von Madeleine Hofmann - 29. 06. 2015

Sebastian Matthes, Chefredakteur der „Huffington Post Deutschland“, rechnete öffentlich mit der Generation Y ab. Eine Antwort....

von Madeleine Hofmann - 21. 05. 2015

Endlich ziehen die Gewerkschaften wieder lautstark in den Arbeitskampf. Landesweit sollten sich Arbeitnehmer solidarisch zeigen....

von Madeleine Hofmann - 29. 04. 2015

Vorgesetzte verlangen oft mehr von ihren Mitarbeitern, als sie selbst geben. In den Chefetagen mangelt es an sozialer Kompetenz. Dabei geht es auch an...

von Madeleine Hofmann - 7. 04. 2015

Die angebliche Spießigkeit der Generation Y ist in Wahrheit ein zunehmender Rückzug ins Private. Und ein Indiz für das Älterwerden....

von Madeleine Hofmann - 6. 03. 2015

Schon jetzt verändert die Digitalisierung unsere Lebens- und Arbeitswelt. Wir sollten nicht vor ihr weglaufen, sondern uns besser auf den Wandel vorb...

von Madeleine Hofmann - 18. 02. 2015

Die Beschwerden über den gesetzlichen Mindestlohn aus deutschen Unternehmerkreisen reißen nicht ab. Haben die Wirtschaftsvertreter das Prinzip der s...

von Madeleine Hofmann - 30. 01. 2015

Kinderrechte sind nicht im Grundgesetz verankert. Dabei würden sie erheblich zum Schutz von Kindern beitragen und die Stimme zukünftiger Generatione...

von Madeleine Hofmann - 17. 01. 2015

Die SPD ist auf Wählersuche. Sigmar Gabriel erfindet deshalb die „gehetzte Generation“. Familienpolitik ist plötzlich Chefsache. ...

von Madeleine Hofmann - 12. 01. 2015

Nie zuvor konnten sich Großeltern so intensiv um ihre Enkel kümmern wie heute. Das wirkt sich auf das Generationenverhältnis aus....

von Madeleine Hofmann - 19. 12. 2014

In Gesprächen mit Gleichaltrigen interessiert uns nur noch, was diese beruflich tun – und wie erfolgreich sie sind. Das muss sich ändern....

von Madeleine Hofmann - 4. 12. 2014

Der Generationenvertrag ist die Basis unseres Rentensystems. Doch die Alten haben vergessen, wie Generationengerechtigkeit geht. Anlässlich des 125-j...

von Madeleine Hofmann - 18. 11. 2014

Die junge Generation ist unpolitisch und karrieregeil – so weit das Klischee. Zu verdanken haben wir das den Alten....

MEISTGELESEN

Die Schlammschlacht ums Weiße Haus hat begonnen
von Ulrich Berls

Die zwölf Bewerber um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten waren sachkundig und der Abend verlief auf einem rhetorischen Niveau, das man sich in manchen deutschen Polit-Diskussionen wünschen würde. Feines Personal – doch womöglich zu fein, um einen wie Donald Trump aus dem Weißen Ha

weiterlesen >
London und Brüssel einigen sich auf Brexit-Deal
von Originalquelle

Unmittelbar vor dem EU-Gipfel hat EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker einen Durchbruch im Brexit-Streit verkündet. Ein geregelter Austritt ist damit in greifbare Nähe gerückt. Doch der britische Premierminister Boris Johnson muss noch eine weitere Hürde nehmen: Sein Parlament muss dem A

weiterlesen >
WEIMER MEDIA GROUP zeichnet Mario Ohoven, Lambertz, KAMPA, Francotyp-Postalia und ReHub aus
von The European Redaktion

Große Bühne in der geschichtsträchtigen Alten Oper: Deutschlands große Unternehmerzeitung WirtschaftsKurier zeichnet fünf herausragende mittelständische Firmen und Unternehmer für ihre kreativen Visionen und außergewöhnlichen Innovationen mit dem Mittelstandspreis der Medien 2019 aus: Mario

weiterlesen >
Interview mit Nils Wörmer zur türkischen Offensive in Nordsyrien
von Nils Wörmer

Die Türkei geht mit ihrer Offensive in Nordsyrien ein hohes Risiko ein und sieht sich massiver Kritik der amerikanischen und europäischen Verbündeten ausgesetzt. Gleichzeitig wird klar, dass die Europäer in Syrien keine Rolle spielen und die Amerikaner fast alle Handlungsoptionen aus der Hand ge

weiterlesen >
AfD-Mitbegründer Bernd Lucke wird in Hamburg ausgebuht
von Originalquelle

Mehrere hundert Demonstranten haben an der Uni Hamburg die erste Vorlesung von AfD-Mitbegründer Bernd Lucke seit dessen Rückkehr an die Hochschule verhindert.

weiterlesen >
CDU wieder vor der AfD
von Campo -Data

Nach dem Anschlag von Halle verliert die AfD in Thüringen an Wählerzuspruch. Im Vergleich zur Wahlprognose vom 27. September sinkt der Umfragewert von 24 auf nunmehr 22 Prozent.

weiterlesen >

Mobile Sliding Menu