Tags: parteipolitik

Alexanderplatz

Gesellschaftliche Probleme sind ein Zeichen mangelnder Disziplin. Das geht so nicht. Die Kolumne des Chefredakteurs legt den Finger in die Wunde.

weiterlesen...

Machtfragen

Christoph Giesa stellt die Fragen, die oftmals entscheidender sind als die Qualität der Argumente: die Machtfragen. Nur wer die realen Zusammenhänge im Rahmen wichtiger politischer Entscheidungen ve

weiterlesen...

Wie es ist, sich in einer Partei zu engagieren

_Partei, die: Struktur, die mit großer Sicherheit die negativsten Eigenschaften eines Menschen hervorkehrt und befördert_ Wie bitte? Sie finden, meine kleine

weiterlesen...

Gegen den Strom

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom. Hugo Müller-Vogg fühlt sich aber quicklebendig, obwohl er mit seinen politischen Ansichten bei Staatsgläubigen, Quoten-Fetischisten, Umverteilern, Kröten-R

weiterlesen...

Warum Deutschland Luckes „Alfa“ dringend braucht

Bernd Luckes neue Partei wird scheitern. Ich sage das nicht mit Häme, sondern mit Bedauern. Sie wird scheitern. Aber nicht aufgrund ihrer

weiterlesen...

Von Grünen bis CSU: Die Stunde der Parteisoldaten

In allen Parteien gibt es unterschiedliche Typen von Mitgliedern. Da sind die Mandatsträger und diejenigen, die bei Mandatsträgern, in Fraktionen und Ministerien

weiterlesen...

Spenden für den Piraten Ponader

Lassen sich Piraten kaufen? Fairerweise muss gesagt werden: Nichts spricht dafür, nicht mehr zumindest, als bei Politikern anderer Parteien oder Menschen im

weiterlesen...

Der deutsche Parteienstaat

Nach einem jahrelangen Dornröschenschlaf scheinen die deutschen Parlamentarier nun mehr und mehr wieder zu erwachen und fordern lauthals ein, dass ihre Hoheitsrechte

weiterlesen...

Liquide Demokratie statt Mauer-Taktik

„Zeit“-Autorin Susanne Gaschke sieht die Piraten als ideologische Partei. Wer auf elektronisch verbundene Schwarmintelligenz setzt, zerstöre die repräsentative Demokratie. Liquide Demokratie ist

weiterlesen...

Auflösung des Landtags in NRW

Goethes Mephisto hat es gewusst: Das mit dem Böse-Sein ist nicht so leicht. Die schlechte Absicht macht zwar einen guten Schurken, garantiert

weiterlesen...

Mobile Sliding Menu