Die 100 Tage von Berlin

Harry Tisch9.04.2011Gesellschaft & Kultur

Atom-Katastrophen, gewissenlose Konzerne, Fettsucht: Die bürgerlichen Parteien können, anders als die Grünen, die Ängste der Menschen nicht mehr lindern. Zeit für eine Rundumerneuerung. Ein 100-Tage-Plan.

Wer jemals an der Weisheit, Weitsicht und Vernunft der Mehrheit in unserem Lande gezweifelt hat, kann jetzt aufatmen. Wie letzte Umfragen zeigen, können sich immer weniger Menschen dem Charisma, dem Charme und den zündenden Ideen der Genossin Claudia Roth und der Partei der kritischen Intelligenz entziehen, sodass eine grün-rote Regierung nicht mehr nur in Baden-Württemberg, sondern auch im Bund als realistisch erscheint. Mittlerweile wollen fast “30 Prozent der Wähler „Bündnis 90/Die Grünen“ ihre Stimme geben(Link)”:http://www.welt.de/politik/deutschland/article13085587/Gruene-bundesweit-vor-SPD-FDP-im-freien-Fall.html und die Hoffnung, dass es eines nicht allzu fernen Tages sogar 99,96 Prozent sein könnten – was selbst das Rekordergebnis der „Nationalen Front für das Demokratische Deutschland“ unter Führung der Partei der Arbeiterklasse bei der “Volkskammerwahl 1963(Link)”:http://www.titanic-magazin.de/news.html?&tx_ttnews[tt_news]=4200&cHash=d575c01e7ab442ee902f615b7726cc55 übertreffen würde – ist heute berechtigter als je zuvor.

Original statt Kopie

Am Ende wird selbst die Selbstlobotomisierung der bürgerlichen Parteien, die einander jetzt wechselseitig in Ökopazifismus und fortschrittlicher Gesellschaftspolitik zu übertreffen trachten, umsonst sein. Als Intellektueller, der etwas auf sich hält, wählt man das Original statt der Kopie. “Und die FDP könnte bald sogar nicht mal mehr als Blockpartei gebraucht werden(Link)”:http://www.theeuropean.de/christoph-giesa/6261-westerwelle-gibt-fdp-vorsitz-auf – wirtschaftliche und politische Freiheit und ungleiche Verteilung haben uns nur in den Abgrund geführt und immer mehr Menschen wird das bewusst. Wo die menschengemachte Erderwärmung und die weltweite Überbevölkerung Naturkatastrophen nach sich ziehen und die Profitgier gewissenloser Konzerne zu Kriegen, “atomarer Verseuchung(Link)”:http://www.theeuropean.de/debatte/3837-atomausstieg, kaputten Meeren, Arschjucken und Fettsucht führt (während die Ozonschicht bald einem von Heidis Topmodels gleicht), kann kein anständiger Mensch mehr Verständnis für die Produktion von großen Autos, die Verlängerung der Laufzeiten von KKWs oder die private Aneignung von Gewinnen ohne sozial gerechte Verteilung aufbringen.

