Tags: oesterreich

Rezension von „Die Murau Identität“

In dem Buch geht es um den freien Journalisten Alexander Schimmelbusch, der dem Hinweis nachgeht, dass der legendäre Schriftsteller Thomas Bernhard seinen

weiterlesen...

Internet und Modernisierungsverweigerer

Zugegeben, ein zufällig erlauschtes ­Gespräch zwischen betrunkenen Männern ist nicht repräsentativ. Aber es ist ein guter Anfang. Man stelle sich also ein

weiterlesen...

Urlaub in Österreich

HÖREN SIE, lange habe ich darauf hintrainiert, "die österreichische Innenpolitik":http://www.theeuropean.de/alexandra-foederl-schmid/12149-deutschland-darf-sich-nicht-verstecken vom Exil aus zu ignorieren. Wenn etwa ein amtierender Kärntner Landeshauptmann-Stellvertreter zu

weiterlesen...

Äußerungen von Politikern im Sommerloch

Wenn die Tanzfläche leerer wird, wenn all die adretten Tänzer gegangen sind, dann betreten sie das Parkett: Blitzlichtgewitter wie schönes Wetter. Sie

weiterlesen...

Röslers gespielter Kampf gegen Spritpreise

Etwas Populäres von der FDP und dann auch noch von ihrem angezählten Parteichef Philipp Rösler. Wenn hier präventiv Zweifel kommen, dann zu

weiterlesen...

Grass, Broder und der Antisemitismus

Wörter sind wichtig. Es macht einen Unterschied, ob wir Anders Breivik als „rechtsradikalen Attentäter“ („SPON“ am 21. Dezember 2011) oder als „Terroristen“

weiterlesen...

Sarkozy-Vorbild Berlusconi

Die erste Inkarnation von Nicolas Sarkozy ähnelte einem Silvio Berlusconi mit guten Manieren. Seine öffentlichen Auftritte waren PR-wirksam inszeniert: Während seines Ägypten-Urlaubs

weiterlesen...

Die Angst vor Gauck

Wulff geht, Gauck kommt, und halb Deutschland empört sich. Das ist logisch, denn „Deutsche lieben es, betrübt zu sein“ – "und mehr

weiterlesen...

Österreichische Reaktion auf Wulff

Seit gestern ist er also weg, der Wulff. Er hat seinem Deutschland einen letzten Dienst erwiesen, wie es heißt. Immerhin wird gegen

weiterlesen...

Pressefreiheit in Österreich

Politisch überkorrekt; willfährige Befolger von Recht und Gesetz; immer alles ins Negative ziehend – so sind wir Deutschen. Und deshalb sehen wir

weiterlesen...

Mobile Sliding Menu