Wie ohne Schuhe

Irgendwas mit Medien halt: Was gleichzeitig als Umschreibung für die Tätigkeit von sehr vielen arbeitenden Berliner (auch für Thore Barfuss) gelten kann, gibt die Marschroute für diese Kolumne an.

Ick bin kein Berliner...

Warum man auch als Urberliner 
nur Zugezogener ist.

Keine Frage der Glaubw...

Ereignisreiche Tage wie heute zeigen: Der Journalismus hat kein Glaubwürdigkeitsproblem, sondern ein Problem der Reichweite. Ein Einwurf.

Das erste Mal Tod...

Wie war das für Sie, als Sie verstanden haben, was Sterben bedeutet? Meine kleine Geschichte.

ARD setzt endlich Ster...

Günther Jauch hört zum Jahresende mit seinem Polit-Talk auf. Richtig angekommen ist er auf dem Premium-Platz der Polit-Talker nie.

Die Gebührenverschwen...

Der Skandal um die Gottschalk-Bezahlung erinnert uns daran, wie sorglos die Öffentlich-Rechtlichen mit unserem Geld umgehen.

Abschied mit Stinkefin...

Der Spiegel und Nikolaus Blome trennen sich. Eine Chance sich durchzusetzen, hatte Blome zu keiner Zeit. Die Form des Abschieds grenzt an Beleidigung.

In dubio pro ego...

Wir haben eine neue Stufe der Neidgesellschaft erreicht. Zu verdanken haben wir das einem Sätzchen.

Ich, Wahrheit sprechen...

Nun wurde „Lügenpresse“ zum Unwort des Jahres gewählt. Ist damit wieder sicher, dass der Journalismus die Wahrheit spricht? Ja und nein. Glauben Sie mir.

Leben mit dem Opferges...

Wie man mit stressigen Situationen umgeht, lernt man am besten in stressigen Situationen.

Do they know it’s bu...

Die ARD lässt sich von Bob Geldorf und Band Aid instrumentalisieren. Interesse an kritischer Auseinandersetzung zeigt sie nicht.

Bekenntnisse eines ana...

Im Internet streiten ist wie Schachspielen mit einer Taube. Egal, wie gut du das Spiel beherrschst: Am Ende wird die Taube die Figuren umschmeißen und das Spielfeld zuscheißen.

Die neue Kohl-Hörigke...

Ein Buch führt zu einer Diskussion um Helmut Kohl und Journalisten aller Lager führen sich auf, als wäre der Altkanzler ein harmloses Opfer. Eine Wutrede.

MEIST KOMMENTIERT

Dann mach doch die Bluse zu!

Frauen bestehen auf ihrem Recht, sexy zu sein – ganz für sich selbst, natürlich. Darauf reagieren darf Mann nämlich nicht, sonst folgt gleich der nächste #Aufschrei.

Diktatur des Feminismus

Die Frage nach einer Frauenquote ist eine Phantom-Debatte. Junge Frauen wollen ihre Karriere planen und nicht mit den alten Feministinnen mühsam über etwas diskutieren, das für sie keine Relevanz hat.

Rette sich, wer kann

Peter Singer glaubt, im Namen der Ethik die Grenzen des Menschseins neu definieren zu können. Er irrt gewaltig. Wer Grundrechte für Affen fordert und gleichzeitig die Tötung von Neugeborenen verteidigt, ist vor allem eins: verwirrt.

Männer, die auf Busen starren

Wer Sexismus noch nie erlebt hat, kann ihn auch nicht verstehen. Weiße Hetero-Kerle haben leicht reden.

Der Jude war’s

In Berlin wird ein Rabbiner brutal verprügelt, weil er Jude ist. Indes werfen Experten schon die Frage nach dem Warum? auf, die zielsicher zum Juden anstatt zum Antisemiten führt.

Amerika und die deutsche Seelenhygiene

Deutschland kämpft gerne für Toleranz und gegen Hass. Es sei denn, es geht um Amerika. Da macht jeder zweite Deutsche eine Ausnahme und suhlt sich in Amiphobie.

Mobile Sliding Menu