Tags: literatur

Litauen wird Gastland auf der Leipziger Buchmesse

Sein Land sei Ostpreußen in Dankbarkeit verbunden: Wohl nicht gerade oft wird man einen solchen Satz von einem ausländischen Botschafter in Berlin

weiterlesen...

Herr & Speer’s: Warum nicht?

Jede gesellschaftliche Veränderung beginnt mit dem Versuch. Diese Kolumne handelt davon.

weiterlesen...

Zwischen den Welten

„Winternähe“ erzählt die Geschichte der deutschen Jüdin Lola. Mirna Funk ist Jüdin wie ihre Protagonistin. Ihr Roman trägt noch weitere autobiografische Züge.

weiterlesen...

Politisches Buch

„Wo, wenn nicht in der Politik dürfen wir Wunder erwarten?“ Der Satz von Hannah Arendt ist aktueller denn je. Politische Bücher sind Wunderkerzen: Sie denken vor und nach, beschreiben neue Wege

weiterlesen...

Literarische Maßstäbe für Genreliteratur

Mit Fantasy und der sogenannten „ernsthafte Literatur“ ist das so eine Sache. Auch auf "meinen Artikel zur TV-Serie „Game of Thrones“":http://www.theeuropean.de/soeren-heim/10360-erfolgsserien-als-spiegel-der-zuschauer hin,

weiterlesen...

In der Kürze liegt die Würze

Literarische Lesungen sind der Horror. Das Publikum ist gezwungenermaßen da, oder begreift spätestens nach der ersten Stunde, dass es gezwungen sein wird,

weiterlesen...

Édouard Louis’ Roman „Das Ende von Eddy“

Édouard Louis’ „Das Ende von Eddy“ lese ich als eine junge, kraftvolle, zornige Antwort auf die mütterliche Kälte, mit der Birgit Kelle

weiterlesen...

Der Wandel der Homo-Szene in Deutschland

Die Auflösung einer eigenen Homo-Welt schreitet in Deutschland rasant voran. Grund ist die fast vollständige Integration homosexueller Menschen in die Gesamtgesellschaft.

weiterlesen...

Neue Gauck-Biografie von Johann Legner

Joachim Gauck hätte es selbst in der Hand gehabt, die gerade erschienene Biografie "„Träume vom Paradies“":http://www.randomhouse.de/Buch/Joachim-Gauck-Traeume-vom-Paradies-Biografie/Johann-Legner/e428648.rhd?mid=10 zu verhindern. Er hätte seinen langjährigen

weiterlesen...

Die Politik des Literaturnobelpreises

Das Schöne am Nobelpreis ist, dass er so politisch ist. Wie bitte, das soll schön sein? Ja, genau! Denn einerseits fragen die

weiterlesen...

Mobile Sliding Menu