Die einzige Pflicht des Künstlers ist die Kunst. T.C. Boyle

Schelmenroman zur Dauerkanzlerin

Wolfram Weimer entlarvt die Machtspiele der Berliner Republik. Die Satire “Heimspiel” über Merkels Regierungsstil mit Beckenbauer in einer Überraschungsrolle. Wie politische Korrektheit das Land deformiert

Bestellen Sie das Buch Exklusiv Hier

Unmittelbar zur Bundestagswahl und vor Beginn der Regierung Merkel IV. erscheint der erste Roman zur Dauerregentschaft von Angela Merkel. In der amüsanten Realsatire “Heimspiel” werden die Machtkämpfe der Berliner Republik aufgespießt. Der Leser bekommt zugleich ein Insiderblick hinter die Kulissen der Berliner Republik tief hinein in das struppige Geflecht von Journalisten und Politikern.
In der satirischen Handlung soll – auf Betreiben der CSU – Franz Beckenbauer nächster Bundespräsident werden. Was als politische Überraschung beginnt, stellt rasch den Berliner Politikbetrieb auf den Kopf. Eine Kettenreaktion aus Intrigen, PR- und Machtspielen kommt in Gang. Die Kanzlerin nimmt heimlich Nachhilfe in Sachen Fußball und wagt den ganz großen Konter. Die grotesken Geschehnisse werden zur beißenden Entlarvung des Politikbetriebs, der im Schatten der Migrationskrise die Fratze einer tiefergreifenden Demokratie- und Kulturkrise zeigt. Noch ehe die Europameisterschaft beginnt, nimmt eine Realsatire auf die Zustände der Berliner Republik, getrieben vom wilden Drang nach öffentlicher Aufmerksamkeit, ihren Lauf.

Der Tagesspiegel meint in einer ersten Kritik: “Unterhaltsame 120 Seiten. Auch eine Abrechnung mit dem politischen Berlin, den Medien und ihren Mechanismen.” Der Autor Wolfram Weimer ist Publizist und Verleger. Er war Chefredakteur der Tageszeitung “Die Welt” sowie des Nachrichtenmagatzins “Focus”. 2004 gründete er das Politikmagazin “Cicero. 2012 bündelte er in der Weimer Media Group zahlreiche Publikumsmedien, darunter die “Börse am Sonntag”, den „Wirtschaftskurier“ oder „The European“.

“Heimspiel – Eine alternativlose Realsatire”, 128 Seiten, 12,99 Euro
Hier bestellen, exklusiv bei kadegu

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Oskar Lafontaine, Jörg Hubert Meuthen, Jörg Hubert Meuthen.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Angela-merkel

Debatte

Deutscher Exportnationalismus beschädigt Europa

Medium_b19f0fb530

Ist Merkel dumm oder zynisch?

Der deutsche Exportnationalismus beschädigt seit vielen Jahren das europäische Projekt. Wir verkaufen unseren europäischen Nachbarn mehr Waren als wie bei ihnen einkaufen. So exportieren wir Arbeit... weiterlesen

Medium_169fd8a9b4
von Oskar Lafontaine
20.05.2019

Kolumne

Medium_2c39e622cc
von Stefan Groß
18.05.2019

Debatte

Merkel ist politisch untragbar geworden

Medium_3696d4c205

Merkel in Brüssel wäre die Höchststrafe

Millionen und Abermillionen von Bürgern Deutschlands und Europas ertragen sie keinen Tag länger und sehnen das Ende der Amtszeit dieser Frau geradezu herbei. Eine Fortsetzung ihres Kurses auf europ... weiterlesen

Medium_4bbb788597
von Jörg Hubert Meuthen
13.05.2019
meistgelesen / meistkommentiert