Tags: kapitalismuskritik

Das Ende des Finanzkapitalismus

Sie brechen zusammen, unsere Banken, wenn wir nicht weitermachen wie bisher. Das sagen die Bankvorstände. Gut, meine Herren. Dann darf es so

weiterlesen...

„Tatort“ auf Abwegen

Also sprach die Darstellerin einer Kommissarin: Man stecke beim Bremer „Tatort“-Team „ja gern den Finger in kritische Wunden“. Lassen wir dahingestellt, ob

weiterlesen...

Meissener Porzellan

Auf der ersten Seite der Süddeutschen Zeitung, in der Seitenmitte, findet sich stets eine Nachricht, die sich zu den sog. weichen rechnet

weiterlesen...

Man muss auch gönnen können

Ein bisschen fußlahm ist er ja schon geworden, der deutsche Konservatismus, und es muss zu der Zeit gewesen sein, als er seine

weiterlesen...

Wie man sich selbst den Schneid abkauft

Revolutionäre Reden schreiben sich schlecht von Hand, und kaum geht ein Laptop kaputt (weil kapitalistische Konsumzyklen eine Lebensdauer von Informationselektronik von nicht

weiterlesen...

Soli Deo Gloria

Sage keiner, der European sei, wie das meiste Meinungsmachende, das im Netz verkehrt, so verzichtbar wie der Blog eines Prenzlberger Freizeitpoeten; denn

weiterlesen...

Mobile Sliding Menu