Migrantische Jugendbanden rebellieren in Saarlouis - Erschreckende Häufung von häufig brutaler Migrantenkriminalität

Jörg Hubert Meuthen24.07.2019Gesellschaft & Kultur, Medien, Politik

In Saarlouis – nicht etwa in Berlin-Neukölln, und auch dort wäre es völlig inakzeptabel – musste sich eine größere Spezialeinheit der zur Hilfe gerufenen Polizei wieder zurückziehen und die Innenstadt ihrem Schicksal überlassen, da randalierende migrantische Jugendbanden schlicht in der deutlichen Übermacht waren und die Polizei ihnen nichts Ausreichendes entgegenzusetzen hatte – ein Vorfall, der sogar dem örtlichen SPD-Oberbürgermeister die Augen öffnete (und das will etwas heißen in dieser migrationsfanatischen Partei).

https://m.pfaelzischer-merkur.de/…/saarlous-ob-demmer-forde…

Bitte denken Sie, liebe Leser, für einen kurzen Moment in Ihrer Erinnerung zurück an das Deutschland vor 2005, also vor dem Beginn von Merkels fataler Regentschaft. Können Sie sich an vergleichbare Meldungen in den Siebziger-, Achtziger- oder Neunzigerjahren erinnern – Migrantenbanden, die ganze Innenstädte attackieren können, ohne dass sie die Polizei fürchten müssen?

Natürlich nicht. Aus einem einfachen Grund: Es gab solche Schlagzeilen schlicht nicht. Deutschland war ein relativ sicheres Land, und Polizisten waren selbstverständlich Respektspersonen, die das Recht vor Ort durchsetzten.

Damit ist es im Moment zu nicht unerheblichen Teilen leider vorbei. Einerseits haben die Angriffe auf Polizisten massiv zugenommen, insbesondere durch Messerattacken (Tätergruppen werden natürlich nicht genannt), …

https://www.focus.de/…/schusswaffengebrauch-hat-erheblich-z…

… andererseits verüben “noch nicht so lange hier Lebende” an jedem Tag zum Teil fürchterliche Verbrechen gegen die “schon länger hier Lebenden”, wie die Kanzlerdarstellerin ihr deutsches Volk peinlich berührt vernebelt.

Wer diese täglichen Verbrechen in seiner linksgrünen Gutmenschen-Verblendung immer noch nicht glaubt, kann gerne diese kleine Auswahl brandaktueller “Einzelfälle” der letzten Tage durcharbeiten:

“Einzelfall”:
https://www.bild.de/…/voerde-haftbefehl-bahnsteig-killer-to…

“Einzelfall”:
https://www.express.de/…/mord-im-rheinland–36-jaehriger-st…

“Einzelfall”:
https://www.bild.de/…/bocholt-paerchen-auf-heimweg-von-fuen…

“Einzelfall”:
https://www.heidelberg24.de/…/horror-nacht-heidelberg-perve…

“Einzelfall”:
https://www.heidelberg24.de/…/hockenheim-angriff-oberbuerge…

“Einzelfall”:
https://www.tag24.de/…/12-maenner-umringen-radfahrerin-19-u…

Es scheint, als ob diese erschreckende Häufung von häufig brutaler Migrantenkriminalität allmählich auch den Bürgern unheimlich wird. Trotz aller medialen Gehirnwäsche durch Marionetta & Co. hat nämlich die Zahl der Gegner von Merkels Migrationspolitik in der letzten Zeit drastisch zugenommen: Mittlerweile lehnen 51% der Bundesbürger nach einer repräsentativen INSA-Umfrage für die Bild-Zeitung Merkels Migrationsirrsinn strikt ab.

Besonders interessant ist hierbei die Zahl derjenigen, die ihre Einstellung in den letzten Jahren geändert haben. Während lediglich 5% von ursprünglichen Gegnern zu Befürwortern wurden (vielleicht auch, weil sie sich im Dunstkreis der Asylindustrie die Taschen füllen können?), sind satte 18% von ursprünglichen Befürwortern zu Gegnern geworden.

Das einzige, was nun noch aussteht, ist eine entsprechende Änderung im Wahlverhalten dieser Menschen. Zwar ist auch unsere Bürgerpartei in der gestern veröffentlichten INSA-Umfrage erfreulicherweise erneut um einen halben Prozentpunkt auf nun 14,5% gestiegen, aber zugleich kommt die linksgrüne Merkel-Union auf schwer verdauliche 28,5%.

https://www.wahlrecht.de/umfragen/insa.htm

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Boyan Slat ist die bessere Greta Thunberg

Die Schwedin Greta Thunberg gilt als Klimaikone. Aber bei genauer Betrachtung ist die Klimakaiserin nackt! Der smarte Niederländer Boyan Slat hingegen ist weniger bekannt, aber Greta gegenüber mit seinem Klimapragmatismus weit voraus. Aber wer ist der junge Mann aus Delft? Und viel wichtiger: Waru

Kevin Kühnert wird der (über)nächste SPD-Vorsitzende

Ich wette, Kevin Kühnert wird den (noch nicht gewählten) SPD-Vorsitzenden Norbert Walter-Borjans und seine Partnerin Saskia Esken ablösen. Sie glauben das nicht? Immerhin hatte ich schon öffentlich eine Wette angeboten, dass die beiden bei der Stichwahl zum SPD-Vorsitz als Sieger hervorgehen,

Was bedeutet der Sieg von Walter-Borjans und Esken?

Der frühere nordrhein-westfälische Finanzminister Norbert Walter-Borjans und die Bundestagsabgeordnete Saskia Esken sind von der SPD-Basis zum neuen Duo an der Parteispitze gewählt worden. In der Stichwahl setzten sich die beiden Kandidaten klar mit 53,06 Prozent gegen den Vizekanzler Olaf Scholz

Warum das grüne Glaubenssystem stabiler als das der Kommunisten ist

Seit dem Fall der Berliner Mauer beobachten Medienwissenschafter eine Inflation der Katastrophenrhetorik. Offenbar hat das Ende des Kalten Krieges ein Vakuum der Angst geschaffen, das nun professionell aufgefüllt wird. Man könnte geradezu von einer Industrie der Angst sprechen. Politiker, Anwälte

Hinter den Klima-Alarmisten steht die Staatsmacht

Ich meine, die Öffentlichkeit hat einen Anspruch darauf, zu erfahren, was in dieser Republik geschieht. In einer freiheitlichen Gesellschaft ist dieser Anspruch nichts Besonderes, sondern Normalität.

Besserverdienende sind deutlich zufriedener mit ihrem Sexleben als Geringverdiener

Besserverdienende sind deutlich zufriedener mit ihrem Sexleben als Geringverdiener, wie eine aktuelle Studie belegt

Mobile Sliding Menu