Dem Schiedsrichter zu widersprechen, das ist, wie wenn man in der Kirche aufsteht und eine Diskussion verlangt. Dieter Hildebrandt

„Ronaldo ist voll überschätzt“

Die deutsche Elf fegt Portugal mit 4:0 vom Platz. Gut so. Entsprechend selbstbewusst fällt die Analyse unserer drei Fußball-Weisen aus.

1. Wer ist der wahre Gewinner des Spiels?
Hermsmeier: Der Innenverteidiger an sich. Vier davon standen in der deutschen Startelf. Und diese vier Hünen nahmen der sonst so gefährlichen portugiesischen Offensive komplett das Gel aus den Haaren.
Barfuss: Bastian Schweinsteiger. Muss sich in Zukunft nicht mehr anhören, dass er in den entscheidenden Momenten nicht da ist.
Pfeffer: Pepe. Hat die Lage früh erkannt und ist duschen gegangen.

2. Und wer ist der wahre Verlierer?
Hermsmeier: Der Stürmer an sich. Keiner davon stand in der deutschen Startelf. Alles weitere: siehe Ergebnis.
Barfuss: Bastian Schweinsteiger. Muss sich in Zukunft nicht mehr anhören, dass er in den entscheidenden Momenten nicht da ist.
Pfeffer: Neuer. Laaaangweilig.

3. Was war die Szene des Abends?
Hermsmeier: Die Ein-Mann-Mauer Lahm. In der 85. Minute plustert sich Ronaldo noch mal zum Freistoß auf. Einzig der deutsche Kapitän stellt sich ihm in den Weg. Reicht.
Barfuss: Angela Merkel und Podolski in der Kabine mit Podolski. Wie man es von beiden gewöhnt ist, haben sie nicht zum deutschen Erfolg beigetragen.
Pfeffer: Müller 1. Müller 2. Müller 3.

4. Ein Wort zu Jogi …
Hermsmeier: Er fehlte auf dem Merkel-Kabinen-Foto.
Barfuss: War ja quasi schon weg vor dem Spiel. Schlechte Vorbereitung=Schlechte WM=Rauswurf. So ein Quatsch, an dem wir uns alle beteiligt haben.
Pfeffer: Einfach mal vier Innenverteidiger? Geht. Danke Jogi.

5. Wovor müssen wir jetzt Angst haben?
Hermsmeier: Dass die FIFA-Ethikkommission nicht nur Franz Beckenbauer, sondern auch Thomas Müller für drei Monate sperrt.
Barfuss: Spanien. Ach nein, die haben ja gegen Holland verloren. Gegen Holland!
Pfeffer: In dieser Form können wir uns nur selbst besiegen. Oder: Ghana bürgert Mario Basler ein.

6. Wer oder was wurde vermisst?
Hermsmeier: Trotz 4:0 und Halleluja: Marco Reus hätte das Spiel jetzt auch nicht unbedingt schlechter gemacht.
Barfuss: Der klassische Mittelstürmer, bzw. Stoßstürmer. Wie soll Deutschland bitte ein Tor schießen, wenn wir nur EINEN etatmäßigen Stürmer dabei haben. Das war doch von vornherein zum Scheitern verurteilt!
Pfeffer: Cristiano Ronaldo. War der da? (Hatte bestimmt die Haare schön.)

7. Dieses Zitat hat noch gefehlt …
Hermsmeier: „Ronaldo ist voll überschätzt.“ (Betrunkener Fan)
Barfuss: „Einer geht noch, einer geht noch rein!“ (Cristiano Ronaldo)
Pfeffer: „Dieser Müller, der kann Kanzler!“ (Angela Merkel)

8. Wer gehört an die Copacabana?
Hermsmeier: Pepe hat ja jetzt Zeit … Der hat übrigens längst Pippo Inzaghi als größtes Feindbild abgelöst.
Barfuss: Pepe. Sollte sich bei der Leistung der Portugiesen gar nicht erst mit dem Gedanken anfreunden, noch ein Spiel zu machen.
Pfeffer: Diese „gelernten“ deutschen Stürmer.

9. Was ist bei der WM sonst so passiert?
Hermsmeier: Viele Experten befürchteten für dieses Turnier gemäßigten, kontrollierten, schweren Ballbesitz-Fußball. Zum Glück halten sich die Spieler nicht dran.
Barfuss: Holland dachte, sie wüssten, wie man Teams von der iberischen Halbinsel schlagen kann … Ist aber eben auch nur Holland.
Pfeffer: Hab gehört, es war warm.

10. Wie groß ist die Titel-Chance?
Hermsmeier: Größer als die der Spanier.
Barfuss: Jetzt, wo wir die Nummer vier der FIFA-Weltrangliste vernichtend geschlagen haben, steht uns nichts mehr im Weg. Nummer drei (Brasilien) geht vor lauter Druck in der Heimat unter. Nummer zwei sind wir. Und Nummer eins, man glaubt es kaum, hat gerade haushoch gegen Holland verloren. Gegen Holland. Da kann wirklich nichts mehr schiefgehen – zumindest bis zum nächsten Spiel.
Pfeffer: Groß bis größer.

11. Denk’ ich an Portugal in der Nacht …
Hermsmeier: … schlaf ich sacht.
Barfuss: … bange ich um Cristianos Haarpracht.
Pfeffer: Nacht? Welche Nacht?!

Lesen Sie auch die neuste Kolumne von Lukas Hermsmeier: „Kann Klose noch EM-Torschützenkönig werden?“

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Fussball-wm-2014

Gespräch

Medium_65591c85c0

Debatte

WM-2014: Die Aufregung um den Gaucho-Dance

Medium_7e6abddc18

Deutscher Plumperquatsch

In seiner Aufregung über den Gaucho-Dance der Nationalmannschaft produziert der deutsche Fußball-Feuilletonismus noch mehr Unsinn als sonst. weiterlesen

Medium_6c5969aa6a
von Jost Kaiser
16.07.2014

Gesponserte Kolumne

Medium_2cb8974642
von Daniel Schär, Weberbank
16.07.2014
meistgelesen / meistkommentiert