Selbstdenker

Selbstdenker – Das Unbehagen an gewissen Vereinheitlichungen des Denkens heute ist gemeinsamer Nenner für die Texte von Adorján F. Kovács.

Hysterie oder neue Pr...

Kleine Ereignisse werfen manchmal ein bezeichnendes Licht auf ein Epöchlein wie das unsere. Auf einer Klassenfahrt in Hagen gerieten Jugendliche in Panik und hyperventilierten, sodass Polizei, Notarzt und mehrere Rettungswagen anrücken mussten. Alles nur wegen einer nackten Frau. Und was hat das m

Friedrich Gundolfs „...

Ein großes Widerstandslied: Versteht der oder die Deutsche einen solchen Text heute überhaupt noch? Nach Durchlaufen des heutigen Bildungssystems? Nach all der Umerziehung? Unter dem Trommelfeuer der linken Propaganda? Hat wieder einmal eine an der Regierung befindliche Einheitspartei immer recht?

Aber er gewinnt doch...

Trotz fast ausschließlich negativer Presse, trotz massiver Wahlbeeinflussung aus dem Ausland, trotz seine Partei angeblich benachteiligender hoher Wahlbeteiligung, trotz absurder Koalitionen von Rechtsradikalen und Kommunisten gegen ihn, trotz, trotz, trotz: Viktor Orbán hat die ungarischen Wahlen

Linke Schläger werden...

Die G20-Gewaltorgien sind kein Zufall, sie erwachsen einem linken Antifa-Milieu, das in deutschen Großstädten seit Jahren gezüchtet wird. Eine Analyse zum Fallbeispiel Frankfurt.

Rotfront für Deutschl...

Eine Option wird im Bund denkbar, mit der schon in einem der neuen Bundesländer experimentiert wird: Rot-Rot-Grün. Da durch die sogenannte „Flüchtlingskrise“ ohnehin derzeit eine Spaltung der Gesellschaft und eine Radikalisierung weg aus der Mitte stattfindet, dürfte das Folgen haben.

Warum Islam und Co. im...

Noch vor wenigen Jahren nahm man an, Religionen werden in der Zukunft eine untergeordnete Rolle spielen. Politische Ausnahmezustände treiben allerdings den Prozess der Rückkehr der Religion in die Politik. Doch nicht nur der Islam wird stärker, auch die Evangelische Kirche gewinnt an Einfluss.

Silvester am Kölner H...

Frauen als Freiwild, mitten in deutschen Großstädten, am schlimmsten in Köln – dort rund 1.000 Täter! Erschauernd stehen die Gutmenschen: dass Migration auch eine Kehrseite haben könnte, das hatten sie doch nicht wissen wollen! Nun wissen sie es aber. Und in Köln kann man sich auf die „tol

Wahrheiten zur Flücht...

Immer wieder wird die aktuelle Zahl der Einwanderer mit der Gesamtzahl der bundesdeutschen Bevölkerung verglichen. Das erzeugt keine zutreffenden Prognosen. Die Grundlage für Zahlenvergleiche sollte ohne Denkverbote bei Lichte betrachtet werden. Um zu Ergebnissen zu kommen, genügt die Anwendung d

Frau von der Leyen und...

Während die Tätigkeit der Leute von VroniPlag den etwas strengen Geruch von Schnüffelei hat, meinen coole Zyniker, gegenüber Unehrlichkeit, Dreistigkeit und Betrug in angeblich unwichtigeren Fällen besonders nachsichtig sein zu dürfen. Und das mit dem Argument, sie würden sich positiv von der

Vielleicht hat er doch...

Die linken Leitmedien überbieten sich gegenseitig mit Schmähungen, wenn sie über die ungarische Regierung und deren Flüchtlingspolitik berichten. Dabei sind die erfolgreichen Maßnahmen Viktor Orbáns zur Bewältigung der Flüchtlingsströme mittlerweile auch im Bundeskanzleramt kein Tabu mehr.

MEIST KOMMENTIERT

Dann mach doch die Bluse zu!

Frauen bestehen auf ihrem Recht, sexy zu sein – ganz für sich selbst, natürlich. Darauf reagieren darf Mann nämlich nicht, sonst folgt gleich der nächste #Aufschrei.

Diktatur des Feminismus

Die Frage nach einer Frauenquote ist eine Phantom-Debatte. Junge Frauen wollen ihre Karriere planen und nicht mit den alten Feministinnen mühsam über etwas diskutieren, das für sie keine Relevanz hat.

Rette sich, wer kann

Peter Singer glaubt, im Namen der Ethik die Grenzen des Menschseins neu definieren zu können. Er irrt gewaltig. Wer Grundrechte für Affen fordert und gleichzeitig die Tötung von Neugeborenen verteidigt, ist vor allem eins: verwirrt.

Männer, die auf Busen starren

Wer Sexismus noch nie erlebt hat, kann ihn auch nicht verstehen. Weiße Hetero-Kerle haben leicht reden.

Der Jude war’s

In Berlin wird ein Rabbiner brutal verprügelt, weil er Jude ist. Indes werfen Experten schon die Frage nach dem Warum? auf, die zielsicher zum Juden anstatt zum Antisemiten führt.

Amerika und die deutsche Seelenhygiene

Deutschland kämpft gerne für Toleranz und gegen Hass. Es sei denn, es geht um Amerika. Da macht jeder zweite Deutsche eine Ausnahme und suhlt sich in Amiphobie.

Mobile Sliding Menu