Die Briten wurden mit Lügen und Emotionen überzogen

Heinrich Oberreuter16.07.2016Gesellschaft & Kultur, Politik, Wirtschaft

Die Engländer wurden mit unwahren Aussagen und Apellen an Instinkte und Ängste dazu gebracht, mit einer knappen Mehrheit gegen eine Zukunft in der Europäischen Union zu stimmen. Aber wieso sollte dieses Volk klüger und gemeinwohlorientierter sein als seine politischen Eliten?

97fd39c68d.jpg

Wir erleben die Verderbnis der Politik als Aufgabe, sich um das Gemeinwohl zu kümmern. Wie symbolisch, dass ausgerechnet Großbritannien die Polis in den moderneren Begriff des Commonwealth gefasst hat! Vorbei. An seiner Spitze agieren Eliten, die um ihrer persönlichen Interessen willen die Gesellschaft spalten, den Staat unter Umständen zerlegen, ihre Wirtschaft schädigen und den europäischen Verbund in Turbulenzen zwingen. Und das alles auch noch gegen die eigene politische Überzeugung. Nur weil Cameron Parteivorsitzender werden wollte, versprach er 2005 seinen Europaskeptikern, die Tories aus der EVP-Fraktion im Europaparlament zu führen. Weil die ihm weiter zusetzten, lieferte er ihnen 2013 das Referendum – ein Vabanquespiel. Und keine rationale Strategie, nicht einmal eine Überlegung für die Bewältigung der Situation danach, nach dem Verzocken.

Abgründe der Demokratie

Woher nimmt solch ein Egozentriker eigentlich die moralische Rechtfertigung, seinem ähnlich qualifizierten Labourgegenspieler zuzurufen, er möge um des Gemeinwohls willen zurücktreten? Auch des Primeministers Rivale Johnson hat sich nur an die Spitze der Brexiteers gestellt, um diesen aus dem Amt zu putschen und es selbst zu übernehmen. Was dann auch nicht so ernst gemeint war. Als ob Britannien und Europa den oft merkwürdig unreifen Spielereien von Oxford- und Cambridgestudenten ausgeliefert werden dürften! Der Gipfel: Solch Unausgegorenes auch noch dem Plebiszit hinzuwerfen – einem von der Fragestellung, ihrer Komplexität und ihren Folgen sichtlich überforderten Volk. Zudem wurde es mit Lügen und Emotionen überzogen. Aber wieso sollte dieses Volk klüger und gemeinwohlorientierter sein als seine politischen Eliten? Diese haben ihm die Chance eröffnet, seine Zerrissenheit zu demonstrieren, nach Regionen und Generationen. Die Schotten sind es leid. Und die Jüngeren werden zu Altenfressern, sind aber selbst zu desinteressiert und zu faul gewesen, sich am Referendum zu beteiligen. Egozentrik aller Orten, Abgründe der Demokratie, Verderbnis der Politik. – Nur in Großbritannien? In dieser Zuspitzung ja. Aber der Tendenz nach eher nein.

Der Text erschient zuerst auf “Denkwerk Zukunft”:http://www.denkwerkzukunft.de/index.php/aktivitaeten/index/16-Juli

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Der Erfolg der AfD liegt in der Austauschbarkeit der Altparteien

30 Jahre nach der Friedlichen Revolution wurde in Thüringen gewählt. Zum dritten Mal in diesem Jahr kann die AFD zum Entsetzen von Medien und Politik einen Wahlerfolg in „Dunkeldeutschland“ (Gauck) feiern. Die linke Mehrheit ist gebrochen, die SPD liegt bei 8,2 %, die AfD macht als zweite Kraf

Nächstenliebe geht anders!

Nächstenliebe geht anders! Alle EU-Abgeordneten von CDU/CSU haben gegen eine Resolution zur Beendigung des Sterbens im Mittelmeer gestimmt. Mit Rechtspopulisten und -extremen haben sie diesen Aufruf zur Menschenrettung mit einer neuen europäischen Seenotrettung und für die Entkriminalisierung der

Der Seelendoktor und ambivalente politische Revoluzzer

Theodor Fontane (* 30. Dezember 1819 in Neuruppin; † 20. September 1898 in Berlin) war einer der großen deutschen Landschaftspoeten. Er ist aber auch der Anwalt der Frauen gewesen, die Emanzipation verdankt dem Neuruppiner Apotheker viel. Aber wie dachte er politisch und was ist von seiner Ambiva

Die schleichende Rückkehr des Unrechtsstaats

Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat eine Hotline zum anonymen Melden rechtsextremer Umtriebe eingerichtet. Unterdessen suggeriert der Stadtrat von Dresden in einer Erklärung unter der Überschrift „Nazinotstand?“, die sächsische Landeshauptstadt versinke im rechtsextremen Chaos. Die obses

Triumph für Matteo Salvini

Eben noch ging ein Seufzer der Erleichterung durch Europa: Der italienische Patient war endlich auf dem Weg der Besserung. Lega-Chef und Innenminister Salvini manövrierte sich mit seinem gescheiterten Neuwahl-Coup ins Aus. Und das Regierungsbündnis aus 5-Sterne-Bewegung und linker Demokratischer P

Auf welchen Politikertypus stehen die Deutschen?

Auf welchen Politikertypus stehen die Deutschen? Kuschelbär (Robert Habeck) oder John Wayne (Friedrich Merz)? Ich vermute Kuschelbär.

Mobile Sliding Menu