Verurteilt mich; das hat nichts zu bedeuten; die Geschichte wird mich freisprechen. Fidel Castro

Als Klimakanzerlin hat Merkel versagt

Im ARD-Sommerinterview hat Kanzlerin Angela Merkel endlich das ausgesprochen, was sie seit Jahren beim Klimaschutz macht. Keine neuen EU-Klimaziele, das eigene Klimaziel für 2020 nicht geschafft, kein Klimawandel-Ruck. Im letzten Wahlkampf versprach Merkel das Gegenteil: Wahlbetrug, schreibt Lorenz Gösta Beutin auf der Webseite “DIE LINKEN”.

“Auch in der Klimapolitik faltet die einstige Klimakanzlerin ihr Hände und legt sie in den Schoss: Zurücklehnen und zusehen. Zusehen, wie rund um die Welt Millionen Menschen ihre Heimat verlassen müssen, weil der Klimawandel Land und Häuser verschlingt. Zusehen, wie in Afrika epische Hungernöte ausbrechen, weil der Klimawandel den Regen ausbleiben lässt. Zusehen, wie in Deutschland die Wälder brennen. Zusehen, wie in Deutschland die Bauern ihre Ernten verdörren sehen. Zusehen, wie immer mehr Autos in Deutschland dem Klima und der Gesundheit der Menschen weiter schaden. Zusehen, wie die Städte immer heißer werden. Zusehen, wie RWE und andere Kohlekonzerne ihr schmutziges Geschäft mit der Braunkohle weiter rücksichtlos vorantreiben und Jahrtausende alte Wälder wie den Hambacher Forst abholzen.

Wir fordern ein Kohleausstiegsgesetz. Der letzte Meiler muss 2035 vom Netz, begleitet von einem Strukturwandelfonds für die betroffenen Regionen und Beschäftigten. Die Kohlekonzerne müssen für die Kohleschäden an Mensch und Umwelt aufkommen. Die Linke weiß, dass gehandelt werden muss. Der Klimawandel wartet nicht bis zur nächsten Wahl."

Quelle: DIE LINKE IM BUNDESTAG

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Oskar Lafontaine, Thomas Punzmann, Vera Lengsfeld.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Die-linke, Angela-merkel, Klimawandel

Debatte

Die Armut in Deutschland wächst rasant

Medium_afdec3b36a

200 Milliardäre tun einer Gesellschaft nicht gut

"Was zeigt ein Blick auf die letzten Jahre dieses reichen Landes? Es gibt auf der einen Seite steigende Vermögen und auf der anderen Seite millionenfache Armut. Es tut einer Gesellschaft nicht gut,... weiterlesen

Medium_e004f53d02
von Dietmar Bartsch
15.11.2018

Debatte

Wir Deutschen haben eine historische Verantwortung

Medium_79246393db

Der 9. November gilt als Schicksalstag der Deutschen

Der 9. November gilt als Schicksalstag der Deutschen. Seit achtzig Jahren, seit dem 9. November 1938, ist er vor allem ein Schicksalstag der Jüdinnen und Juden. An jenem Tag brannten überall in Deu... weiterlesen

Medium_e004f53d02
von Dietmar Bartsch
09.11.2018

Debatte

Atomwaffen abziehen statt INF-Vertrag kündigen

Medium_686fb33486

Es droht eine neue atomare Hochrüstung

US-Präsident Donald Trump hat angekündigt, den Vertrag zur Begrenzung landgestützter nuklearer Mittelstreckenraketen einseitig aufzukündigen. Damit wird ein Grundpfeiler der Sicherheit in Europa un... weiterlesen

Medium_35baaadc38
von Sevim Dagdelen
27.10.2018
meistgelesen / meistkommentiert