100 Tage, ein Programm

Was außer der sofortigen Abschaffung von Atomenergie kann eine Regierung unter Führung der einzigen wirklichen Umweltpartei, die es seit 1945 in Deutschland gab, aber noch leisten? Ein paar Ideen für ein 100-Tage-Programm sollten an dieser Stelle schon mal zur Sprache kommen: * Ein Sofortprogramm zur vollständigen Abschaffung des Individualverkehrs bis 2030 tritt in Kraft, die Mineralölsteuer wird verdreifacht und der Mehrerlös in den Aufbau einer Nationalen Pferdekutschenflotte gesteckt. “Alle laufenden Autobahnprojekte werden beendet(Link)”:http://www.theeuropean.de/eberhard-lauth/6078-energiekrise (schon Kerner wusste: „Autobahn geht gar nicht!“), die bestehenden auf eine Fahrspur rückgebaut, die Randstreifen zu Radwegen umfunktioniert. Verboten werden unter anderem auch die weitere Produktion und der Verkauf von Motorrollern oder Dieselfahrzeugen. * Durch eine Verfassungsreform, der sich die bürgerliche Opposition aus Angst vor schlechter Presse nicht wird entziehen können, wird das Amt des Bundespräsidenten abgeschafft und durch einen Nationalen Ethikrat ersetzt, dessen Mitglieder durch NGOs, Universitäten, Forschungseinrichtungen und die steuerfinanzierten Kirchen bestellt werden und der Gesetze, die den Klimaschutzzielen zuwiderlaufen, im Schnellverfahren aufheben kann. * Um das Bewusstsein für den Umweltschutz zu stärken, werden „Ökopioniere“ als verpflichtende staatliche Jugendorganisation gegründet. Nach chinesischem Vorbild wird zur Rettung des Klimas eine Ein-Kind-Politik durchgesetzt. Schwangerschaftsabbruch wird auch postnatal bis zum vollendeten 18. Lebensmonat legalisiert. Ab dem zweiten Kind fallen sämtliche Sozialleistungen und Steuervergünstigungen weg. * Ein “vollständiges Verbot privaten Waffenbesitzes(Link)”:http://www.theeuropean.de/debatte/2548-amoklaeufe-an-schulen wird durchgesetzt, Schützenvereine werden aufgelöst, die Jagd verboten. Die Polizei wird entwaffnet, ihre Angehörigen zu Sozialarbeiter_innen umgeschult und nur noch weiterbeschäftigt, wenn sie an der örtlich zuständigen Hochschule verpflichtende Lehrgänge in „Interkultureller Erziehung“ und „Gendersensibilität“ mindestens mit der Note „2“ absolviert haben. * Bankwesen und Energieversorgung werden komplett verstaatlicht, die Vorstände werden jederzeit widerruflich und mit imperativem Mandat ausgestattet vom Nationalen Ethikrat entsandt. * Die Bundeswehr wird aus Afghanistan abgezogen, aufgelöst und künftig zur Bekämpfung von Steuersündern, “Sexualkundeverweigerern(Link)”:http://www.theeuropean.de/alexander-kissler/6255-freiheit-ist-nicht-gruen oder Konterrevolutionären im Inneren eingesetzt. Um die Position der Bundesregierung, auch die Nachbarländer müssten aus der Atomkraft aussteigen, zu untermauern, werden mehrere Bataillone an die Grenzen zu Polen, Tschechien, Frankreich und der Schweiz verlegt. * Die „Verfassungstreue“ als Bedingung für Ämter im öffentlichen Dienst wird durch die Erfordernis der „ökologischen Zuverlässigkeit“ ersetzt. Diese ist künftig auch Voraussetzung für das passive Wahlrecht. Das alles kann jedoch nur der Anfang sein. Die Massen und ihre intellektuelle Vorhut wussten noch nie so präzise, was sie wollen: Nicht mehr und nicht weniger als die “Ökologische Volksrepublik Deutschland(Link)”:http://www.theeuropean.de/debatte/4501-wirtschaftsmotor-green-technology!

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Terror von Links wird nicht bekämpft

Nach den linksterroristischen Ausschreitungen an Silvester war Leipzig-Connewitz in aller Munde und vor allem in den Schlagzeilen. Dabei ging nicht nur unter, dass es bundesweit Ausschreitungen mit Angriffen auf Polizei und Rettungskräfte gegeben hat, sondern dass auch die Thomaskirche in Leipzig d

Warum bleibt die FDP so schwach?

Zu Beginn des Jahres 2020 wird in der Innenpolitik heftig über das Werben von CSU-Chef Markus Söder für einen Umbau der Bundesregierung debattiert. Über die verhaltene Reaktion der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer. Und über die Forderung des neuen SPD-Vorsitzenden Norbert Walter-Borj

Die USA praktizieren den Terror

US-Präsident Trump will keinen Frieden im Nahen Osten, sondern Krieg. Aber selbst in deutschen Medien wird die gezielte Tötung des iranischen Generals Soleimani mit dem Kampf gegen den Terror gerechtfertigt. Eine besonders dreiste Lüge.

„Kosten- und Programm-Exzesse der öffentlich-rechtlichen Sender spalten die Gesellschaft“

Die konservative Basisbewegung innerhalb der CDU/CSU setzt sich dafür ein, die Finanzierung und Programmgestaltung der öffentlich-rechtlichen Sender wieder auf deren Kernaufgaben zurückzuführen.

Die Bundesregierung muss Donald Trump die Gefolgschaft verweigern

Dritter Tag im neuen Jahrzehnt und ein Krieg mit gigantischen Folgen droht. Die US-Morde an dem Kommandeur der iranischen Quds-Brigaden Qassem Soleimani und dem Vizekommandeur der irakischen Volksmobilmachungskräfte (PMF) Abu Mahdi al-Muhandis sollen offenbar einen US-Krieg gegen den Iran vom Zaun

Frau Merkel, treten Sie endlich zurück

Vera Lengsfeld hat einen offenen Brief an die Kanzlerin geschrieben. Und bemerkt: "Alle Fehler ihrer Kanzlerschaft aufzuzählen würde den Rahmen dieser Ansprache sprengen. Deshalb seien nur die verheerendsten genannt." Welche es sind, lesen Sie hier.

Mobile Sliding Menu