Tags: islamophobie

Ursachen für Islamophobie

*Den Beitrag vorlesen lassen:* Es ist ein Phänomen, das vielen Menschen in Deutschland derzeit bekannt vorkommen dürfte: Viele von

weiterlesen...

Warum die Extremen von den Anschlägen profitieren

Facebook-Profilbilder werden durch schwarze Banner ersetzt, #JeSuisCharlie wird bei Twitter zum Trending Topic. All das ist nett, es ist besser als nichts,

weiterlesen...

Warum keine Religion auch keine Lösung ist

„Aber der Islam gehört _inzwischen_ auch zu Deutschland.“ Das hier hervorgehobene ‚inzwischen‘ wird bei der Wiedergabe von Christian Wulffs berüchtigten Worten meist

weiterlesen...

Augstein und Eisleben

Nachdem die Frage, ob der Kolumnist Augstein ein lupenreiner Judenfeind, kritischer Judenfreund oder bloß ein „streitbarer“ (M. Müller von Blumencron, „Spiegel online“),

weiterlesen...

Islamophobie und Meinungsfreiheit

Jedes Mal, wenn sich die Diskussion um den angeblichen „Kulturkampf“ zwischen Muslimen und dem Rest der Welt zu beruhigen scheint, wenn also

weiterlesen...

Das Mohammed-Video und seine Folgen

Diesen millionenfach angeklickten "14-minütigen Trailer eines angeblich zwei Stunden langen Anti-Mohammed-Films":http://www.theeuropean.de/martin-eiermann/5197-berichterstattung-uber-mohammed-video-auf-youtube, der zu blutigen Krawallen und Morden im befreiten Bengasi und an

weiterlesen...

Berichterstattung über Mohammed Video auf Youtube

Man muss die Politik der Israelis nicht unterstützen oder die Präsenz der USA im Nahen Osten nicht gutheißen, um zu sagen: Es

weiterlesen...

Rechtspopulismus und die Euro-Krise

Der größte Triumph der „neuen Rechten“ der 70er- und 80er-Jahre war es sicherlich, dass sich unter der Ägide der Reagan-Thatcher-Achse nicht nur

weiterlesen...

Ein Jahr Energiewende

„In Japan gibt es seit Langem vielerlei Formen der Unterdrückung von Äußerungen in Bezug auf die Gefahren der Atomenergie.“ Dieser Satz kommt

weiterlesen...

Rückständiger Konservativismus

Es mag ja ein netter Versuch des Genossen in spe Lorenz Jäger sein, sich "wortreich in der „FAZ“ von seinen früheren „Kameraden“

weiterlesen...

Mobile Sliding Menu