Die Regierung befriedigt Klientelinteressen. Hugo Müller-Vogg

Harald Wilkoszewski

Harald Wilkoszewski

Der Politologe ist wissenschaftlicher Koordinator bei „Population Europe“, dem europäischen Netzwerk führender demografischer Forschungseinrichtungen. Zuvor hat er beim Aufbau des Arbeitsbereiches „Bevölkerung und Politik” am Max-Planck-Institut für demografische Forschung mitgewirkt. Seit 2008 ist Wilkoszewski Fellow der „Stiftung neue Verantwortung“ und leitet dort das Projekt „Generationengesellschaft-D“. Zu seinen Veröffentlichungen zählen u. a. „Age trajectories of social policy preferences” und “Die verdrängte Generation. Politische Parteien und die alternde Gesellschaft”.

Zuletzt aktualisiert am 25.05.2012

Debatte

Vom Verlust der Empathie

Egoistisch, wetteifernd und narzisstisch – so schätzt eine neue Studie der Universität Michigan die heutige junge Generation ein. Im Vergleich zu Altersgenossen in den 1970er-Jahren zeigten Studierende in den USA nach dem Jahrtausendwechsel deutlich weniger Empathie für ihre Mitmenschen.

meistgelesen / meistkommentiert