Deutschland ist, wenn neben den Containern für Weiß-, Grün- und Braunglas drei einsame blaue Flaschen stehen. Marina Weisband

Die Islamisierung jeder Debatte

Ausgerechnet diejenigen, die seit Jahren leugnen, dass es eine Islamisierung in Deutschland gäbe, streiten inbrünstig dafür, dass der Islam zu Deutschland gehört.

Was für eine irrwitzige Debatte, die schon daran scheitert, dass niemand zu definieren vermag, was „der Islam“ denn eigentlich ist. Stattdessen sollte man darüber reden, was der Islam in Deutschland verändert. Dazu braucht man keine Definitionen, das kann man Tag für Tag beobachten. Doch politische Verantwortungsträger diskutieren lieber im Ungefähren und stürzen sich lieber wieder auf „den Islam“. Auf diese Weise wird der öffentliche Diskurs in Deutschland immer mehr islamisiert. Das ist nun wirklich nicht mehr zu leugnen.

Quelle: Achse des Guten

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Marc Friedrich , Boris Palmer, Andreas Stadler.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Deutschland, Islamisierung, Politischer-islam

Kolumne

Medium_897b247acc
von David Berger
29.10.2018

Kolumne

Medium_fb37e95e9c
von Sebastian Sigler
26.10.2018

Debatte

Theologen - Theolügen

Medium_1b7ead2f0d

Der Islam dümpelt weiterhin im Mittelalter

Nur der zurückgebliebene Islam, mit seinen gestrigen Führungskasten und dem bedauernswerten Fußvolk, dessen Identität vom Glauben an das Gottphantom Allah zutiefst geprägt ist, dümpelt weiterhin i... weiterlesen

Medium_b79369f784
von Thomas K. Luther
21.08.2018
meistgelesen / meistkommentiert