Deutschland ist nicht Stalingrad, die CSU ist nicht die Wehrmacht, und die Einwanderer sind nicht die Rote Armee. Dieter Janecek

Wir brauchen mehr Klimagerechtigkeit

Der Klimawandel könnte Millionen Menschen zum Umsiedeln zwingen, heißt es in einem aktuellen Bericht der Weltbank. Das ist keine neue These, unterstreicht aber umso mehr die Dringlichkeit von Klimagerechtigkeit, betont Katja Kipping.

klimawandel klimapolitik klimaschutz

Menschen fliehen vor Krieg, politischer Verfolgung, existentieller Not und den Folgen der Umweltzerstörung, die der Klimawandel bewirkt. Das System, das hinter all dem steht, heißt Krisenkapitalismus. Der bringt die hemmungslose Ausbeute von Ressourcen mit sich und begünstigt in vielen Ländern ein Wachstum, das nicht nachhaltig ist und den Klimawandel vorantreibt. Dieses fehlerhafte System wird von der Bundesregierung mitgetragen, die die Klimaziele für 2020 mit ihren bisherigen Maßnahmen drastisch verfehlt. Es ist erschreckend, wenn sich ein Land von der Größe und dem Energieverbrauch der USA, zurück ins klimapolitische Steinzeitalter begibt. Die Bundesregierung redet gern Grün daher, folgt dann aber der Kohle- und Abgaslobby. 2016 lag Deutschland im weltweiten Ranking des CO2 Ausstoßes auf Platz sechs. Notwendigerweise müssen jetzt der Kohleausstieg und die Verkehrswende in Deutschland vorangebracht werden. Europaweit muss Migration endlich in die Entwicklungspläne aufgenommen, und Klimafluchtprozesse müssen näher untersucht werden. Beim Thema Klimaschutz kann sich niemand mehr leisten, auf Zeit zu spielen. Es ist Zeit für die Energiewende und höchste Eisenbahn für die Verkehrswende.

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Jörg Hubert Meuthen, Katja Kipping, Vera Lengsfeld.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Klimawandel, Klimapolitik, Klimaschutz

Debatte

Das Artensterben droht aus dem Ruder zu laufen

Bei der Klimakrise müssen wir zügig handeln

"Die Ursachen für die Biodiversitätskrise liegen beim Menschen. Die expandierende, exportorientierte Agrarindustrie, der ungestillte Ressourcenhunger, Straßen und Beton, aber gerade auch die durch ... weiterlesen

Medium_fe5db47421
von Bündnis 90 Die Grünen
10.05.2019

Debatte

Grtea Thunberg und die Schulstreiker

Medium_ee0b588ba7

Friday for Fanatismus

Zur der Friday for Future Bewegung wie zu Greta Thunberg mag ja jeder seine eigene Meinung dazu haben. Im öffentlichen Diskurs ist die Diskussion über die streikenden Jugendlichen jedoch zu einer P... weiterlesen

Medium_64d7bbc5d9
von Alexandre Kintzinger
08.05.2019

Debatte

Die grüne Intoleranz beim Klima

Medium_7b8109593d

Der sogenannte Klimaschutz bringt nichts

Das Klima muss nicht geschützt werden. Es hat sich immer geändert, seit Jahrmillionen, und es wird sich weiter ändern, Rogel Köppel in einem Meinungsbeitrag, der zuerst in der "Die Weltwoche" ersch... weiterlesen

Medium_fd0068f1c7
von Roger Köppel
04.05.2019
meistgelesen / meistkommentiert