Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen. Kurt Tucholsky

Klaus-Jürgen Gadamer

Klaus-Jürgen Gadamer

Klaus-Jürgen Gadamer´s Leidenschaft ist das Reisen in anderen Ländern. Sein Reisekonzept: Über das Internet Menschen anderer Kulturen kennenzulernen, diese zu besuchen und an ihrem Leben teilzuhaben. So reist er immer wieder nach China, den Zomi in Indien, zu dem Stamm der Batak auf Sumatra, den Shan und den Palaung in Burma.

Zuletzt aktualisiert am 06.07.2018

Debatte

Die Kanzlerin hat schon genug angerichet

Immer klarer wird, dass Merkel und ihr Regierungssprecher Seibert nicht die Wahrheit gesagt haben, als sie behaupteten, in Chemnitz hätte es Hetzjagden auf Ausländer gegeben. Doch wie geht es nun weiter? Die CDU müsse die Bundeskanzlerin Angela Merkel endlich ablösen, befindet Klaus-Jürgen Gadamer.

Debatte

„Hetzjagd“ auf Ausländer in Chemnitz?

Wie der Begriff „Hetzjagd“ in den Medien als Fake-News missbraucht wird, obwohl es für einen derartigen Sachverhalt keinerlei Belege gibt. Ist „Ausländerfeindlichkeit“ ein politischer Kampfbegriff, fragt Klaus-Jürgen Gadamer?

Debatte

Özil, die Deutschtürken und Mehmet II.

Die historischen Vorbilder Özils und der türkischen Parallelgesellschaften: Erdogan steht in einer Reihe mit dem großen Führer Sultan Mehmet II, dem Eroberer des christlichen Konstantinopel, schreibt Klaus-Jürgen Gadamer.

Debatte

Kunst und Kultur sind links

Gibt in einer linksgrün dominierten Republik eine freie, oppositionelle Kunst? Nein, heute ist auch die Kultur von der herrschenden politisch korrekten Leitkultur geprägt. Aufmüpfigkeit war gestern, als Kunst noch Opposition war. Eine Replik auf J. Schellers ZEIT-ONLINE Artikel: Kultur heißt Dissens.

meistgelesen / meistkommentiert