Thun wir denn dazu | The European

Thun wir denn dazu

Wenn die Leute fragen, gibt’s die Liberalen noch? Könnt Ihr ihnen sagen: Ja, die gibt es noch, sie hängen an dem Traum von Bürgerglück in einer freien Republik. Aber der Traum soll wieder Tat werden, der freie Gedanke Gesetz und Gewohnheit, der Wille nicht in Stille wirken. Denn ob wir für die Welt was schaffen oder nur die Welt begaffen, das tut was dazu. Und so begleitet diese Kolumne die organisierten Liberalen jenseits der Parlamente, um einen erneuerten Liberalismus zu stützen.

Das Vorbild des republ...

Der wahre republikanische Populist ist nicht Donald Trump, sondern Barack Obama. Darum ist er ein Vorbild für Liberale. Deutschland braucht eine Obama-Partei: Die FDP

In die Offensive, Repu...

Starke Männer mit dummen Ideen spalten Deutschland in eine nationale Zweiklassengesellschaft. Unser liberales Land braucht jetzt Entspannungspolitik durch einen neuen republikanischen Deal – Zeit für eine republikanische Offensive.

Zwölf Thesen zur Frei...

Die Erneuerung des Liberalismus bekommt geistige Schützenhilfe. Was die Idee der „qualitativen Freiheit“ des Philosophen Claus Dierksmeier für die Politik heißen könnte, lässt sich in eine Gebrauchsanweisung ummünzen: Freiheit zum Selbermachen.

Freiheit ist der Quell...

Taugt der Liberalismus zur Grundlage einer friedlichen Weltgesellschaft, oder ist er nur ein westliches Projekt? Der Philosoph Claus Dierksmeier lädt zum Mitdenken ein.

Mehr Freisinn für Rep...

Die Republik irrlichtert gegenüber Religionen, insbesondere dem Islam. Ein klarer liberaler Kurs setzt nicht auf eine „christlich-jüdische Leitkultur“, sondern auf den Kompass eines liberal-republikanischen Ethos. Religionsfreiheit im Rechtsstaat und öffentliche Religionskritik gehören als z

Die Krise der liberale...

Die Gewinner dieser Landtagswahlen sind die AfD und die FDP. Die einen sind Gift für unsere liberale Demokratie. Aber die anderen müssen das Gegengift noch finden.

„Hömma, Matussek!"...

Matthias Matussek wollte doch nur spielen. Aber aus Spaß wurde Ernst, und jetzt hat er sich verzockt und ist rausgeflogen bei der Welt. Auf Abwege begab er sich schon 2006 – ein Seufzer.

Der Häuserkampf hat b...

Wir stehen vor einem Guerillakrieg der Hysteriker und Hasser gegen die Demokratie. Dialogfähig oder nicht – das ist die alles entscheidende Frage.

Wo Gauck irrt...

Bundespräsident Gauck gibt die liberale Linie zur Integration der Flüchtlinge vor. Aber dann vergisst er das Geheimnis der Freiheit. Hier kommt die Korrektur.

Die Stunde der Pragmat...

Die Flüchtlingskrise braucht liberale Lösungen statt Große-Chaos-Koalition: Freiheits-Werte, Bildung, Wirtschaft und kommunalen Pragmatismus. Wir schaffen das.

Zwei Werte für Alle ...

Zur Willkommenskultur gehört die Ansage, welche Werte in Europa für Gastgeber und Gäste gleichermaßen gelten. Es sind nicht „westliche“, sondern weltbürgerliche Werte.

Let us reason together...

Technocratic dictates are failing. To really answer the Tsipras challenge, let’s be citizen pioneers in a civic and open dialogue among Europeans on how to conduct ourselves.

MEIST KOMMENTIERT

SignsAward: Der Gute-Geschichten-Abend

Er würdigt mutige, impulsgebende und Zeichen setzende Persönlichkeiten: Der SignsAward ehrte in der BMW Welt München die Zeichensetzer des Jahres 2022. Es war ein festliches Jubiläum voller guter Geschichten.

Existiert Gott? So glaubt Deutschland

In drei Wochen feiern Christen die Geburt Jesu vor mehr als zwei Jahrtausenden. Das Christentum hat Europa und Deutschland tief geprägt. Aber in den letzten Jahrzehnten sank die Zahl der Gläubigen und der Gottesdienstbesucher schnell. Nicht einmal jeder Zweite gehört noch einer der beiden großen

Zentralasien: Nach dem Besuch der deutschen Auβenministerin gibt es noch viel zu tun

Die Reise von Außenministerin Annalena Baerbock nach Kasachstan und Usbekistan vermittelte den Eindruck, dass man die Länder dabei unterstützt, Russland und China die Stirn zu bieten. Doch es bleibt viel zu tun.

Die Ampel-Energiepolitik ist heuchlerisch

Die Meinung von Holger Ohmstedt (red), Tagesthemen

Die Ampelregierung fühlt sich an wie der DFB

Die Ampelregierung bekommt zum Einjährigen miserable Umfragewerte, die politische Stimmung in Deutschland ist schlecht. Statt der angekündigten Fortschrittsregierung erlebt das Land eine Streitkoalition mit schlechten Leistungen. Welche Note hat das Scholz-Team verdient? Von Wolfram Weimer

Achtung, die Transferunion droht!

In Brüssel wird derzeit über eine Reform des bestehenden Stabilitäts- und Wachstumspaktes diskutiert - und damit über die als Maastricht-Kriterien bekannten Anforderungen zur Wahrung der Preis- und Haushaltsstabilität in den Mitgliedsstaaten. Von Engin Eroglu

Mobile Sliding Menu