German Horror Picture Show

von Heather De Lisle27.03.2011Außenpolitik, Gesellschaft & Kultur, Medien

In was für einer Welt leben wir eigentlich? In Libyen kontrollieren Flugzeuge der NATO eine nichtexistente feindliche Luftwaffe, in Deutschland werden Jodtabletten knapp – und den Simpsons wird der Saft abgedreht. Es ist an der Zeit für einen kleinen Realitätscheck.

Physiker vermuten schon lange, dass es Parallelwelten gibt. Jetzt kann ich diese Theorie eindeutig bestätigen, denn das, was im Moment in der Welt passiert, könnte man nicht mal als Drehbuch an Pro7 verkaufen. Es fing damit an, dass Obama sich diese Woche “aus seiner Wohnung ausgesperrt hat”:http://thehill.com/blogs/blog-briefing-room/news/151659-obama-locked-out-of-oval-office. Während er auf den Schlüsseldienst wartete, drehte er eine weitere Folge seiner „Ich schäme mich für Amerika“-Reality-Show. US-Soldaten in Deutschland wird jetzt schon verboten, “ihre Uniform in der Öffentlichkeit zu tragen”:http://www.latimes.com/news/nationworld/nation/wire/sns-bc-eu–germany-us-militarysecurity,0,3020704.story. In der nächsten Folge werden alle Amerikaner gezwungen, sich eine kanadische Flagge auf die Stirn zu tätowieren, damit wir bloß nicht wiedererkannt werden. Denn die Kanadier sind harmlos. Die haben ja auch das Kommando über den NATO-Einsatz in Libyen übernommen. Da Gaddafis Luftwaffe jetzt aber lediglich aus Legoteilen besteht, ist die Flugverbotszone nicht mehr relevant.

Irrelevant und NATO passen zusammen

Aber irrelevant und NATO passen normalerweise sehr gut zusammen. Kanada patrouilliert also jetzt in einer Flugverbotszone, in der es keine feindlichen Flugzeuge gibt – und die Franzosen schießen weiterhin auf Gaddafis Bodentruppen. Ja, richtig, die Franzosen. Offensichtlich haben unsere Nachbarn vergessen, wie man Appeasement richtig ausspricht und schicken ihre Kampfjets los, um ihren ehemaligen Busenfreund Gaddafi zu erledigen. Sind in Paris etwa die Croissants ausgegangen? Oder ist das nur ein Ablenkungsmanöver, damit Deutschland nicht auffällt, dass die Franzosen vier Millionen Atomkraftwerke im Land haben, die alle nur darauf warten so wie “Fukushima Dai-Ichi”:http://www.theeuropean.de/alexander-kissler/6024-der-tod-im-ticker zu explodieren und die Welt zu verstrahlen … wartet mal, es ist doch in Fukushima gar nicht zum Super-GAU gekommen! Aber es _könnte_ passieren, und damit beschäftigt sich Deutschland. Denn das neue Deutschland versucht nicht mehr die Weltherrschaft an sich zu reißen, sondern diskutiert heftig darüber, wie man die Deutschen (natürlich nur die ohne Migrationshintergrund) vor den Gefahren „da draußen“ am besten schützt. Angela Merkel “schaltet wahllos Atomkraftwerke ab”:http://www.theeuropean.de/alexander-goerlach/6046-atompopulismus-in-deutschland, verteilt Jodtabletten und das Volk ist wieder glücklich. Egal, dass es weiter 136 AKWs in Europa gibt, die eine viel größere Gefahr für Deutschland sind. Diese 180-Grad-Wende hätte ich noch ähnlich wie Brüderle es getan hat als Wahlkampftaktik abgeschrieben und mich weiter darum geärgert. Aber jetzt ist die Kanzlerin endgültig zu weit gegangen: alle Simpsons-Folgen, in denen Homers Atomkraftwerk eine Rolle spielt, werden ab sofort nicht mehr gesendet.

In was für einer Welt leben wir eigentlich?

In was für eine Welt bin ich denn hier gelandet, dass normalen Menschen nicht mehr zugetraut wird, den Unterschied zwischen einer animierten Serie und dem wahren Leben zu erkennen? Werden auch alle Emmerich-Katastrophenfilme nicht mehr gesendet? Was ist mit „2012“? Oder „The Day After Tomorrow“? Meinetwegen auch „Mad Max“. Oder „Terminator“. Könnte ja sein, dass Cleverbot sich in Skynet verwandelt und die Menschheit ausrottet. Wie grausam wäre das denn, wenn wir es dann auch noch im Fernsehen sehen müssten.

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Die erstaunlichen Geschäfte der Greta Thunberg-Lobby

Greta Thunberg bricht mit einem Segelboot in die USA auf. Das globale Medienspektakel um die Klimaschützerin erreicht einen neuen Höhepunkt. Doch im Hintergrund ziehen Profis ihre PR-Strippen und machen erstaunliche Geschäfte.

"Ganz klar die Ausländerkriminalität."

Vor einigen Wochen stellte Friedrich Merz völlig zu Recht - aber natürlich auch völlig entsetzt - fest, dass sehr viele Polizisten und Soldaten mittlerweile Unterstützer der Alternative für Deutschland sind.

Unsere Positionen sind keineswegs AfD-nah

Gern unterstellen unsere Gegner der WerteUnion, unsere Positionen seien AfD-nah. Die Realität ist aber, dass die WerteUnion Positionen vertritt, die über Jahrzehnte unbestritten Positionen der CDU/CSU waren. Leider hat die alte Parteiführung diese Positionen in den letzten Jahren aber über Bord

Der Rest der Welt hält Deutschland für verblödet

Deutschland ist nur für kaum mehr als 1 % des weltweiten CO2-Ausstoßes verantwortlich ist, während China, der größte Emittent, vom Pariser Klimaschutzabkommen das Recht auf Steigerung seiner CO2-Emissionen eingeräumt bekommen hat. Die politisch herbeigeführte Verelendung der deutschen Bevölk

Fünf Gründe, die für die E-Mobilität sprechen

Die Absatzzahlen steigen sprunghaft. Die Batterietechnik meldet Durchbrüche. Die Produktion von E-Autos wird ab sofort in gewaltige Volumina vorstoßen. Branchenexperten sprechen vom „Take-off“ der E-Mobilität.

Warum Sie aus der Klimakirche austreten sollten

Es gibt in der Wissenschaft unterschiedliche Meinungen darüber, ob es eine allgemeine Klimaerwärmung gibt und welchen Anteil der Mensch daran hat. Diese unterschiedlichen Positionen werden von Politik und Systemmedien nicht offen diskutiert; vielmehr wird wahrheitswidrig behauptet, dass nur ein un

Mobile Sliding Menu