Wenn es Betrug gab, war er harmlos. Hamid Karzai

120 Minuten K(r)ampf

Zwei Stunden, die wehtaten, auf wie neben dem Platz. Findet Deutschland zurück zu alten Tugenden? Ist Sieg wieder gleich Sieg?

1. Wer ist der wahre Gewinner des Spiels?
Hermsmeier: Die Position des Liberos. Neuer (bester Feldspieler im deutschen Team) fast so gut wie Beckenbauer damals.
Barfuss: Der echte Außenverteidiger. Spätestens, als bei einem algerischen Konter auf Mustafis Seite gähnende Leere herrschte, wusste auch der absolute Laie, wofür man Außenverteidiger wohl braucht.
Pfeffer: Schürrle. Nach seiner Einwechslung bester Mann, aggressiv, lauffreudig, torhungrig. Eiskalt, da ein Hackentor zu machen. Groß. Schade: Wirkte motivierter als alle, die in der Startelf standen.

2. Und wer ist der wahre Verlierer?
Hermsmeier: Mesut Özil. Aufgrund seines Stocher-Tors an der Note 7 vorbeigeschrammt.
Barfuss: Der falsche Außenverteidiger. Mich wundert, dass in der Diskussion um Höwedes, Mustafi und Co. noch nicht der Begriff „falscher Zweier/Dreier“ aufgetaucht ist. Denn anders als bei der falschen Neun, passt er auch wirklich: Unsere falschen Zweier und Dreier haben wirklich alles falsch gemacht.
Pfeffer: Mustafi. Es reicht einfach nicht für rechts außen. Im Angriff planlos, nach hinten fahrig. Löw tut dem Jungen keinen Gefallen mit diesen Einsätzen.

3. Was war die Szene des Abends?
Hermsmeier: 70. Minute. Mustafi geht, Khedira kommt – und Lahm lebt. Endlich spielt der Kapitän auf SEINER Position, rechts hinten, und bleibt da hoffentlich (Mustafi fällt aus).
Barfuss: Thomas Müllers misslungener Freistoß-Trick: Er läuft los, fällt hin, rappelt sich wieder auf, und steht am Ende im Abseits. Eine Szene, stellvertretend für den ganzen Abend.
Pfeffer: Neuers Grätsche zu Beginn. Jens Jeremies wäre stolz.

4. Ein Wort zu Jogi …
Hermsmeier: Er bleibt unberechenbar. Dass die Fans bei seinen Entscheidungen nicht mitkommen, geht in Ordnung. Wichtig ist aber, dass seine Spieler zumindest ansatzweise verstehen, warum wer spielt und warum nicht.
Barfuss: Muss wohl endlich einsehen, dass vier Innenverteidiger keine gute Idee sind, vor allem, wenn einem auf der einen Seite nur Shkodran Mustafi zur Verfügung steht. Immerhin: Mit den Schürrle- und (mit Abstrichen) auch Khedira-Einwechselungen mal wieder ein goldenes Händchen bewiesen.
Pfeffer: Der Bundestrainer musste zur wichtigsten Entscheidung gezwungen werden, hätte Mustafis Verletzung verhindern können, indem er in der Halbzeit rechtzeitig die Notbremse zieht.

5. Wovor müssen wir jetzt Angst haben?
Hermsmeier: Dass sich Thomas Müller beim nächsten Freistoß ernsthaft verletzt.
Barfuss: Wenn Algerien die Generalprobe für Frankreich war, dann zumindest nicht vor den Franzosen. Denn wenn die Generalprobe schiefgeht, dann muss die Premiere ja gut werden, oder?
Pfeffer: Vor noch so einer „Leistung“.

6. Wer oder was wurde vermisst?
Hermsmeier: Marco Reus.
Barfuss: Das deutsche Spiel von der WM 2010. Hat das zufällig jemand gesehen? Wahrscheinlich nicht, es versteckt sich doch sehr gut.
Pfeffer: Pässe, die ankommen. Spieler, die sich freilaufen. Außenverteidiger, die sich in die Offensive einschalten. Müllers Treffer. Freude am Spiel.

