruß an Alexander Görlach!). Sondern mit Stil. Aus selbem Grund sollten (besser: müssen) Männer einen Sicherheitsabstand zu kurzen Hosen pflegen. Und selbst ein “Roberto Cavalli”:http://www.dailymail.co.uk/tvshowbiz/article-1331434/Roberto-Cavalli-lets-hang-Miami-Beach.html oder “Flavio Briatore”:http://www.dailymail.co.uk/tvshowbiz/article-1237533/Flavio-Briatore-bares-tummy-match-pregnant-signoras-holiday-Kenya.html am Strand ein T-Shirt überziehen. Basta!

Stilfrage(n)

Teen-Boots und Bikini mögen Ihnen ein oberflächliches Gefühl von Trendiness und Stil vergaukeln. Doch Zeitgeist und Modetrends hinterherzuhecheln, bringt das genaue Gegenteil zum Ausdruck. Denn damit machen Sie uns allen deutlich, dass Sie nach vier Jahrzehnten noch immer nicht Ihren eigenen Stil gefunden haben. So maße ich mir an, Ihnen Coco Chanels zeitlose Weisheit ans Herz zu legen, wonach sich Mode ändert, Stil aber bleibt. Finden Sie Ihren eigenen Stil. Dies ist weder eine Frage des Geldes noch des Alters, wie beispielsweise “NAHNA”:http://nahnalovesfashion.blogspot.co.uk/ beweist. Als Gegenleistung verspreche ich Ihnen, diesen hier im Schrank zu lassen … Einverstanden?

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Der Ausschluss von Stephan Brandner ist ein klares Signal gegen Hetze und Hass

Stephan Brandner von der AfD hat Menschen ausgegrenzt und Hass geschürt. Nun muss er seinen Posten aufgeben - die Abgeordneten des Rechtsausschusses haben ihren Vorsitzenden abgewählt. Einen vergleichbaren Fall hatte es bislang in der Geschichte des Bundestages noch nicht gegeben.

Der Erfolg der AfD liegt in der Austauschbarkeit der Altparteien

30 Jahre nach der Friedlichen Revolution wurde in Thüringen gewählt. Zum dritten Mal in diesem Jahr kann die AFD zum Entsetzen von Medien und Politik einen Wahlerfolg in „Dunkeldeutschland“ (Gauck) feiern. Die linke Mehrheit ist gebrochen, die SPD liegt bei 8,2 %, die AfD macht als zweite Kraf

Kritik am „grünen Expertentum“ gilt als Blasphemie

Kritik am „grünen Expertentum“ gilt als Blasphemie und soll also am liebsten aus den Medien verbannt werden. Zu groß scheint die Angst, als Gaukler entlarvt zu werden.

Wir müssen wieder miteinander streiten lernen

Es hat lange gedauert, aber nun haben auch die liberalen Blätter endlich erkannt, dass etwas schief gelaufen ist mit dem „Haltung zeigen“. Als ich es wagte, ein Buch mit dem Titel „Wir können nicht allen helfen“ zu veröffentlichen, begrüßte mich die Kreuzberger Grünen-Abgeordnete auf d

Wir müssen den Rechtsstaat vor seiner Opferung auf dem Altar der Hypermoral bewahren

Die Geschichte lehrt, wie man sie fälscht, ist mein Lieblingsbonmot des polnischen Satirikers Stanisław Jerzy Lec, das ein Dilemma auf den Punkt bringt. Geschichte wird immer wieder umgeschrieben, so wie es den jeweiligen Inhabern der Deutungshoheit gefällt. Wir erleben gerade in diesen Tagen wie

Nächstenliebe geht anders!

Nächstenliebe geht anders! Alle EU-Abgeordneten von CDU/CSU haben gegen eine Resolution zur Beendigung des Sterbens im Mittelmeer gestimmt. Mit Rechtspopulisten und -extremen haben sie diesen Aufruf zur Menschenrettung mit einer neuen europäischen Seenotrettung und für die Entkriminalisierung der

Mobile Sliding Menu