Wirklich gefährlich ist der Regierungspopulismus

Joachim Starbatty11.05.2019Europa

Die Politiker sprechen viel von rechtem Populismus, dann können sich die intellektuelle Auseinandersetzung sparen. Wirklich gefährlich ist dagegen der Regierungspopulismus.

Einige Beispiele unserer Bundeskanzlerin:

– Wenn der Euro scheitert, dann scheitert Europa.

– Der Euro ist alternativlos.

– Wir schaffen das.

Der Populismus von Regierungen ist gefährlich, weil so eine verhängnisvolle Politik verbrämt wird.

Links-grüner Populismus

– Die frühere „Deutsche Kommunistische Arbeiterpartei (DKP) plakatierte: „Preise runter, Löhne rauf“

– Die Forderung der Vorsitzenden der Grünen Robert Habeck nach Verstaatlichung verspricht eine einfache Lösung, bewirkt aber das Gegenteil. Verstaatlichung schafft nicht mehr Wohnraum, sondern mehr Bürokratie. Wenn dann noch ein Mietstopp hinzukommt, dann folgt man dem Vorbild der früheren DDR: „Ruinen schaffen, ohne Waffen“.
Perspektiven für Menschen

Eine Umsteuerung der Sozialpolitik ist überfällig. Anstatt nach Möglichkeiten zu suchen, wo noch Geld für soziale Zwecke ausgegeben werden kann, muss Sozialpolitik dem Menschen Perspektiven für ihren Lebenslauf oder für ihre Kinder verschaffen.

Alexander Rüstow sprach von „Vital-Politik“: Menschen in die Lage zu versetzen, für sich selbst sorgen zu können.

Von diesen Prinzipien haben wich unsere Politiker längst entfernt. Stattdessen verschlingt ein falsch spezifizierter Sozialstaat Milliarden, ohne dass die wirklich brennenden Sozialfälle angegangen werden.

Hier meine letzte Rede im Europäischen Parlament, zumindest als Abgeordneter. Ich hoffe sehr, dass man aus den Fehlentwicklungen der letzten Jahre ein Stück weit lernt.

„Herr Präsident! – Jean-Claude Juncker hat gesagt: „Man muss Europa lieben!“ – Ja, in der Tat! Ich liebe auch Europa! Aber gerade wenn man Europa liebt, muss man auch die Schwächen Europas sehen, der Europäischen Union. Ich habe in diesem Haus gehört: „Wir wollen unsere Völker nicht auf dem Altar Europas opfern!“ Wie oft, Herr Dombrovskis habe ich hier gehört: „Wir müssen was für die Jugend tun!“ – Die Perspektive, die die Jugend hat, ist auszuwandern! Wir müssen etwas innerhalb der Länder schaffen!
– Herr Ministerpräsident, Sie haben davon gesprochen, dass wir nicht regulierte Märkte brauchen. Wir haben zwei zentrale Märkte, die völlig reguliert sind: Die Wechselkurse und die Zinsen! Und wenn Wechselkurse und Zinsen fixiert sind, dann müssen andere Aktionsparameter in Kraft setzen, dann erfolgt die Anpassung über Arbeitsmärkte, der härteste Anpassungsmechanismus, den es gibt!
Ich wünsche mir für dieses Haus, dass in Zukunft nicht mehr gesagt werden muss: „Wir dürfen unsere Völker nicht auf dem Altar Europas opfern.“ – Wir müssen Arbeitskräfte in unserem eigen Land beschaffen können. Und Fonds aufzulegen, löst das Problem nicht! Die Länder müssen selbst wettbewerbsfähig werden. Und das ist Ihre Aufgabe (als Parlament) in der Zukunft!“

Zur Rede kommen Sie “hier”:https://www.facebook.com/Starbatty/videos/vb.452504971529550/369869396961151/?type=2&theater

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Nächstenliebe geht anders!

Nächstenliebe geht anders! Alle EU-Abgeordneten von CDU/CSU haben gegen eine Resolution zur Beendigung des Sterbens im Mittelmeer gestimmt. Mit Rechtspopulisten und -extremen haben sie diesen Aufruf zur Menschenrettung mit einer neuen europäischen Seenotrettung und für die Entkriminalisierung der

Der Seelendoktor und ambivalente politische Revoluzzer

Theodor Fontane (* 30. Dezember 1819 in Neuruppin; † 20. September 1898 in Berlin) war einer der großen deutschen Landschaftspoeten. Er ist aber auch der Anwalt der Frauen gewesen, die Emanzipation verdankt dem Neuruppiner Apotheker viel. Aber wie dachte er politisch und was ist von seiner Ambiva

Die Energiewende ist ein politischer GAU

Die Energiewende ist ein politischer GAU, der Größte Anzunehmende Unsinn der Nachkriegsgeschichte. Und jetzt gießt die deutsche Regierung diesen GAU in Gesetzesform, genannt „Klimapaket“. Der Verstoß gegen die Gesetze der Physik und Ökonomie wird in Deutschland Gesetz.

Die schleichende Rückkehr des Unrechtsstaats

Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat eine Hotline zum anonymen Melden rechtsextremer Umtriebe eingerichtet. Unterdessen suggeriert der Stadtrat von Dresden in einer Erklärung unter der Überschrift „Nazinotstand?“, die sächsische Landeshauptstadt versinke im rechtsextremen Chaos. Die obses

Triumph für Matteo Salvini

Eben noch ging ein Seufzer der Erleichterung durch Europa: Der italienische Patient war endlich auf dem Weg der Besserung. Lega-Chef und Innenminister Salvini manövrierte sich mit seinem gescheiterten Neuwahl-Coup ins Aus. Und das Regierungsbündnis aus 5-Sterne-Bewegung und linker Demokratischer P

Auf welchen Politikertypus stehen die Deutschen?

Auf welchen Politikertypus stehen die Deutschen? Kuschelbär (Robert Habeck) oder John Wayne (Friedrich Merz)? Ich vermute Kuschelbär.

Mobile Sliding Menu