7. Dieses Zitat hat noch gefehlt …
Hermsmeier: „Aber ich hab doch ein Tor gemacht!“ (Mesut Özil)
Barfuss: „Deutschland hat sich wundgelegen.“ (Mehmet Scholl)
Pfeffer: „Ich war Sonntagnacht wieder als Einziger nicht zur Party eingeladen …“ (Manuel Neuer)

8. Wer gehört an die Copacabana?
Hermsmeier: Alle Fans, die jeden einzelnen Kommentator blöde finden. Zu emotional! Zu sachlich! Zu geschwätzig! Zu still! Zu phrasig! Zu nerdig! Ja, wie zur Hölle soll ein Kommentator denn sein?
Barfuss: Mesut Özil. Am besten in der Eistonne von Mertesacker.
Pfeffer: Özil. Vielleicht kriegt er mit viel Caipi den Kopf frei. Sah noch trauriger aus als sonst, hat in der Pause bestimmt geweint.

9. Was ist bei der WM sonst so passiert?
Hermsmeier: Der uruguayische Stürmer Luis Suárez hat seine kranken Triebe nicht im Griff, wird zu Recht lang gesperrt, fehlt seinem Team im Achtelfinale, das schließlich ausscheidet. In seinem Heimatland feiern sie ihn jedoch als „richtigen Mann“, Stichwort cojones, die Fans tragen sogar Suárez-Masken. Also, ich hätte ihn einfach nur verdammt …
Barfuss: Die Favoriten kommen alle weiter, aber wie: Wenn man sich ansieht, wie Brasilien, Deutschland, die Niederlande und Frankreich gespielt haben, dann würde es mich nicht wundern, wenn Griechenland am Ende Weltmeister wird. Aber die sind ja ausgeschieden.
Pfeffer: Ein Fußballer ist mal wieder verdammt unfreundlich zu einem netten Reporter und alle jubeln. Unterhaltsam, ja. Aber wenn Journalisten auf jeden dummen Kommentar eines Fußballers so reagieren würden …

10. Wie groß ist die Titel-Chance?
Hermsmeier: Richtig Power spielt bislang nur Kolumbien. Die Chancen stehen gut!
Barfuss: Ich glaube kaum, dass ich das schreibe: Immer noch gleich groß.
Pfeffer: Konsequenterweise: 1:8.

11. Denk’ ich an Algerien in der Nacht …
Hermsmeier: … freu ich mich auf den Wecker.
Barfuss: … bin ich tatsächlich um den Schlaf gebracht. (Blöde Verlängerung)
Pfeffer: … hab ich an die Abstiegssaison 2011 von Eintracht Frankfurt gedacht.

Hinweis: Die Rückennummern in Thore Barfuss’ zweiter Antwort 2 wurden verändert.

Lesen Sie auch die neuste Kolumne von Lukas Hermsmeier: „Kann Klose noch EM-Torschützenkönig werden?“

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Fussball, Brasilien, Fussball-wm-2014

Debatte

Lasst uns einfach mal in Ruhe

Medium_edbd921e97

Besser 80 Millionen Bundestrainer, als 600 Super-Nannys im Bundestag

Regeln sind wichtig für das Zusammenleben. Doch viele zentral aufgestellte Regeln behindern unsere Fähigkeit zur Kooperation. Man sollte das Individuum einfach mal in Ruhe lassen. Ein Beitrag von F... weiterlesen

Medium_53a9f30f70
von Florian A. Hartjen
14.02.2019

Kolumne

Medium_b166e0eb31
von Hans-Martin Esser
28.12.2018

Debatte

Wir brauchen keine zentrale Kommandowirtschaft

Medium_948d615a54

Was ist besser für die Menschen, Liberalismus oder Sozialismus?

Der Liberalismus und damit verbunden das freie Unternehmertum hat der Menschheit seit seiner Entstehung im 17. Jahrhundert enorme Wohlstandszuwächse beschert. Die vom Liberalismus ausgelöste indust... weiterlesen

Medium_3de1d53ae4
von Markus Ross
16.12.2018
meistgelesen / meistkommentiert