Tags: henryk-m-broder

Die Verschwörung der Krawallmacher

Jede Verschwörungstheorie basiert auf einer Zusammenkunft. „Die Weisen von Zion“ sind zwar eine Erfindung, trafen sich der Legende nach aber auf einem

weiterlesen...

Von Denkmälern und Schmutzfinken

Zwei Berichte sind mir in der vorigen Woche in den Medien besonders aufgefallen. Der eine hat etwas mit Erbärmlichkeit, Unbelehrbarkeit und einer

weiterlesen...

Deutscher Meinungsjournalismus

HÖREN SIE, sicher ist das irgendwie schade, dass der Heilige Vater zurückgetreten ist. Aber mal ehrlich: Wozu brauchen wir einen Papst, so

weiterlesen...

Obama-Kritik in der „Welt“

Eigentlich hatte ich nicht daran gedacht, an dieser Stelle Obamas Präsidentschaft zu verteidigen. Er war und ist nicht der Heiland. Zu Recht

weiterlesen...

Augstein und Möllemann, Broder und Friedman

Also eigentlich wollte ich ja über Schullaufbahnempfehlungen in Niedersachsen schreiben und fragen, warum die Kultusministerien ihren Auftrag nicht ernst nehmen und nichts

weiterlesen...

Broder, Grass und Co und ihre Aussetzer

Broder vs. Augstein, der Fight ist also entschieden. Ringrichter aus allen Ecken haben zugunsten Frère Jacques die Glocken läuten lassen. Was gibt

weiterlesen...

Jakob Augstein auf Liste der Antisemiten

Henryk M. Broder hat sich 2012 für Jakob Augstein ein besonderes Weihnachtsgeschenk einfallen lassen. Nicht er persönlich, aber das Simon Wiesenthal Center

weiterlesen...

Broder gegen Augstein, die Nächste

Fangen wir zunächst mal mit einer amüsanten Randnotiz an. Wer Broders neuesten "„Welt“-Artikel im Internet liest":http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article111852281/Brief-an-meinen-Lieblings-Antisemiten-Augstein.html, bekommt ein Bild von Broder und

weiterlesen...

Broder gegen Augstein

Augstein schreibt als Betroffener über die Antisemitismuskeule. Broder keult dafür Augstein. Aber wird wirklich eine „Debatte“ daraus, wie es sich „Die Welt“

weiterlesen...

Broder vs. Augstein – oder die Antisemitismusfalle

Antisemitismusdebatte – ja, da setzt sich niemand gerne ohne Not in die Nesseln. Journalisten und Medienleute mit Karriereambitionen schon gar nicht. Ein

weiterlesen...

Mobile Sliding Menu