Wie die Deutschen ticken | The European

Wie die Deutschen ticken: Der Tankrabatt fällt durch

Hermann Binkert17.06.2022Medien, Politik

Die Regierenden versuchen, etwas gegen die Verteuerung zu unternehmen. Ein Paradebeispiel für das Scheitern dieser teilweise verzweifelt wirkenden Versuche ist der so genannte Tankrabatt.

3D illustration, Magnifying glass with a view to gas station price display with the German word "TEUER" ("EXPENSIVE")

Quelle: Shutterstock/ DesignRage

Man senkt für drei Monate die Steuer um 35,2 Cent pro Liter Benzin bzw. um 16,7 Cent pro Liter Diesel und hofft, dadurch den Bürger zu entlasten. Doch zwei Wochen später haben vier von fünf Befragten nicht den Eindruck, dass durch den Tankrabatt Benzin bzw. Diesel wirklich billiger geworden sei.

Nur jeder Siebte (14 Prozent) hat den Eindruck, dass der Tankrabatt das gewünschte Ziel erreicht.

Auch die Profiteure der Mineralölsteuersenkung haben die Bürger ausgemacht: Mehr als zwei Drittel (69 Prozent) glauben, dass die Mineralölkonzerne am stärksten vom Tankrabatt der Bundesregierung profitieren. Nur 13 Prozent sehen einen Vorteil für die Autofahrer.

Unter dem Strich halten etwa zwei von drei Befragten (65 Prozent) den Tankrabatt für keine sinnvolle Maßnahme. Sämtliche Wählergruppen sind absolut mehrheitlich dieser Ansicht.

Das ist offensichtlich auch der Grund, weshalb niemand mehr für die Idee verantwortlich sein will. Die Regierung hat die Problematik der hohen Spritpreise zwar erkannt, scheitert bisher aber an der Lösung. Wer Gründe dafür sucht, weshalb die Mehrheit mit der Bundesregierung unzufrieden ist, findet hier ein Beispiel.
Im Moment sehen 62 Prozent den Russland-Ukraine-Krieg als Hauptgrund für die Inflation in Deutschland. Nahezu jeder Dritte (32 Prozent) macht die Politik der Bundesregierung dafür verantwortlich. Niemand sollte sich darauf verlassen, dass die Zuschreibung der Hauptverantwortung für die Geldentwertung so bleibt.

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Was haben der Fall Assange und der Ukrainekrieg gemeinsam?

Werte in einem Zeitalter des Nihilismus – Assanges Auslieferung und der Krieg in der Ukraine sind Teil desselben Problems

Wie die Deutschen ticken: Wer kann Krise?

Die aktuelle Krisensituation belastet die Deutschen. Mit unterschiedlichen Maßnahmen versucht die Politik gegenzusteuern. Doch welcher Partei trauen die Bürgerinnen und Bürger am ehesten zu, Deutschland gut aus der aktuellen Krisensituation herauszuführen?

Der „perfekte Sturm“ rollt auf uns zu

Noch niemals seit Kriegsende haben sich so viele Faktoren zu einer so schwierigen Wirtschaftssituation verwoben wie jetzt. Deutschland droht eine tiefe Rezession. Sieben Gründe sind dafür verantwortlich. Von Oliver Stock / WirtschaftsKurier

Wird die Problem-Lufthansa zur fliegenden Bahn?

Das Flug-Chaos im Reisesommer beschädigt das Image der Lufthansa. Doch die Probleme der Airline sind viel größer als gedacht. Fünf Dinge bedrohen die schiere Existenz des deutschen Vorzeigekonzerns.

Joe Biden ist besser als sein Ruf

Der amerikanische Präsident hat in den USA miserable Umfragewerte und jede Menge innenpolitische Probleme. Doch weltpolitisch macht er vieles richtig. Ausgerechnet "Sleepy Joe" hat den müden Hegemon wieder aufgeweckt. Von Wolfram Weimer

„Markt und Mittelstand“ zählt zu den Gewinnern bei der LAE 2022

„Markt und Mittelstand“ steigert Reichweite deutlich / Publikation behauptet seine Position als führendes Entscheidermagazin für den Mittelstand / Online-Zugriffe wachsen weiterhin rasant

Mobile Sliding Menu