Solar und EE-Methan sind gute Alternativen für CO2-Neutralität

von Julian Nida-Rümelin2.07.2019Gesellschaft & Kultur, Medien, Wissenschaft

Nochmal der Versuch für ein wenig mehr gedankliche Klarheit zu sorgen, allerdings so kompakt wie möglich. Der Klimawandel lässt sich nur durch einen möglichst raschen Umstieg auf eine CO2-neutrale (Energie-) Wirtschaft bewerkstelligen. Die Frage war, ob Elektromobilität ein zentrales Element eines solchen Umstiegs sein kann. Ich habe nichts gegen Hybridfahrzeuge, auch nichts gegen reine Elektroautos, […]

Nochmal der Versuch für ein wenig mehr gedankliche Klarheit zu sorgen, allerdings so kompakt wie möglich.

Der Klimawandel lässt sich nur durch einen möglichst raschen Umstieg auf eine CO2-neutrale (Energie-) Wirtschaft bewerkstelligen. Die Frage war, ob Elektromobilität ein zentrales Element eines solchen Umstiegs sein kann. Ich habe nichts gegen Hybridfahrzeuge, auch nichts gegen reine Elektroautos, aber ich warne vor der Illusion, dass damit der notwendige Umstieg erreicht werden kann.

Warum warne ich davor?

1. Weil die Einordnung von Elektroautos als CO2-neutral eine Irreführung der Öffentlichkeit darstellt und eine ökologisch problematische Lenkungswirkung hat: schicke, teure, PS-starke Fahrzeuge gelten als Klima-Engel, entlasten in den gehobenen Klassen das Gewissen, aber belasten in Wirklichkeit Umwelt und Klima.

Beispiel? Die Produktion allein der Batterie des Tesla 3 belastet die Atmosphäre mit 11 bis 15 Tonnen CO2, das Gewicht der Batterie ist beträchtlich, die Entsorgung ist ebenfalls CO2-neutral nicht zu haben, der Wasserverbrauch in Chile…

2. Da die Debatte derart irrational geführt wird, muss ich hinzufügen, dass der Hinweis darauf, dass Elektroautos nicht klima-neutral sind, natürlich keine Verteidigung traditioneller Verbrennungsmotoren ist. Es gibt zwischen den wissenschaftlichen Gutachten zur CO2-Bilanz Uneinigkeiten, was die angemessenen Vergleichskriterien angeht, manche sehen den Diesel in der CO2-Bilanz vor dem Elektroauto, andere dahinter, manche empfehlen nur kleine Elektroautos zu bauen, damit die Vorteile deutlicher werden, aber allein die Tatsache, dass Wissenschaftler darüber streiten, ob das Elektroauto klima-freundlicher ist, als der Diesel, müsste doch vernunftbegabten Menschen klarmachen, dass die Elektromobilität nicht die Lösung sein kann.

3. Schlaumeier rechnen mir in ihren Antworten auf diesem Facebook-Profil dann gerne Energieeffizienzen vor, obwohl sie doch wissen müssten, dass es nicht um Energiebilanzen, sondern um Klimarettung geht, das heisst CO2-Bilanzen. Solar- und sonstige E-Energie ist idealiter völlig klima-neutral – wie effizient die Umwandlung in Endenergie erfolgt, ist daher für die CO2- Bilanz irrelevant. Das spielt allerdings eine Rolle für die Kosten, aber dann sollten wir darüber reden, wieviel wir für eine Umstellung auf CO2-neutrales Wirtschaften zu zahlen bereit sind.

Solar- und anderes EE-Methan hat das Potential zu einem raschen Umstieg auf eine CO2-neutrale (Energie-) Wirtschaft, da die Infrastruktur im Wesentlichen steht. Ich hoffe wir werden in einigen Jahren nicht bereuen, dass wir dieses Potential nicht genutzt haben, weil die wirtschaftlich maßgeblichen Kräfte, wie vor Jahrzehnten auf Elektrifizierung und Kernenergie nun auf Elektrifizierung und Batterie gesetzt haben.

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

The Europeanleser wissen einfach mehr

Überraschend würde gestern Annegret Kramp-Karrenbauer zur Verteidigungsministerin ernannt. Für viele kam der Schritt der ehemaligen Ministerpräsidentin und CDU-Chefin wie ein Paukenschlag in Berlin. Doch The European wusste es bereits vor Wochen. Lesen Sie hier selbst.

Wie ein Präsident Selensky relativ erfolgreich sein könnte

Ein Großteil der intellektuellen Elite, politischen Chatcommunity, weltweiten Diaspora und ausländischen Freunde der Ukraine ist entsetzt über den Ausgang der ukrainischen Präsidentschaftswahlen. Der Schauspieler, Komiker und Geschäftsmann Wolodymyr Selensky wird, nachdem er im ersten Wahlgang

August von Hayek: „Der Weg zur Knechtschaft“

Von 1940 – 1943, als der Kampf gegen das Deutschland der Nationalsozialisten noch nicht entschieden war, schrieb August von Hayek im englischen Exil, in das er vor den Nationalsozialisten geflüchtet war, „Der Weg zur Knechtschaft“. Es erschien 1944 in England, dem Land, das Europa innerhalb v

Die Migrations-Politik der EU ist gescheitert

Vortrag von Herr Köppel bei der EKR (Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformer) im Europaparlament in Brüssel am 17.06.2019, als Beitrag zur Diskussionsrunde „Die EU nach den Wahlen - weniger Europa“. Herr Köppel erläutert, warum die Schweiz mit der EU bestens zusammenarbeiten wi

Teilen und Herrschen: Frankreich will immer im EU-Poker mitsspielen

Um die Schwierigkeiten zu verstehen, die die Besetzung der sogenannten Topjobs (Kommissions-, EZB- und Parlamentspräsident, sowie den Hohen Vertreter der EU für Außen- und Sicherheitspolitik) in der EU mit sich bringen, lohnt es sich die Mitglieder der EU einzeln nach Gewichtung, Interessen und m

Wie ein schwacher Staat unsere Sicherheit aufs Spiel setzt

Die Bibliothek des Konservatismus Berlin ist eines der kleinen gallischen Dörfer in der rot-dunkelrot-grünen Hauptstadt des besten Deutschlands, das wir je hatten, von denen Widerstand gegen den Zerfall unseres Landes ausgeht. Am 3. Juli war in der Bibliothek jeder der über dreihundert unbequeme

Mobile Sliding Menu