Wenn Sie die Welt mit den Augen eines Narren betrachten, sehen Sie viel mehr. Stewart Brand

Klaus Ernst

Klaus  Ernst

Mit 15 brach er die Schule ab und suchte das Weite. Er machte eine Lehre zum Elektromechaniker und trat in die IG Metall ein. Über den zweiten Bildungsweg schlug er später ein VWL-Studium ein. Bis 2004 war Ernst SPD-Mitglied. Doch dann schmissen ihn die Genossen raus, weil er die Agenda 2010 und die Riester-Rente kritisierte. Ernst gründete die „Wahlalternative Arbeit und soziale Gerechtigkeit" (WASG), deren Aufgehen in der Linken er 2007 mit initiierte. Als “Champagner-Sozialist” (Parteispott) machte er negative Schlagzeilen, weil sein Lebensstil nicht ganz dem Image seiner Partei folgt. Klaus Ernst wurde 1954 in München geboren.

Zuletzt aktualisiert am 18.02.2019

Debatte

Klaus Erst fordert: "Eigene Energiepolitik nicht den USA überlassen!"

Nordstream 2 zu stoppen liegt im US-amerikanischen, nicht im europäischen Interesse. Dem Druck der USA müssen wir uns widersetzen. Denn das russische Pipelinegas ist umweltverträglicher und günstiger. Wollen wir die Klimaziele einhalten, bräuchten wir gar kein zusätzliches Gas, aber danach sieht es wegen der unambitionierten Klimapolitik der Bundesregierung derzeit nicht aus.

„Ihre Aussagen haben die Halbwertszeit von Einwegunterwäsche.“
Klaus Ernst
meistgelesen / meistkommentiert