Es gibt auch einen linken Faschismus

Julian Nida-Rümelin8.11.2019Gesellschaft & Kultur, Medien, Wissenschaft

Der Begriff Faschismus/Faschist/faschistisch ist ziemlich trennscharf, auch wenn er wie viele komplexe Begriffe nicht einfach zu definieren ist. Er umfasst weit mehr als z. B. „Nazi“ oder „Neo-Nazi“, eine Bezeichnung, die die Verbindung zur NS-Diktatur zum Kriterium macht.

Hier ein paar Merkmale des faschistischen Denkens und Agierens:

1. Die „Bewegung“ ist alles. Der einzelne hat sich dieser Bewegung unterzuordnen

2. Die Inhalte der Bewegung ergeben sich aus den gemeinsamen Erfahrungen und Intuitionen, Theorien und Argumente sind unwichtig oder störend

3. die Einheit der Bewegung wird durch eine charismatische Leitfigur, deren Sinnen und Trachten die Bewegung repräsentiert, gesichert, der sich alle in der Bewegung unterzuordnen haben.

4. Es gilt das Primat der Tat. In der gemeinsamen Aktion manifestiert sich der Wille und die Kraft der Bewegung.

5. sacrificium intellectus: Kritik stört, begründete Einwände sind hintanzustellen, wenn sie die Bewegung behindern können.

6. Menschen-Verachtung: Zynische Abwertung derjenigen, die nicht zur Bewegung zählen, die anders denken und fühlen, anders aussehen, anderer Herkunft oder anderen Glaubens sind.

Insofern gibt es in der Tat nicht nur rechten, sondern auch linken Faschismus. Die RAF und deren späte Verlautbarungen sind ein Beispiel dafür.

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Boyan Slat ist die bessere Greta Thunberg

Die Schwedin Greta Thunberg gilt als Klimaikone. Aber bei genauer Betrachtung ist die Klimakaiserin nackt! Der smarte Niederländer Boyan Slat hingegen ist weniger bekannt, aber Greta gegenüber mit seinem Klimapragmatismus weit voraus. Aber wer ist der junge Mann aus Delft? Und viel wichtiger: Waru

Kevin Kühnert wird der (über)nächste SPD-Vorsitzende

Ich wette, Kevin Kühnert wird den (noch nicht gewählten) SPD-Vorsitzenden Norbert Walter-Borjans und seine Partnerin Saskia Esken ablösen. Sie glauben das nicht? Immerhin hatte ich schon öffentlich eine Wette angeboten, dass die beiden bei der Stichwahl zum SPD-Vorsitz als Sieger hervorgehen,

Was bedeutet der Sieg von Walter-Borjans und Esken?

Der frühere nordrhein-westfälische Finanzminister Norbert Walter-Borjans und die Bundestagsabgeordnete Saskia Esken sind von der SPD-Basis zum neuen Duo an der Parteispitze gewählt worden. In der Stichwahl setzten sich die beiden Kandidaten klar mit 53,06 Prozent gegen den Vizekanzler Olaf Scholz

Warum das grüne Glaubenssystem stabiler als das der Kommunisten ist

Seit dem Fall der Berliner Mauer beobachten Medienwissenschafter eine Inflation der Katastrophenrhetorik. Offenbar hat das Ende des Kalten Krieges ein Vakuum der Angst geschaffen, das nun professionell aufgefüllt wird. Man könnte geradezu von einer Industrie der Angst sprechen. Politiker, Anwälte

Hinter den Klima-Alarmisten steht die Staatsmacht

Ich meine, die Öffentlichkeit hat einen Anspruch darauf, zu erfahren, was in dieser Republik geschieht. In einer freiheitlichen Gesellschaft ist dieser Anspruch nichts Besonderes, sondern Normalität.

Besserverdienende sind deutlich zufriedener mit ihrem Sexleben als Geringverdiener

Besserverdienende sind deutlich zufriedener mit ihrem Sexleben als Geringverdiener, wie eine aktuelle Studie belegt

Mobile Sliding Menu