Tags: rechtsradikalismus

Wegbereiter des Rechtspopulismus

"Jüngst hatte ich hier von einem „Kulturkampf von rechts“ geschrieben"http://www.theeuropean.de/dietmar-bartsch/13671-die-koalition-der-grossen-wahlverlierer. Woran ich den festmache, wurde ich gefragt. Beispielsweise an den Nachrichten eines

weiterlesen...

Eine Gefahr für die Demokratie

Die rechte Zeitung Junge Freiheit (JF) aus Berlin, die wöchentlich erscheint, hat sich zu einem Vorzeigeprojekt der Neuen Rechten entwickelt. Laut ihrem

weiterlesen...

Die aggressive Debatte zur AfD

Von den anderen Parteien heißt es, die AfD bediene Ängste. Ein komisches sprachliches Bild: Hier die Ängste, dort die Kellner, die ihnen

weiterlesen...

Das rechtsradikale Gesicht der AfD

Der Weg, den die AfD quer durchs politische Spektrum in knapp anderthalb Jahren zurückgelegt hat, ist bemerkenswert. Zunächst wehrte man sich dagegen,

weiterlesen...

Der Fall Horst Mahler

Ich weiß ja, die Sache ist maximal unangenehm, aber man sollte trotzdem mal darüber sprechen. Eine der schillerndsten und auch düstersten Figuren

weiterlesen...

Die „perfide Demagogie der Mainstream-Presse“

Ich habe einen Fehler gemacht. Einen peinlichen sogar, denn ich habe jemanden falsch wiedergegeben und das ist, wenn man so will, eine

weiterlesen...

Zschäpe und die Befangenheit der NSU-Richter

Wie kann man auch nur auf die Idee kommen, ein Vorsitzender Richter am OLG sei befangen, nur weil er anordnet, dass die

weiterlesen...

Verschobener NSU-Prozess und der Rechtsstaat

Sie kennen sicher diese Wortauswahltests, bei denen es darum geht, aus einer Viererkette von Wörtern das Wort herauszufinden, das nicht passt. „Hund,

weiterlesen...

Journalismus und rechtsradikales Gedankengut

Die einfachste Lösung ist immer die, "die im Leitartikel steht":http://www.sueddeutsche.de/politik/rechtsextremismus-in-deutschland-wer-getreten-wird-der-tritt-1.1522549 und die darauf hinausläuft, dass es besser werden muss, wenn es besser

weiterlesen...

20 Jahre Rostock-Lichtenhagen

Wenn ich sage, Heribert Prantl von der „Süddeutschen Zeitung“ ist ein braver Mann, dann klingt das viel missgünstiger, als es gemeint ist.

weiterlesen...

Mobile Sliding Menu