Schelmenroman zur Dauerkanzlerin

von Kaufhaus des Guten26.08.2017Innenpolitik

Wolfram Weimer entlarvt die Machtspiele der Berliner Republik. Die Satire “Heimspiel” über Merkels Regierungsstil mit Beckenbauer in einer Überraschungsrolle. Wie politische Korrektheit das Land deformiert

Bestellen Sie das Buch Exklusiv “Hier”:https://kadegu.buchhandlung.de/shop/article/33753085/wolfram_weimer_heimspiel.html

Unmittelbar zur Bundestagswahl und vor Beginn der Regierung Merkel IV. erscheint der erste Roman zur Dauerregentschaft von Angela Merkel. In der amüsanten Realsatire “Heimspiel” werden die Machtkämpfe der Berliner Republik aufgespießt. Der Leser bekommt zugleich ein Insiderblick hinter die Kulissen der Berliner Republik tief hinein in das struppige Geflecht von Journalisten und Politikern.
In der satirischen Handlung soll – auf Betreiben der CSU – Franz Beckenbauer nächster Bundespräsident werden. Was als politische Überraschung beginnt, stellt rasch den Berliner Politikbetrieb auf den Kopf. Eine Kettenreaktion aus Intrigen, PR- und Machtspielen kommt in Gang. Die Kanzlerin nimmt heimlich Nachhilfe in Sachen Fußball und wagt den ganz großen Konter. Die grotesken Geschehnisse werden zur beißenden Entlarvung des Politikbetriebs, der im Schatten der Migrationskrise die Fratze einer tiefergreifenden Demokratie- und Kulturkrise zeigt. Noch ehe die Europameisterschaft beginnt, nimmt eine Realsatire auf die Zustände der Berliner Republik, getrieben vom wilden Drang nach öffentlicher Aufmerksamkeit, ihren Lauf.

Der Tagesspiegel meint in einer ersten Kritik: “Unterhaltsame 120 Seiten. Auch eine Abrechnung mit dem politischen Berlin, den Medien und ihren Mechanismen.” Der Autor Wolfram Weimer ist Publizist und Verleger. Er war Chefredakteur der Tageszeitung “Die Welt” sowie des Nachrichtenmagatzins “Focus”. 2004 gründete er das Politikmagazin “Cicero. 2012 bündelte er in der Weimer Media Group zahlreiche Publikumsmedien, darunter die “Börse am Sonntag”, den „Wirtschaftskurier“ oder „The European“.

““Heimspiel – Eine alternativlose Realsatire”, 128 Seiten, 12,99 Euro
Hier bestellen, exklusiv bei kadegu”:https://kadegu.buchhandlung.de/shop/article/33753085/wolfram_weimer_heimspiel.html

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Statt Zuwanderungsromantik lieber richtige Politik

Für viele Beschäftigte sind Kontrollverlust durch Kontrollverzicht und Staatsversagen in der Ausländerpolitik tägliche Lebensrealität. Deshalb sind viele Kolleginnen und Kollegen stinksauer über diese Art von Politik. Und wählen gar nicht mehr oder eben anders. Beides ist ihr gutes Recht.

Wie ein Präsident Selensky relativ erfolgreich sein könnte

Ein Großteil der intellektuellen Elite, politischen Chatcommunity, weltweiten Diaspora und ausländischen Freunde der Ukraine ist entsetzt über den Ausgang der ukrainischen Präsidentschaftswahlen. Der Schauspieler, Komiker und Geschäftsmann Wolodymyr Selensky wird, nachdem er im ersten Wahlgang

August von Hayek: „Der Weg zur Knechtschaft“

Von 1940 – 1943, als der Kampf gegen das Deutschland der Nationalsozialisten noch nicht entschieden war, schrieb August von Hayek im englischen Exil, in das er vor den Nationalsozialisten geflüchtet war, „Der Weg zur Knechtschaft“. Es erschien 1944 in England, dem Land, das Europa innerhalb v

Die Migrations-Politik der EU ist gescheitert

Vortrag von Herr Köppel bei der EKR (Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformer) im Europaparlament in Brüssel am 17.06.2019, als Beitrag zur Diskussionsrunde „Die EU nach den Wahlen - weniger Europa“. Herr Köppel erläutert, warum die Schweiz mit der EU bestens zusammenarbeiten wi

Teilen und Herrschen: Frankreich will immer im EU-Poker mitsspielen

Um die Schwierigkeiten zu verstehen, die die Besetzung der sogenannten Topjobs (Kommissions-, EZB- und Parlamentspräsident, sowie den Hohen Vertreter der EU für Außen- und Sicherheitspolitik) in der EU mit sich bringen, lohnt es sich die Mitglieder der EU einzeln nach Gewichtung, Interessen und m

Wie ein schwacher Staat unsere Sicherheit aufs Spiel setzt

Die Bibliothek des Konservatismus Berlin ist eines der kleinen gallischen Dörfer in der rot-dunkelrot-grünen Hauptstadt des besten Deutschlands, das wir je hatten, von denen Widerstand gegen den Zerfall unseres Landes ausgeht. Am 3. Juli war in der Bibliothek jeder der über dreihundert unbequeme

Mobile Sliding Menu