Lange Rede, kurzer Sinn

Jeden Tag passieren Reden. Ein Redner stellt sich an den Pult, holt aus und spricht. Entweder blicken die Zuhörer dann apathisch auf den Blumenschmuck und beten, dass es endlich aufhört. Oder sie gehen begeistert mit. Warum gelingt Letzteres nicht so oft? Und was ist das eigentlich, eine gute Rede?

Martin Schulz und der ...

Kurz nach der Wahl sprechen die Sieger und Verlierer in Bildern – und variieren dabei vor allem ein Thema: „Kämpfen“

Demografischer Schlafw...

Doreen treibt Schuhverkäufer in den Ruin, Anne fühlt sich zu jung für Kinder und Lars flüchtet vor meuternden Rentnern. Willkommen in der wunderbaren Welt des demografischen Wandels. Ein Liveticker.

„Wir müssen z’sam...

Beim Politischen Aschermittwoch zeigen sich Redner aller Parteien von der giftigsten Seite. Doch was soll dieses Draufhauen eigentlich? Eine Redeanalyse.

Hotzenplotz mit der Sp...

Das Ungeheuer von Loch Ness, der Zwetschgen-Datschi und Dracula – Wahlkampfreden haben es in sich. Besonders die von der FDP. Eine Redeanalyse zum Wahlkampfauftakt in Berlin.

Mehr Rhetorik wagen! ...

Die Gedenkrede gehört zu den unverrückbaren Rederitualen. Die SPD hat jetzt mitten im Wahlkampf ihrem Ahnherrn August Bebel gedacht – das Rhetorik-Feuerwerk blieb einmal mehr aus.

Hinterglas-Rhetorik...

US-Präsident Barack Obama hat in der Hitze des Tages zu Angela und den anderen Deutschen gesprochen – und das mit Pathos, Emotion und Selbstironie. Eine Rede-Analyse.

Motivation mit Knall...

Bernd Schlömer hat seine Piraten auf den Wahlkampf eingestellt. Aber, reicht es zur Motivation der eigenen Klientel, wenn man die anderen nur schlechtmacht? Eine Rede-Analyse.

Der Metaphern-König...

Einen Titel hat Kanzlerkandidat Peer Steinbrück (SPD) bereits: Er ist der Metaphern-König der deutschen Politik. Seine Reden sind voller Bilder.

Wie man das so macht...

Joachim Gauck hat in seiner großen Rede zur Europäischen Union das gemacht, was man bei solchen Reden halt macht. Leider nicht mehr.

Hut genommen, Hut ab...

Der Rücktritt von Papst Benedikt XVI. hat die Welt erschüttert. Die Worte, die er zum Abschied wählte, haben es in sich. Eine Redeanalyse.

MEIST KOMMENTIERT

Baerbock ist besser als Habeck

Baerbock oder Habeck? Wer wird Kanzlerkandidat der Grünen? Es wird Zeit, die Karten im Machtpoker offenzulegen. Denn die Trümpfe wechseln gerade auf erstaunliche Weise.

Greta Thunberg – Meisterin der Selbstvermarktung

Greta Thunberg ist eine PR-Strategin. Inszenierung ist für sie alles und sie ist damit sehr erfolgreich. Sie stellt sich damit in die Fußspuren großer Prominenter, zu diesem Schluss kommt unser Autor Rainer Zitelmann.

Russland ist immer noch kein zivilisiertes „normales“ Land

Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, ist er nun erbracht: Russland ist immer noch kein zivilisiertes „normales“ Land, meint unser Europa-Experte Ingo Friedrich.

Ein Rücktritt wäre jetzt richtig

Erst eskaliert er die Lage, dann will er Demonstrationen verbieten und wird von Gerichten über Grundrechte belehrt. Schließlich versagt sein Krisenmanagement, katastrophale Bilder aus Berlin gehen um die Welt. Wie lange kann sich der Innensenator noch halten?

Schweden: Masken sind nicht wirksam genug, um einen Masseneinsatz zu rechtfertigen

Schweden widersetzt sich auch Anfang September dem europäischen Pandemie-Trend und weigert sich weiterhin, Gesichtsmasken zu empfehlen. Masken seien nicht wirksam genug, um einen Masseneinsatz zu rechtfertigen, so die Gesundheitsbehörde des Landes. Liegen die Schweden richtig?

Die Berufspolitiker in Berlin schüren gesellschaftliche Konflikte

Es brodelt in der deutschen Mittelschicht, die so gerne von links als rechtspopulistisch oder gar rechtsextrem verteufelt wird, damit sie kein gesellschaftliches Gehör finden möge. Doch immer mehr Menschen spüren, wie sehr unsere Demokratie bröckelt. Unverhohlen schürt die Berufspolitik derweil