Angela Merkel: Die Frau von Welt trägt Rot

von Jeannette Graf1.12.2017Gesellschaft & Kultur, Innenpolitik, Medien

Hollywood Schauspielerinnen, wie Mila Kunis, Kate Blanchett oder Diane Kruger setzen regelmäßig auf Rot als Signalfarbe. Unsere Kanzlerin tut dies, indem sie bei wichtigen Debatten und Anlässen schon mal einen roten Blazer trägt, damit wirkt sie stark und souverän.

Die Trendfarben in diesem Winter sind Rot- und Beerentöne. Vom kräfigen “Grenadine Rot” bis hin zum satten, dunklen und sehr eleganten “Bordeaux“. Das Pantone Color Institute aus New Jersey (gegründet 1963), ein Anbieter von professionellen Farbstandards für die Design-Industrie, veröffentlicht halbjährlich die neuen Farbtrends. Unter Berücksichtigung dieser Farbtrends designen Unternehmen aus dem Bereich Mode-, Kosmetik, Interior etc. ihre Produkte und Kollektionen. So werden wir uns in diesem Winter in beerenfarbene Kleider hüllen, rote Weihnachtskugeln kaufen, rote Wandfarben und Tapeten verwenden und dies alles als schön und trendig empfinden.

Wofür die Rot- und Beerentöne stehen

Im Mittelalter gab es kaum Farben. Sie waren aufwendig und teuer in der Herstellung und nur den reichen Familien, dem Adelsstand oder dem Klerus, insbesondere dem Papst vorbestimmt. Rot- und Lilatöne stehen schon seit jeher für Wohlstand, Reichtum, Macht, aber auch für Wärme, Kraft und vor allem für die Liebe.

Vielleicht ist rot gerade deswegen aktuelle Trendfarbe, um den Menschen in dieser eigenartigen Stimmungsmischung aus Boom und Unsicherheit, mit all den damit einhergehenden Übersprungshandlungen aus Luxus und Ängsten, Sicherheit, Wärme und Geborgenheit zu spenden.

Heute ist der rote Lippenstift das meistverkaufte Beauty-Produkt weltweit. Er steht für das Sündhafte, Selbstbewusstsein und die Selbstbestimmung der Frau, aber natürlich auch für Luxus.

Für mich als Modefrau ist ein rotes Kleid größter Ausdruck von Weiblichkeit. Es verleiht der Trägerin Glamour, strahlt Sexiness und Eleganz aus. Je dunkler das rot wird, desto eleganter wirkt das Outfit. Mit der Farbe rot, in allen Facetten, steht die Trägerin im Mittelpunkt. Eine Diva trägt rot, eine graue Maus nicht. Ich entscheide mich für die Bühne!
Mein Musthave in dieser Saison? Genau! Ein Kleid in Beeretönen. Mit der Farbe rot setzen auch bekannte Persönlichkeiten bewusst ein Statement! Damit kommunizieren sie nonverbal, es bestärkt den Auftritt ihrer Person.

Merkel in rotem Blazer

Unsere Kanzlerin tut dies, indem sie bei wichtigen Debatten und Anlässen schon mal einen roten Blazer trägt, damit wirkt sie stark und souverän. Auf dem roten Teppich wird ein rotes Abendkleid gewählt, um aus der Masse der Schönheiten herauszustechen, verführerisch und glamourös auszusehen. Hollywood Schauspielerinnen, wie Mila Kunis, Kate Blanchett oder Diane Kruger setzen regelmäßig auf diese Signalfarbe. Möchten auch Sie selbstbewusst wirken und trauen sich noch nicht mit “Beerentönen” durchzustarten? Mein Tipp: Beginnen sie damit, einen roten Lippenstift aufzutragen und sich die Fingernägel rot zu lackieren. Diese Farben stehen fast jeder Frau. Die Burlesque Künstlerin, Dita von Teese setzt Beides immer ein, und Sie wissen, wie diese Dame wirkt…

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Die AfD ist der Aufstand der Straße gegen die Zumutung des kategorischen Imperativs

Die mangelnde Problemlösungsfähigkeit, die den regierenden Parteien in Umfragen unterstellt wird, scheint mir das eigentliche Problem. Keiner behauptet, die AfD könne die Probleme lösen oder habe die Konzepte dafür; sie ist reine Protestpartei, inhaltlich nichts sagend.

Die DDR kommt wieder!

Zwei Drittel der Berliner befürworten einen Mietendeckel, wenn die Mieten zu stark ansteigen. Das Bundesverfassungsgericht sagt, dass „preisrechtliche Vorschriften, die durch sozialpolitische Ziele legitimiert werden, verfassungsrechtlich nicht ausgeschlossen sind“. Die Mietpreisexplosion in Be

Die AfD verändert die politische Geographie

Am 1. September wird in Brandenburg und Sachsen gewählt. Die ermatteten Volksparteien bekommen ihre Quittung für eine Politik politischer Lethargie. Die AfD pflügt seit Wochen die politische Landschaft um, aber warum hat sie so eine Macht in Ostdeutschland?

Das völkische Denken der AfD ist antibürgerlich

Frank-Walter Steinmeier hat große Zweifel an der bürgerlichen Selbstdarstellung der AfD geäußert. Damit reagierteder Bundespräsident auf Äußerungen des Parteivorsitzenden Alexander Gauland, der seine Partei nach den Wahlen in Brandenburg und Sachsen als "Vertreter des Bürgertums" bezeichnet

Der Klassenkampf hat gerade erst begonnen

Es ist hohe Zeit zu begreifen, dass der linke Zeitgeist brandgefährlich ist. Jene, die das, was sie für das Gute halten, wie eine Monstranz vor sich her tragen und unermüdlich die Welt verbessern wollen, lassen alle Hemmungen fallen, wenn sie feststellen müssen, dass es Andersdenkende gibt.

Die GroKo versagt in der Migrationspolitik

Die Bilder aus Lesbos sind ein Menetekel: Der „Türkei-Deal“ ist gescheitert. Die Balkanroute ist wieder offen, aber die Regierung verschließt die Augen. Die GroKo versagt auf ganzer Linie, nicht nur in der Migrationspolitik.

Mobile Sliding Menu