Der Krieg ist und war nie aus der Welt. Christopher Clark

Es gibt keine gleichwertigen Lebensverhältnisse in Deutschland

Die neue Untersuchung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung zeigt, dass unser Land bei den verfügbaren Einkommen weiter getrennt ist.

ddr die-linke armut ostdeutschland lohn reichtum managergehalt gehalt

Von „gleichwertigen Lebensverhältnissen“, wie sie im Grundgesetz als Ziel festgeschrieben sind, ist Deutschland noch Meilen weit entfernt. So verdienen die Menschen in Ostdeutschland rund 20 Prozent weniger, als die im Westen. Neben dem Osten sind mittlerweile aber auch manche Regionen im Westen abgehängt.

So liegen zwischen dem Landkreis Starnberg unweit von München, wo jeder Einwohner 2016 im Schnitt fast 35.000 Euro zur Verfügung hatte, und der Ruhrpott-Metropole Gelsenkirchen Welten. Dort kommen die Einwohner statistisch betrachtet mit 16.200 Euro auf nicht mal die Hälfte. Und auch in den beiden Landkreisen in meinem Wahlkreis sieht es nicht viel besser aus:

18.207 Euro im Salzlandkreis und 18.669 Euro in Anhalt-Bitterfeld erlauben vielen Menschen auch fast 30 Jahre nach der Wende eben kein gutes Leben.

Anstatt nun wie Union und FDP die Abschaffung des Soli, als Wahlgeschenk für ihre wohlhabende Klientel, zu fordern, muss das Kaputtsparen der öffentlichen Daseinsvorsorge ein Ende haben.

Wir brauchen schnellstmöglich einen Solidarpakt III für strukturschwache Regionen, wie ihn DIE LINKE schon lange fordert.

Besserer öffentlicher Nahverkehr und wohnortnahe Schulen, mit ausreichend Lehrkräften, verlangen eine vernünftige Finanzierung. Der riesige Investitionsstau im Land muss deshalb durch massive öffentliche Investitionen in die digitale Infrastruktur, für gut ausgestattete Schulen und Unis, Kitas, Pflegeheime, Straßen und Brücken aufgelöst werden.

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Oliver Götz, Ramin Peymani, Hubertus Knabe.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Ddr, Die-linke, Armut

Debatte

Was will eigentlich Aufstehen?

Medium_7d72a740d0

Rot-Rot-Grün ist nicht gleich Rot-Rot-Grün

In den Kommentaren zur Bewegung Aufstehen taucht immer wieder derselbe Irrtum auf: Der Begriff Rot-Rot-Grün wird für zwei völlig unterschiedliche Politikkonzepte verwandt, so Oskar Lafontaine. weiterlesen

Medium_169fd8a9b4
von Oskar Lafontaine
24.08.2018

Debatte

Grundeinkommen als Menschenrecht?

Medium_572b34b1bc

Grundeinkommen statt Arbeit?

Man hört es immer wieder: Arbeitsplätze seien durch die Digitalisierung in Gefahr. Deshalb werden die Stimmen lauter, die das bedingungslose Grundeinkommen als Musterlösung präsentieren – was es au... weiterlesen

Medium_2fb2b74b7c
von Lars Schäfers
24.05.2018

Debatte

Gehaltstransparenz auch in Deutschland

Medium_0cbd12182c

Weil Sie es sich wert sind

Über Geld spricht man nicht, heißt es. Warum eigentlich nicht? Unser Lohn ist das beste Gesprächsthema, um endlich die Gehaltsunterschiede zwischen Mann und Frau zu überwinden. weiterlesen

Medium_375cae005f
von Henrike von Platen
20.03.2015
meistgelesen / meistkommentiert