Niemand wird als Abgeordneter geboren. Florian Bernschneider

Hardy Ostry

Hardy Ostry

Nach dem Abschluss seiner Promotion am Lehrstuhl für Neuere Geschichte und Internationale Beziehungen an der Universität der Bundeswehr, Neubiberg, begann er 2001 seine Tätigkeit für die Internationale Zusammenarbeit der KAS, zunächst in Cotonou und in Tunis, sowie als Leiter des Regionalprogramms Nahost/Mittelmeer mit den Büros in Amman und Tunis. Seit 2008 ist er Abteilungsleiter für Afrika und Naher Osten im Berliner Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Zuletzt aktualisiert am 26.03.2011

Debatte

Tosendes Gezwitscher

Social Media geben marginalisierten Gruppen die Möglichkeit, sich gesellschaftlich zu artikulieren. Der egalitäre Charakter der Social Media ist eine wesentliche Voraussetzung für die Umbrüche in den nordafrikanischen Staaten, wenn auch kein Erfolgsgarant.

meistgelesen / meistkommentiert