Ich denke, dass Menschen mit hohen Einkommen, so wie ich, deutlich mehr Steuern zahlen sollen. Warren Buffet

Türkische Innenpolitik hat in der Türkei zu bleiben

Türkische Innenpolitik hat in der Türkei zu bleiben. Wir erwarten, dass jeder, der hier lebt, sich zu den Werten unseres Landes und unserer Gesellschaft bekennt. Konflikte aus der früheren Heimat haben in unserem Land nichts zu suchen, das gilt für Anhänger des türkischen Präsidenten Erdogan wie für Sympathisanten der kurdischen Arbeiterpartei PKK gleichermaßen.

Die Entwicklung in der Türkei ist besorgniserregend. Es erreichen uns Nachrichten über Massenverhaftungen, Eingriffe in die Menschenrechte, die Pressefreiheit, das Bildungssystem, die Rechtstaatlichkeit. Das beschäftigt auch die Menschen hier im Land, die sich fragen, ob die innerstaatlichen Konflikte in der Türkei auf Deutschland übergreifen können.

Konflikte aus der früheren Heimat haben in unserem Land nichts zu suchen

Türkische Innenpolitik hat in der Türkei zu bleiben. Wir erwarten, dass jeder, der hier lebt, sich zu den Werten unseres Landes und unserer Gesellschaft bekennt. Konflikte aus der früheren Heimat haben in unserem Land nichts zu suchen, das gilt für Anhänger des türkischen Präsidenten Erdogan wie für Sympathisanten der kurdischen Arbeiterpartei PKK gleichermaßen. Türkische Konflikte dürfen nicht mit Gewalt auf unseren Straßen und Plätzen ausgetragen werden.

Kein Einfluss auf deutsche Schulbildung

Fest steht auch, dass ausländische Regierungen keinerlei Einfluss insbesondere auf das Geschehen in deutschen Schulen gewinnen. Konkret angesprochen sind damit die Verhandlungen mit muslimischen Verbänden, nicht zuletzt mit der Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e.V. (Ditib). Ditib hat einen direkten Draht zur türkischen Religionsbehörde. Das ist vor dem Hintergrund der aktuellen Vorgänge in der Türkei höchst problematisch. Die Verhandlungen mit Ditib müssen deshalb ausgesetzt werden, solange wir nicht wissen, wofür Ditib hier in Rheinland-Pfalz steht. Als verlängerter Arm von Herrn Erdogan darf Ditib als Verhandlungspartner der Landesregierung nicht agieren.

Um nicht missverstanden zu werden: Ein nach deutschen Standards klar geordneter Religionsunterricht für muslimische Kinder kann ein wichtiges Element der schulischen Lehr- und Erziehungsarbeit sein. Helfen kann ein solches Angebot auch bei der zentralen Frage der Identitätsfindung der Schüler zwischen islamischem Glauben und ihrer westlich geprägten Lebenswirklichkeit. Aber er muss nach deutschen Regeln erfolgen und nicht nach den Regeln von Herrn Erdogan. Unser Präsident heißt Gauck, nicht Erdogan.

Islamischer Religionsunterricht nur in deutscher Sprache

Nicht verhandelbare Grundlage muss deshalb sein, dass islamischer Religionsunterricht nur in deutscher Sprache, nur durch in Deutschland ausgebildete Lehrkräfte und unter Aufsicht der deutschen Schulbehörden angeboten wird.

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Ulla Jelpke, Sevim Dagdelen , Andreas T. Sturm.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Islam, Türkei, Politischer-islam

Debatte

Deutsche Medien verschweigen islamische Attentate

Medium_3c9eb59faf

Islamischer Blutterror gegen Christen

Wahrscheinlich werden Historiker Ostern 2019 einmal als ein deutliches Warnsignal des kommenden Weltbürgerkriegs einstufen, das von den Machthabern des Westens genauso konsequent übersehen wurde, w... weiterlesen

Medium_fa65ceb9bf
von Vera Lengsfeld
02.05.2019

Debatte

IS-Kämpfer vor Gericht stellen

Medium_a4f0969db1

Gefangene IS-Anhänger aus Syrien zurückholen

„Die Bundesregierung muss sofort die Rückholung der in Syrien gefangenen deutschen IS-Kämpfer und ihrer Familien einleiten. Dazu sollte sie ohne falsche Rücksichtnahme auf Befindlichkeiten der türk... weiterlesen

Medium_b738a7b2e3
von Ulla Jelpke
21.02.2019

Debatte

Kommt jetzt der Dschihad gegen Hunde?

Medium_9d23eb9d94

Schleichende Islamisierung im Kampf gegen „unreine“ Tiere

Im englischen Manchester werden seit einigen Wochen Flugblätter verteilt, die ein öffentliches Verbot von Hunden fordern. Unter dem Slogan „Zeigen Sie Respekt für uns und unsere Kinder und begrenze... weiterlesen

Medium_8426ca01d8
von Egidius Schwarz
31.12.2018
meistgelesen / meistkommentiert