Die Leichtigkeit des Seins

John Patrick Dine8.12.2009Gesellschaft & Kultur, Medien

Als männliches Model ist man der permanenten Aufregung um die Gewichtsdebatte, die in der Fashionindustrie kursiert, weit weniger ausgesetzt als die weiblichen Kolleginnen. Um Mädchen wird sich diesbezüglich mehr Sorgen gemacht, Jungen erscheinen in ihrer Magerkeit offenbar “natürlicher”.

Ein Model ist ein visuelles Objekt. “Gewicht” bezieht sich hier auf weit mehr als auf einen perfekten Körperbau. (Perfekt kategorisiert in diesem Fall den Grad der Anpassung des Körpers an das Foto, an das Licht, an die Ausformung eines darüber fallenden Stoffes.) In dem Manic-Street-Preachers-Song “4st 7lb” ist die Idee von Körpergewicht eine Referenz an eine “Leichtigkeit” des Seins. In den Songzeilen heißt es: “I want to walk in the snow and not leave a footprint / I want to walk in the snow and not soil its purity.” Das ist eine treffende Beschreibung des Zustands, in dem sich ein Model bewegt. Es ist das Verlangen des Publikums nach Leichtsein, nach einer Gewichtslosigkeit, nicht nur bezogen darauf, wie dünn du bist, sondern auf dein gesamtes Verhalten. Du bist nicht nur das Mannequin – du bist eine Muse, ein Gesicht, ein Entertainer, ein Objekt der Begierde, der Fantasie – eine Art Geist, von dem erwartet wird, dass er sich im absurden Mode-Karussell völlig ungezwungen verhält und vor allem in der Schau funktioniert. Bist du dazu fähig, hast du als Model Erfolg.

Die Models vergessen schlichtweg zu essen

Tatsächlich gibt es viele Models, die nicht genug essen. Aber oft passiert das, weil sie keine Zeit haben und es schlichtweg vergessen. Um die Castings, Shows und Shoots zu bewältigen, ist man permanent von A nach B unterwegs. Dazu kommt, auch wenn es niemand glaubt, dass viele Models überhaupt kein Geld haben. Oft, vor allem in den ersten Jahren ihrer Karriere, arbeiten sie ohne Gage. Die Konkurrenz ist groß. Die Models reisen von einer teuren Metropole zur nächsten, sie durchqueren die Stadt zu Fuß – mit leerem Magen. Die Füße schmerzen, der Regen durchnässt dich und in keiner Minute denkst du daran, anzuhalten und etwas zu essen. Du machst dir mehr Gedanken über deine unregelmäßigen Einnahmen. Doch: Die Industrie liebt die Lebensfreude, auch da, wo keine ist – in den leeren Räumen zwischen den Sätzen und dem Ende eines ergebnislosen Tages.

Knurrkonzert

Die Mädchen und Jungs sitzen nebeneinander auf Chesterfield Sofas in East London, in einem “Live-Work-Space” mit schalldichten Glasscheiben. Sie trinken Kaffee und Wasser und rauchen Zigaretten um sieben Uhr morgens, gegen die Übermüdung kämpfend. Sie haben alle die gleichen dunklen Ringe unter den Augen und ihre Knie zittern im Einklang. Die Mädchen mit den Geräuschen ihrer leeren Mägen und die Jungs, die darauf warten, dass der Kunde ankommt. Wie ein fahrender Zirkus, der darauf wartet, dass sein Publikum erscheint.

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Der Erfolg der AfD liegt in der Austauschbarkeit der Altparteien

30 Jahre nach der Friedlichen Revolution wurde in Thüringen gewählt. Zum dritten Mal in diesem Jahr kann die AFD zum Entsetzen von Medien und Politik einen Wahlerfolg in „Dunkeldeutschland“ (Gauck) feiern. Die linke Mehrheit ist gebrochen, die SPD liegt bei 8,2 %, die AfD macht als zweite Kraf

Nächstenliebe geht anders!

Nächstenliebe geht anders! Alle EU-Abgeordneten von CDU/CSU haben gegen eine Resolution zur Beendigung des Sterbens im Mittelmeer gestimmt. Mit Rechtspopulisten und -extremen haben sie diesen Aufruf zur Menschenrettung mit einer neuen europäischen Seenotrettung und für die Entkriminalisierung der

Der Seelendoktor und ambivalente politische Revoluzzer

Theodor Fontane (* 30. Dezember 1819 in Neuruppin; † 20. September 1898 in Berlin) war einer der großen deutschen Landschaftspoeten. Er ist aber auch der Anwalt der Frauen gewesen, die Emanzipation verdankt dem Neuruppiner Apotheker viel. Aber wie dachte er politisch und was ist von seiner Ambiva

Die schleichende Rückkehr des Unrechtsstaats

Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat eine Hotline zum anonymen Melden rechtsextremer Umtriebe eingerichtet. Unterdessen suggeriert der Stadtrat von Dresden in einer Erklärung unter der Überschrift „Nazinotstand?“, die sächsische Landeshauptstadt versinke im rechtsextremen Chaos. Die obses

Triumph für Matteo Salvini

Eben noch ging ein Seufzer der Erleichterung durch Europa: Der italienische Patient war endlich auf dem Weg der Besserung. Lega-Chef und Innenminister Salvini manövrierte sich mit seinem gescheiterten Neuwahl-Coup ins Aus. Und das Regierungsbündnis aus 5-Sterne-Bewegung und linker Demokratischer P

Auf welchen Politikertypus stehen die Deutschen?

Auf welchen Politikertypus stehen die Deutschen? Kuschelbär (Robert Habeck) oder John Wayne (Friedrich Merz)? Ich vermute Kuschelbär.

Mobile Sliding Menu