Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen. Heiner Geißler

„Kann Klose noch EM-Torschützenkönig werden?“

Wir. Sind. Weltmeister.

1. Wer ist der wahre Gewinner des Spiels?
Hermsmeier: Bastian Schweinsteiger. What a man.
Barfuss: Jérôme Boateng. Der erste Spieler mit einer Zweikampfquote von über 100 Prozent.
Pfeffer: Jérôme Boateng. Bester Mann auf dem Platz, war hinten überall zuerst, super Zweikampfverhalten, tolle Passquote.

Boateng

2. Und wer ist der wahre Verlierer?
Hermsmeier: Lionel Messi. Weiß selbst, dass er nicht der Spieler des Turniers war.
Barfuss: Der Schiedsrichter. Also nicht nur der von gestern, sondern der Schiedsrichter allgemein. Bis auf Howard Webb hat man nur schlechte bis indiskutable Leistungen gesehen. Wir brauchen den Profi-Schiedsrichter.
Pfeffer: Higuain. Das Ding von Kroos macht er sonst nachts um drei frisch geweckt.

3. Was war die Szene des Abends?
Hermsmeier: Also in der 113. Minute …
Barfuss: Der ganze Abend war die Szene des Abend. Die Abend-Szene. Der Szenen-Abend. Ach, was rede ich da.
Pfeffer: Kramer bei seiner Auswechslung. War völlig durch von dem Check, aber wenn man ihn gelassen hätte, wäre er wieder rein. Wie später Schweinsteiger. Großer Kampfgeist.

4. Ein Wort zu Jogi …
Hermsmeier: Genialer Master of Elfenbein.
Barfuss: Über jeden Zweifel erhaben, schon immer. Ganz im Gegenteil zu uns allen. So viel Asche wie wir über unsere Häupter verteilen müssten, kann nicht mal Eyjafjallajökull produzieren.
Pfeffer: Hat offenbar immer alles richtig gemacht.

5. Wovor müssen wir jetzt Angst haben?
Hermsmeier: Vor den argentinischen Tabloids.
Barfuss: Das ganz große Loch, in das wir alle fallen werden. Erst in 40 Tagen geht die Bundesliga los. Und dann auch noch mit Kracher-Begegnungen wie Hoffenheim gegen Augsburg und Paderborn gegen Mainz.
Pfeffer: Die fußballfreien Wochen vor dem Bundesligastart.

6. Wer oder was wurde vermisst?
Hermsmeier: Eine kompetente Jury. Spieler des Turniers war Hummels oder Schweinsteiger oder Kroos oder Müller oder James oder Robben.
Barfuss: Die typische deutsche Skepsis. Also zumindest für sieben Minuten + Nachspielzeit.
Pfeffer: Karten. Was da wieder getreten wurde, das macht doch kein Knochen zwei Turniere mit, wenn das alles laufen gelassen wird. Schweinsteiger sah am Ende aus, als käme er vom Rugby.

7. Dieses Zitat hat noch gefehlt …
Hermsmeier: „Wir haben uns auf Frieden geeinigt.“ (Merkel über Putin)
Barfuss: „Wir freuen uns, Bastian Schweinsteiger als Markenbotschafter gewonnen zu haben.“ (Hansaplast)
Pfeffer: „Was woll’n Sie’n jetzt?“ (Mertesacker)

Schweinsteiger

8. Wer gehört an die Copacabana?
Hermsmeier: Die Wade von Sami Khedira.
Barfuss: Angela Merkel und Wladimir Putin. Vielleicht wird das so ja noch was mit der Ukraine.
Pfeffer: Messi. Der sah so aus, als könne er einen Drink besser gebrauchen als merkwürdige Auszeichnungen.

9. Was ist bei der WM sonst so passiert?
Hermsmeier: Im Spiel um Platz 3 trennten sich die Niederlande und Brasilien 3:0.
Barfuss: Rihanna.



Pfeffer: Niemand knuddelt Fußballer so wie Joachim Gauck.

10. Wie groß ist die Titel-Chance?
Hermsmeier: 10. Juli 2016, Paris. Groß!
Barfuss: Groß. Zumindest heute lege ich [siehe Frage 6] ab, und verkünde vollmundig beim nächsten Tippspiel auf Deutschland als Sieger zu setzen. Na ja, wahrscheinlich wäre es ehrlicher zu sagen, dass es zumindest nicht wieder Argentinien wird, wie dieses Mal.
Pfeffer: Kann Klose noch EM-Torschützenkönig werden?

11. Denk’ ich an Argentinien in der Nacht …
Hermsmeier: … schwierig. Als ich diese Zeilen schreibe, ist die Nacht noch nicht überstanden.
Barfuss: … habe ich über den angeblich besten Spieler des Turniers gelacht. Lionel Messi?!? Was für ein schlechter Witz: Deutschland war der beste Spieler!
Pfeffer: sag’ ich: gut gemacht.

Messi

Lesen Sie auch die letzte Kolumne von Lukas Hermsmeier: Wortlos

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Fussball, Fussball-wm-2014

Gespräch

Medium_65591c85c0

Debatte

WM-2014: Die Aufregung um den Gaucho-Dance

Medium_7e6abddc18

Deutscher Plumperquatsch

In seiner Aufregung über den Gaucho-Dance der Nationalmannschaft produziert der deutsche Fußball-Feuilletonismus noch mehr Unsinn als sonst. weiterlesen

Medium_6c5969aa6a
von Jost Kaiser
16.07.2014

Gesponserte Kolumne

Medium_2cb8974642
von Daniel Schär, Weberbank
16.07.2014
meistgelesen / meistkommentiert