Nirgendwo sieht man so viele Menschen, die öffentlich in Trainingsanzügen rumschlurfen wie in Berlin. Thilo Sarrazin

„Auferstehung wird wieder wichtig“

Juan Enriquez propagiert den Homo Evolutis. Im Gespräch mit Alexander Görlach erläutert er seine These: Wir sind in der Lage, den Kurs der Evolution durch Technologie zu beeinflussen.

“Der Mensch ist auf dem besten Weg, zu einer neuen Art zu werden. Wir haben die Möglichkeit, Evolution direkt zu beeinflussen.” Juan Enriquez glaubt, dass technologischer Fortschritt es uns ermöglicht, die Evolution selbst zu beeinflussen. Massive Veränderungen werden realistisch – von der Bekämpfung globaler Armut bis zu Möglichkeiten der genetischen Manipulation. Wer zu konservativ denkt, wird vom evolutionären Fortschritt überholt.

Doch der Fortschritt benötigt auch eine neue Ethik. “Die Idee der Auferstehung wird wieder zentral für unser moralisches Verständnis werden”, so Enriquez, “wenn der Kreislauf des Lebens immer wieder neu angeschoben werden kann.”

Das Interview führte Alexander Görlach auf der DLD Konferenz 2011.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Biologie, Genetik, Gesellschaft

Debatte

Das Leben ist ein Wunder

Medium_53ddb4cc46

Deshalb ist ewiges Leben im Diesseits nicht möglich

Das Leben konnte nur entstehen, weil es eine Feinabstimmung gab und noch immer gibt. Was aber ist diese? Durch Zufall beziehungsweise das Wechselspiel zwischen Mutation und Selektion kann diese Fei... weiterlesen

Medium_baecbf09f7
von Edgar Ludwig Gärtner
16.09.2018

Kolumne

Medium_800f921ae9
von Alexander Görlach
01.04.2015

Kolumne

Medium_2885ced6ab
von Daniel Dettling
25.02.2014
meistgelesen / meistkommentiert