Eine letzte Chance für Europa

von Marc Friedrich30.01.2015Europa

Die EU muss nach der Griechenland-Wahl umdenken. Da können sich die europäischen Eliten noch so sehr über Tsipras und Co. aufregen.

Das für Europas politische Eliten offensichtlich Unvorstellbare ist in Griechenland geschehen: Sie wurden vom Volk eiskalt abgewählt.

Die Griechen haben nicht nur ihre eigene Elite abgewählt, sondern auch die Troika (EU, IWF und EZB) und deren destruktive Politik und Herrschaft über ihr Land. Die griechische sozialdemokratische Arbeiterpartei Pasok ist innerhalb von nur fünf Jahren von 44 Prozent der Stimmen auf 4,7 Prozent geschrumpft und somit im Tal der Bedeutungslosen versunken.

Der eindeutige Wahlsieg des Links-Bündnisses Syriza ist ein (wohl notwendiger) Schlag ins Gesicht der EU und der korrupten Parteien Griechenlands. Und das trotz aller Drohungen von Banken, IWF, EZB und Politikern aus Brüssel, Berlin, London etc. Da haben die Erfinder der Demokratie sich doch tatsächlich erdreistet, dieselbige anzuwenden und eine korrumpierte Elite abzuwählen. Frechheit!

Das Ergebnis ist kurios: Zwei extreme Kräfte bilden nun die neue Regierung. Die schicksalhafte und eigentlich unpassende Allianz der radikal-linken Syriza mit den rechten Unabhängigen Griechen verdeutlicht, wie verzweifelt die Situation ist und wie massiv das Vertrauen der Menschen in die Politik – leider völlig zu Recht – erodiert ist. Dies ist genau die

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Dann mach doch die B...

Frauen bestehen auf ihrem Recht, sexy zu sein – ganz für sich selbst, natürlich. Darauf reagieren darf Mann nämlich nicht, sonst folgt gleich der nächste #Aufschrei.

Diktatur des Feminis...

Die Frage nach einer Frauenquote ist eine Phantom-Debatte. Junge Frauen wollen ihre Karriere planen und nicht mit den alten Feministinnen mühsam über etwas diskutieren, das für sie keine Relevanz hat.

Rette sich, wer kann...

Peter Singer glaubt, im Namen der Ethik die Grenzen des Menschseins neu definieren zu können. Er irrt gewaltig. Wer Grundrechte für Affen fordert und gleichzeitig die Tötung von Neugeborenen verteidigt, ist vor allem eins: verwirrt.

Männer, die auf Bus...

Wer Sexismus noch nie erlebt hat, kann ihn auch nicht verstehen. Weiße Hetero-Kerle haben leicht reden.

Der Jude war’s...

In Berlin wird ein Rabbiner brutal verprügelt, weil er Jude ist. Indes werfen Experten schon die Frage nach dem Warum? auf, die zielsicher zum Juden anstatt zum Antisemiten führt.

Amerika und die deut...

Deutschland kämpft gerne für Toleranz und gegen Hass. Es sei denn, es geht um Amerika. Da macht jeder zweite Deutsche eine Ausnahme und suhlt sich in Amiphobie.

Mobile Sliding Menu